Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Deutsche B-Jugend-Meisterschaft im Handball:

15:14-Pausenführung - danach ging nichts mehr

24.05.2009 | 20:50 Uhr
15:14-Pausenführung - danach ging nichts mehr

Die Chancen der weiblichen B-Jugend des ASC, das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen den Süd-Zweiten TSG Ketsch zu überstehen, sind auf ein Minimum geschrumpft.

Im gestrigen Hinspiel kassierten die Mädels um das Trainergespann Rolf Benninghaus / Jost Neurath nach guter erster Halbzeit (15:14) eine bittere 22:32-Niederlage.

„Sie sind schon mit hängenden Köpfen aus der Kabine gekommen”, versuchte Benninghaus das Unerklärliche zu erklären. Ohne die verhinderte Christin Niklaus (Klassenfahrt) aber mit Aushilfs-Torhüterin Tessa Buchholz waren die ASC-Mädels gut mit 3:0 gestartet. Dem 6:6-Ausgleich folgte wieder eine 14:11-Führung, und es gab eigentlich keinen Grund für den Einbruch im zweiten Durchgang. „Die Mannschaft ist dann nie mehr ins Spiel gekommen”, so der enttäuschte Coach, „alle haben viel zu früh resigniert.”

Die Chancen für das Rückspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr, Aplerbeck I) betitelte Rolf Benninghaus als minimal: „Wir werden versuchen, uns mit Anstand aus dem Wettbewerb zu verabschieden.” vos

ASC 09, weibl. B-Jugend: Kleinschnittger, Buchholz; Bojda (4/1), Elkenkamp (1), Neurath (3), Oswald, Schroll, Busse (3), Gellisch (3), Moll (1), Kamann (3), Fabisch (3/1).

Volker Surkamp

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
329319
15:14-Pausenführung - danach ging nichts mehr
15:14-Pausenführung - danach ging nichts mehr
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/lokalsport/dortmund/15-14-pausenfuehrung-danach-ging-nichts-mehr-id329319.html
2009-05-24 20:50
Dortmund