Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Dinslaken Hünxe Voerde

110 Torschüsse freuten Jacobs

30.09.2007 | 14:55 Uhr

EISHOCKEY. Coach der Dinslakener Kobras sah einen glatten 14:5-Erfolg gegen Moers.

Um die Favoritenrolle kamen die Dinslakener Kobras vor dem Niederrhein-Duell gegen die Black Devils aus Moers nicht herum. Am Ende wurden sie dieser vor rund 210 Zuschauern aber auch gerecht. Mit 14:5 (4:2, 7:3, 3:0) schickte der Eishockey-Regionalligist die Gäste auf die kurze Heimreise.

"Es war wichtig, die Auftaktpleite wettzumachen", stellte Coach Alexander Jacobs fest. Dass er nicht gänzlich zufrieden war, lag an der für ihn hohen Zahl von Gegentreffern. "Fünf Tore dürfen wir gegen so eine Mannschaft eigentlich nicht kassieren." Hinzu kam, dass Keeper Rene Hippler gestern Abend nicht seinen allerbesten Tag erwischt hatte.

Zumindest eine Vorgabe des Trainers setzten seine Schützlinge aber mit Bravour um. Mindestens 75 Torschüsse hatte Jacobs gefordert. Am Ende hatten die Kobras um den vierfachen Torschützen Dominik Rozman den Puck satte 110-mal auf das Moerser Gehäuse gefeuert.

Die Hausherren begannen wie die Feuerwehr und führten schnell 3:0. Danach schlichen sich aber erste Nachlässigkeiten gerade in der Defensive ins Dinslakener Spiel ein. Moers schlug daraus Kapital und verkürzte auf 1:3. Mit einem 4:2 ging es letztendlich für die Kobras in die Drittelpause. Nach Wiederbeginn gelang den Gästen zwar der Anschluss, doch anschließend legte die Heimmannschaft einen vorentscheidenden Zwischenspurt zum 9:3 ein. Das reichte. Im letzten Abschnitt bauten die Gastgeber die Führung noch einmal aus.

Tore: Rozman (4), Klein, Bergmann (je 2), Nimako, Schmitz, Pleger, Linda, Leverenz, Bergstermann (je 1). Strafzeiten: Dinslaken 18, Moers 20. (tom)



Kommentare
Aus dem Ressort
Planks Wunsch ging nicht in Erfüllung
Fußball
Dinslaken. Am Sonntag empfangen die Fußballer des TV Jahn Hiesfeld in der Oberliga-Meisterschaft den ETB Schwarz-Weiß. Schon dreieinhalb Wochen später kommt es zum „Rückspiel“ am Essener Uhlenkrug. Die gestrige Niederrhein-Pokalauslosung im 15. Stock der Sportschule Wedau bescherte den „Veilchen“...
„Veilchen“ sahnten in Voerde ab
Schwimmen
Voerde/Dinslaken. Talente des TV Jahn Hiesfeld standen beim Nachwuchsschwimmfest des TV Voerde 29-mal auf dem obersten Treppchen. Gastgeber Achter in der Gesamtwertung.
Hauviller überraschte gegen Werner
Tennis
Mit den Endspielen der Vereinsmeisterschaften hat die Tennisabteilung des STV Hünxe nun den Veranstaltungskalender 2014 abgearbeitet. Bei schönem Spätsommerwetter sahen die interessierten Zuschauer gut gelaunte Finalteilnehmer und konnten sich an Grill und Theke köstlich versorgen. In der offenen...
15. Einzeltitel für Willi Schneider
Tennis
Voerde. Rekordjäger setzte sich bei den Tennis-Clubmeisterschaften des TC Blau-Weiß Spellen bei den Herren 40/50 gegen Oliver Drewanz durch.
Die Stadtmeister stehen fest
Tennis
Voerde. Die SV 08/29 Friedrichsfeld war in diesem Jahr Ausrichter der Voerder Tennis-Stadtmeisterschaften. Auf der Anlage an der Heidestraße feierten jetzt die Siegerinnen und Sieger aus insgesamt 26 Disziplinen ihre Triumphe.
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos
Bezirksligaderby
Bildgalerie
Fußball Bezirksliga
24-Stunden-Schwimmen
Bildgalerie
Schwimmen
Fussball
Bildgalerie
Fussball
Jahn im Pech
Bildgalerie
Fußball Oberliga