Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Dinslaken Hünxe Voerde

110 Torschüsse freuten Jacobs

30.09.2007 | 14:55 Uhr

EISHOCKEY. Coach der Dinslakener Kobras sah einen glatten 14:5-Erfolg gegen Moers.

Um die Favoritenrolle kamen die Dinslakener Kobras vor dem Niederrhein-Duell gegen die Black Devils aus Moers nicht herum. Am Ende wurden sie dieser vor rund 210 Zuschauern aber auch gerecht. Mit 14:5 (4:2, 7:3, 3:0) schickte der Eishockey-Regionalligist die Gäste auf die kurze Heimreise.

"Es war wichtig, die Auftaktpleite wettzumachen", stellte Coach Alexander Jacobs fest. Dass er nicht gänzlich zufrieden war, lag an der für ihn hohen Zahl von Gegentreffern. "Fünf Tore dürfen wir gegen so eine Mannschaft eigentlich nicht kassieren." Hinzu kam, dass Keeper Rene Hippler gestern Abend nicht seinen allerbesten Tag erwischt hatte.

Zumindest eine Vorgabe des Trainers setzten seine Schützlinge aber mit Bravour um. Mindestens 75 Torschüsse hatte Jacobs gefordert. Am Ende hatten die Kobras um den vierfachen Torschützen Dominik Rozman den Puck satte 110-mal auf das Moerser Gehäuse gefeuert.

Die Hausherren begannen wie die Feuerwehr und führten schnell 3:0. Danach schlichen sich aber erste Nachlässigkeiten gerade in der Defensive ins Dinslakener Spiel ein. Moers schlug daraus Kapital und verkürzte auf 1:3. Mit einem 4:2 ging es letztendlich für die Kobras in die Drittelpause. Nach Wiederbeginn gelang den Gästen zwar der Anschluss, doch anschließend legte die Heimmannschaft einen vorentscheidenden Zwischenspurt zum 9:3 ein. Das reichte. Im letzten Abschnitt bauten die Gastgeber die Führung noch einmal aus.

Tore: Rozman (4), Klein, Bergmann (je 2), Nimako, Schmitz, Pleger, Linda, Leverenz, Bergstermann (je 1). Strafzeiten: Dinslaken 18, Moers 20. (tom)


Kommentare
Aus dem Ressort
Herren 70 stiegen wieder auf
Tennis
Nach einjähriger Abwesenheit schafften die Tennis-Oldies der Herren 70 der Dinslakener TG Blau-Weiß den Wiederaufstieg in die 1. Verbandsliga.
Voerder Athleten kletterten fünfmal aufs Podest
Leichtathletik
Mit fünf Podestplätzen und weiteren guten Platzierungen machte der Leichtathletiknachwuchs des TV Voerde beim Drevenacker Abendlauf auf sich aufmerksam.
Schott: „VfB Lohberg ist nicht in der Existenz bedroht“
VfB Lohberg
Mit harscher Kritik an der Vereinsführung war Beisitzer Niklas Schneider vor wenigen Tagen aus dem Vorstand des VfB Lohberg abgetreten. Jetzt widerspricht der kritisierte Vereinschef: „Der VfB Lohberg ist keinesfalls in seiner Existenz bedroht“, so Thomas Schott.
Mareen Hufes Zweifel an der eigenen Entscheidung
Triathlon
Beim Ironman in Frankfurt, den Europameisterschaften der Triathlon-Langdistanz, wollte sich Mareen Hufe das Ticket für den berühmten Wettbewerb auf Hawaii sichern. Doch dieser Traum scheint zumindest für dieses Jahr ausgeträumt. Hufe stieg in Frankfurt nach einer Laufrunde aus dem Rennen aus.
Walter Trapp sicherte sich die Bronzemedaille
Judo
Walter Trapp, Trainer der Regionalliga-Judoka der SV 08/29 Friedrichsfeld, hat seiner Bilanz als internationaler Spitzenkämpfer eine weitere Medaille hinzugefügt: Er erkämpfte sich bei der Masters-Europameisterschaft in Prag die Bronzemedaille.
Umfrage
Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

 
Fotos und Videos
Triathlon in Löhnen
Bildgalerie
Wettkampf
Drachenbootregatta
Bildgalerie
Regatta
RFV Bruckhausen
Bildgalerie
Reiten
Jahn Hiesfeld feiert
Bildgalerie
Fußball Oberliga