Das aktuelle Wetter NRW 3°C
VfL Bochum

VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen

18.10.2012 | 19:23 Uhr
VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen
VfL-Trainer Andreas Bergmann macht klare Ansagen an sein Team: "Wir wollen Berlin mutig bekämpfen und bespielen."Foto: Gero Helm

Bochum.   Vermutlich mit dem zuletzt angeschlagenen Lukas Sinkiewicz in der Startelf will der Zweitligist VfL Bochum am Freitagabend (18 Uhr) den Tabellenzweiten Hertha BSC Berlin „bekämpfen und bespielen“. Trainer Andreas Bergmann fordert Mut von seinem Team.

Ab Oktober, so hat es Trainer Jos Luhukay vor der Saison gesagt, sei Berlin „nur schwer zu schlagen“, und der bunte Boulevard in der bunten Bundeshauptstadt hat daraus ein „Unschlagbar“ gemacht. Das hält sich hartnäckig. Andreas Bergmann, der Bochumer Trainer, sagt dazu: „Dann ist das ja eine gute Aufgabe für uns. Wir wollen Berlin mutig bekämpfen und bespielen.“

Unabhängig davon, ob und wie und unter welchen Umständen der neue Berliner Trainer seine Worte der Macht gewählt hat - Unrecht hat er ja (bisher) nicht, so oder so. Berlin ist nach Startproblemen mehr und mehr ins Rollen gekommen, hat an Dominanz, Selbstsicherheit zugelegt.

Hertha muss nicht automatisch die bessere Mannschaft sein

Alexander Iashvili, der Bochumer Routinier, spricht von der Mannschaft mit dem „besten Spielermaterial“, stellt aber zugleich klar, dass sein VfL Bochum eine realistische Chance habe: „Das bedeutet ja nicht, dass Berlin auch automatisch die beste Mannschaft ist. Wir wissen, was wir können“, sagt der 34-Jährige und legt zugleich den Finger in die große Bochumer Wunde: „Wir müssen im Spiel unsere Chancen nutzen , dann können wir den Berlinern das Leben schwer machen.“

Berlin traf in den neun Spielen schon 16 Mal, das ist Ligaspitze. Bochum: 5 Mal. Ligakeller.

Zlatko Dedic und Leon Goretzka sind fit für das Spiel gegen Hertha

Einer, der bisher nur im Pokal zwei Chancen nutzte, ist Zlatko Dedic. Der Slowene kehrte fit zurück vom Länderspiel, „ich bin bereit“, sagte er gestern nach dem Training. Er dürfte den Vorzug vor Kevin Scheidhauer erhalten.

So stand er auch in der Trainings-Startelf, die wohl gegen den Tabellenzweiten beginnt, auch wenn hinter dem Einsatz von Lukas Sinkiewicz noch ein kleines Fragezeichen stand. Marc Rzatkowski machte zwar schon einen guten Eindruck, dürfte aufgrund der langen Pause aber auf der Bank Platz nehmen. Ebenso wie, wahrscheinlich, Mirkan Aydin.

Viele Hoffnungen ruhen erneut auf Leon Goretzka, dem 17-Jährigen, bei dem „das Gesamtpaket“, wie Bergmann gerne sagt, so „außergewöhnlich“ ist. Ein Wochenende hat er auch mental mal richtig abgeschaltet, hat beim Test in Wattenscheid nur 20 Minuten gespielt, nachdem der Körper erste Ermüdungs-Erscheinungen gezeigt hatte. Allein diese Wochenend- und Pflichtspiel-Pause habe ihm „gut getan“, sagt Bergmann , und auch Goretzka wirkte gestern frohgemut: „Alles bestens“, sagte er voller Tatendrang.

Die Startelf: Luthe - Rothenbach, Maltritz, Sinkiewicz, Chaftar - Freier, Kramer, Goretzka, Tasaka - Iashvili - Dedic.

Todt optimistisch, dass Luthe verlängert

In den Vertragsverhandlungen zwischen dem VfL und Torwart Andreas Luthe gibt es offenbar Fortschritte. Jens Todt erwartet eine „zeitnahe Lösung“, so der Vorstand, der auch eine Verlängerung des ebenfalls 2013 auslaufenden Kontraktes mit Marc Rzatkowski anstrebt.

Ralf Ritter



Kommentare
19.10.2012
14:38
VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen
von dete48 | #13

#4 wohl noch nicht lang genug gelitten mit dem verein was?^^

ach und wenn der vfl gewinnt, weiss ich was morgen früh hier zu lesen sein wird! alle optimisten werden sich vor schadenfreude den mund abputzen, weil die kritiker unrecht hatten. so war es schon oft, und nächste woche wird wieder verloren und dann halten sich die optimisten wieder zurück...
falls es der fall sein sollte, das der vfl heute gewinnt, sag ich nur: auch ein blindes huhn findet mal einen korn^^
glück auf

19.10.2012
14:31
VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen
von FAN58 | #12

Maltritz auch noch verletzt (beim Training) die alternativen gehen wieder aus, ergo kann ich mir die Kommentare vom Sportvorstand nach dem Spiel schon vorstellen.
Wenn ich die Schalgzeile lese "VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen" , ist das ein de javue nur steht übermorgen statt Hertha ,Preußen Ehrenfeld in der Spalte . Warum habe ich das Gefühl die Kommentare von unserem Sportvorstand und Presse schon mal gelesen zu haben? Deshalb stehen hier auch jede woche ähnliche Kommentare , weil zu selten ein dreier zu verbuchen ist.Drücke alle Daumen das es heute ausgerechnet gegen den TOP-Aufstiegskandidaten zu einer Wende kommt.
Freue mich riesig auf die Kommentare aller Fraktionen nach dem Spiel, heute muß Butter bei die Fische.

19.10.2012
13:23
VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen
von 3Stefan3 | #11

Ich habe hier auch schon meine etwas zynischen Kommentare hinterlassen, das ist aber eher ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Der VfL rollt den Felsen auf einer Seite den Berg hoch, nur um ihn auf der anderen Seite wieder herab rollen zu lassen und zwar tiefer, als er vorher hoch gewuchtet wurde. Ich wünsche mir 3 Punkte gegen Berlin, mit einem wäre ich sehr zufrieden.

19.10.2012
12:55
An Ergebnissen wird gemessen
von Querdenker79 | #10

Und die sind bislang katastrophal. Es bleibt dabei, dass Bergmann der falsche Trainer ist und bislang blieb er jeden Gegenbeweis schuldig. Keine Spielzüge, keine Ideen, einfach nichts.

Und es ist billig, den einzigen Stürmer auf dem Feld jeweils zu kritisieren. Die angebliche Chancenvielfalt sahen nur Todt und Bergmann. Die Anspiele auf die Stürmer, so wenn sie kommen, sind eine Frechheit. Und niemals den Mut zwei Stürmer zu bringen, den Iashvilli ist keiner.

Nein, hat auch nichts mit Prügel zu tun. Das was Bergmann leistet, könnte jeder Assi beim VFL auch machen. Der gibt den Jungs nichts Konkretes an die Hand.

und Leute wie Maltritz werden auch noch hochgelobt, obwohl sie die Schwachstellen sind bei uns.

19.10.2012
12:46
Man kann
von friedo48 | #9

doch davon ausgehen das die Mehrzahl derer die ihren Gedanken,in welche Richtung auch immer,hier freien Lauf lassen Anhänger des VFL sind.Die Gruppe der Oberfrustrierten,die auf Grund der jahrzehntelangen Rumrederei ohne etwas Zählbaren das Stadion nicht mehr oder selten betreten ist für mich genaso Anhänger wie der
fleißige Stadiongänger.Viele oder vielleicht sogar alle in diesem Forum haben weder die
Zeit als es noch den "Starenkasten" oder die Zeit als Ottokar Wüst den Spruch gab;"
Baut uns ein neues Stadio und ich bau euch eine Zuckertruppe"! als Fan mitbekommen.
Vom Aufstieg in die Bundesliga bis Heute hat sich einiges wie Stadion,med. Bereich, Stadioncenter ,Trainingsplätze usw.schon getan.

19.10.2012
11:38
Urteil Teil 2
von Carluccino | #8

...gedeckter Ton plus Inhalt nicht jedem gefällt, vor allem in Zeiten einer langen, scheinbar endlosen Krise des Vereins-geschenkt. Dass ich zum "Fall" Schwenken, keinesfalls "aus dem hohlen Bach heraus" mich mit einer juristischen Bewertung geäußert habe.... Menschenverachtung ? Wie gesagt ich habe Tag für Tag mit Menschen zu tun, die ich zu begleiten und zu vertreten habe, die für "Lappalien" richtig hart verurteilt und angefasst werden. Daher denke ich, dass sowohl Profifußballer, die wie auch beim VFL Bochum immense Gehälter beziehen, ebenso die sportliche Leitung und der Finanzvorstand, auf jeden Fall scharf kritisierte werden dürfen. Wobei Sarkasmus nicht zu verwechseln ist mit Schadenfreude. Ich bin heute Abend übrigens auch im Stadion. Mit ganzem Herzen. Mit Leib und Seele. Wer mit mir nicht verdeckt, sondern mit offenem Visier debattieren möchte, kann dies tun. Um 17 Uhr 30 stehe ich gerne vor dem Aufgang zu Block B zu jedem Gespräch bereit. Erkennungszeichen: Heißes Herz.

1 Antwort
Mein lieber Carluccino,
von moellera | #8-1

hoffentlich hast Du mit diesem Text nicht unsere Kritiker hier überfordert. Es ist ja schon beinahe lächerlich, dass wir uns nur wegen unserer kritischen Meinungsäußerung hier rechtfertigen müssen, nach alll unseren Fan-Jahrzehnten.
Ich bin heute mal wieder auf einem Sitzplatz auf der Haupttribüne als Feinschmecker in Sachen fussballerischer Sparmenues anzutreffen.
Freue mich auf Fiege und Dönninghaus, auf ein paar Jungens aus früheren Zeiten in meiner Nähe und habe an das Spiel unseres VfL null Erwartungen. Mich können sie eigentlich nur noch positiv überraschen.
So leid es mir tut, aber mein Ex-Kollege Notschrei wird seinen Schinken alsbald dem Paketdienst zur Auslieferung übergeben müssen.
Wir kommen der Stunde X immer näher. Der Countdown läuft.

19.10.2012
11:24
Urteile Teil 1
von Carluccino | #7

Als ein Mensch, der jeden Tag mit Menschen zu tun hat, über die andere Menschen Urteile mit weitreichenden Folgen fällen, lasse ich mir nicht unterstellen etwas "menschenverachtendes" "zu Papier" zubringen. In einem Fall hatte ich in diesem Forum einmal auf eine wirklich, auch strafrechtlich bedenkliche Bezeichnung der Fans des blau-weißen Reviernachbarn aufmersam gemacht und habe dafür die Bemerkung geäußert diese seien "Freiwild" was die bedenkliche Vorstufe zum Straftatbestand §111 StGB darstellt. Jeder Fan hat seine "subjektive Wahrheit". Fakten hingegen aufgrund derer Urteile, auch in diesem Forum gefällt werden, stehen außerhalb jeden Zweifels. Tabellenplatz, Punktestand, Torausbeute, Trainingszeiten, Verletztenhäufung. Das mir der Ton des geschätzten Kollegens Moellera gefällt, nicht hingegen der Ton von z.B. Zensek, insbesonder im "Fall" "Zecke/Freiwild", mein zum Teil polemisch-satirischer, aber in jedem Fall von Art. 5 Absatz 1,Satz 1, 3 Satz 1 GG...

1 Antwort
Korrektur
von Carluccino | #7-1

geerntet statt geäußert.

19.10.2012
10:10
Wenn der Vfl heute Abend gegen Hertha gewinnt,
von unbeugsamseit1848 | #6

werden die Schwarzseher - wie immer - trotzdem mehr als ein Haar in der Suppe finden.
Wenn der VfL verliert, droht der Abstieg nicht nur, sondern steht eigentlich schon sicher fest.
Ich will, dass mein Verein gewinnt und Erfolg hat. Aber ich liebe ihn auch, wenn er verliert.
Im Gegensatz zu euch hoffe ich nicht auf Misserfolg und Niederlagen meiner Mannschaft, nur um Recht zu behalten.
Natürlich muss Kritik sein, aber eure Verachtung allen Verantwortlichen beim VfL gegenüber ist keine Kritik, sondern komplett destruktiv und leider oft auch menschenverachtend..
Wer nur den liebt, der Erfolg hat, ist Allianz versichert - oder geht zumindest in dieses Stadion. Ich gehe heute Abend in dieses tolle Stadion und hoffe und zittere und - vielleicht - werde ich enttäuscht. Und dann trauere ich und brauche zwei Tage, um wieder mit neuem Mut dem nächsten Spiele entgegen zu sehen.
Aber ich maße mir nicht an, Urteile über Menschen zu fällen, die ich nicht kenne.
Bochum, ich komm aus dir! Glückauf!

4 Antworten
VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen
von unbeugsamseit1848 | #6-1

Ich meinte natürlich: Ich gehe heute Abend in unser tolles Stadion...

Du wirst es glauben,
von moellera | #6-2

aber ich gehe gleich auch in dieses tolle Stadion und würde mich freuen, wenn endlich die erhoffte Trendwende eintreten würde. Ausser mir werden auch die meisten anderen "Schwarzmaler" sich wieder auf den Weg machen. Wir würden uns ja gerne mal nachhaltig irren und uns ggf. auch hier als "Leute mit null Ahnung" titulieren lassen. Leider bestätigt uns der VfL seit mehreren Jahren immer wieder in unserer kritischen Sichtweise. Die Entwicklung der letzten Jahre war für Menschen mit objektiver Sichtweise voraussehbar. Was von dem, das die Kassandras hier beschrieben haben, ist denn nicht eingetreten?
Geht es denn noch schlimmer? Ja, eine Etage tiefer vielleicht, oder würde ein totaler Umbruch auf "Amateurniveau" nicht gar befruchtend wirken?
Und uns Erfolgshungrigkeit und zu hohe Erwartungen vorzuhalten ist lächerlich. Dafür sind wir seit Jahrzehnten dabei und nicht westlich und östlich ausgewichen.

VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen
von freddie10000 | #6-3

Wer all die Kommentare hier Woche für Woche liest, kann eigentlich nur zu einem Ergebnis kommen. Irgendwie sind alle hier VfL - Fans. Nur versuchen die einen positive Stimmung zu machen, weil man auch ein positives Umfeld braucht wenn man auf Dauer Erfolg haben will. Und die anderen, sicherlich auch VfLer durch und durch, wollen obwohl sie eigentlich tief in ihrem Herzen gerne Unrecht hätten, stets Recht bekommen. Mir fehlt für diese zwei Fronten Fangemeinschaft manchmal echt das Verständnis. Die Fehler die gemacht worden sind, sind doch allen hinlänglich bekannt. Die schlecht angelaufene Saison, verbunden mit den zwei Katastrophenjahren vorher, empfindet sicher auch keiner als supertoll. Und doch kann man zu seinem Verein stehen, positiv hoffen das es besser werden wird. Das der eingeschlagene Weg der richtige sein könnte. Denn selbst die Schwarzseher können ohne Kristallkugel, auch nur vermuten. Oder? Wir haben doch alle nur ein Ziel. Und das ist unser VfL. Glück auf mein VfL

@Freddie,
von moellera | #6-4

es gibt nur einen Weg aus dem Dilemma: Die hanseatisch japanische Laienspielschar muss weg, ohne wenn und aber.
Gib dem Club wieder Gesichter, Typen und Identifikationsfiguren - dann füllt sich auch das Stadionrund und die Kritiken werden sich evtl. gar in begeisterte Zustimmung verwandeln.
Tatsache ist, dass die Unzufriedenheit mit diesen "Nullnummern" in unserem Verein in direkter Abhängigkeit steht.
Mit Wüst und Altegoer, mit Kuntz und Neururer hatte diese Verein solche "Gesichter" abseits des Rasens, und auf dem Rasen RvD, Colding, Zedebel, Wosz, Lameck usw.
Und was ist heute? Die pure Hilflosigkeit, alltägliches Einerlei, beliebig Austauschbares und wenig Bochumer Herz und Leidenschaft sind festzustellen.
Und "wir haben leider keine Zeit mehr". Die Abwärtsspirale ist in vollem Gange. Hoffentlich wird sie gleich gebremst, aber ich glaube nicht daran, leider.

Bis nach dem Spiel !! Blau weiss und Glückauf

18.10.2012
22:21
Ein gewisser
von moellera | #5

Leut (grins) muss nur ein Wort schreiben, und schon kommt unser Multi-Nick-Dichter aus den Puschen.
Meinst Du denn allen Ernstes, dass die Naivlinge Deiner Fakultät die Mehrheit der heutigen Fans stellen?
Dann träum mal hübsch weiter, es ist ja auch schon spät am Abend.
Und die grösste Fraktion der Fans sind die Ex-Anhänger des VfL, die nicht mehr hingehen und den Verein ignorieren. Die Zahl der letztgenannten ist mit Sicherheit höher als die der aktuellen Stadionbesucher.
Und wenn sie morgen verlieren geht es locker in Richtung der 8.000 für den Rest der Saison.
Gebt ihnen Zeit, denn die wissen was sie tun, es sind eben überall echte Experten im Amt - glaub daran und werde einsam und einsamer und noch einsamer......

18.10.2012
20:53
Damit es gegen
von friedo48 | #4

Hertha(Aue) auch mit dem Dreier(Sechser) was wird.Ein heißer Tipp Herr Bergmann ;
Luhte raus,Rohtenbach raus,Maltrirz raus,Sinke raus,Chaftar raus,Freier raus,
Kramer raus ,alle raus.

Katze rein,Woelk rein,Hermann rein,Waldoch rein,Bast rein,Tenhagen rein,Hans
Walliza rein wenn er noch lebt,Leifeld rein Sammy Pochstein rein wenn er schon
eingefangen wurde,Blau rein ,eigentlich alle rein.
Und dieUmbesetzung der Sportlichen Führung ist ein Muss;
Bermann raus,Todt raus
Johansen rein ,Hilpert rein

Bei der Bestzung ist der Aufstieg und das Pokalfinale in greifbare Nähe gerückt !!

1 Antwort
VfL Bochum will Chancen gegen Favorit Hertha nutzen
von Notschrei | #4-1

aufgrund Ihres Kommentares erlaube ich mir Ihr Alter zu schätzen.
Sie sind 93 Jahre . Stimmts ?

Aus dem Ressort
"Die Null muss stehen" - Perthel legt Fokus auf VfL-Abwehr
Perthel
Timo Perthel zeigt sich dieser Tage guter Dinge. Der Linksverteidiger des VfL Bochum hat seine Erkältung überwunden und ist glücklich beim Rückblick auf den letzten Spieltag. Ein Gespräch über das Bochumer Auf und Ab, seine Vorlagen und sein Foul gegen Aalen: „Das war bestimmt keine Absicht.“
VfL-Fans beweisen beim „Kopfball-Quiz“ ihr Expertenwissen
Fans
Mit 50 Fans des VfL-Bochum starteten die WAZ und Reviersport ihr neues Fußballquiz „Kopfball“. In der 11-Freunde-Bar in Essen galt es, 44 Fragen rund um den VfL zu beantworten. Am nächsten Montag folgt die SG Wattenscheid 09.
Einige Fragezeichen beim VfL Bochum
Personalien
Den Fußball-Zweitligisten VfL Bochum plagen vor dem Spiel beim Spitzenreiter FC Ingolstadt Verletzungssorgen. Mit Stamm-Keeper Andreas Luthe, Michael Gregoritsch und Yusuke Tasaka drohen drei Spieler am Samstag auszufallen. Zudem liegt Ersatztorwart Michael Esser krank im Bett.
VfL Bochum stattet Talent Gül mit langfristigem Vertrag aus
VfL-Talent
Der VfL Bochum konnte ein Juwel länger an sich binden. Talent Gökhan Gül unterschrieb einen neuen Vertrag bis Sommer 2018 beim Fußball-Zweitligisten. Der 16-Jährige ist flexibel in der Defensive einsetzbar und Kapitän der deutschen U17-Nationalmannschaft.
Pressing adé - Neururer setzt beim VfL wieder auf Konter
VfL-Analyse
Nachdem der erste Heimsieg gegen Aalen glückte, hat sich der VfL Bochum Gedanken über seine taktische Ausrichtung gemacht. Für die kommenden Wochen setzt Trainer Peter Neururer auf eine andere Marschroute: Weniger Pressing, mehr Konter.
Umfrage
Tolles Ergebnis gegen Aalen, aber fahrige erste Halbzeit - wie wird sich der VfL gegen Ingolstadt präsentieren?

Tolles Ergebnis gegen Aalen, aber fahrige erste Halbzeit - wie wird sich der VfL gegen Ingolstadt präsentieren?

 
Fotos und Videos
VfL Bochum feiert ersten Heimsieg
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL kassiert 0:3-Heimpleite
Bildgalerie
2. Bundesliga
Pleite für VfL Bochum
Bildgalerie
Pokalaus
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum