Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Spielbericht

Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr

21.04.2014 | 19:56 Uhr
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
Riesenjubel in Köln: Der "Effzeh" kehrt in die 1. Bundesliga zurück.Foto: Marius Becker / dpa

Köln.  Der 1. FC Köln spielt in der kommenden Saison wieder in der 1. Bundesliga. Die Kölner besiegten am Montagabend den VfL Bochum mit 3:1 (0:1) und sicherten sich den Aufstieg und die Zweitliga-Meisterschaft. Die Bochumer müssen auf den Klassenerhalt hingegen noch warten.

Der 1. FC Köln hat den vorzeitigen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga perfekt gemacht und seinen Anhängern eine große Party beschert. Drei Spieltage vor Saisonschluss sicherte sich der rheinische Traditionsclub am Ostermontag mit dem 3:1 (0:1)-Erfolg gegen den VfL Bochum die vorzeitige Zweitliga-Meisterschaft und somit nach zweijähriger Abstinenz den direkten Aufstieg in die Bundesliga. "Nie mehr 2. Liga", sangen die völlig begeisterten Fans im mit 49 100 Zuschauern besetzten RheinEnergieStadion. Die Spieler zeigten ihre Sieger-T-Shirts mit dem Aufdruck: "Aufstieg 2014 - do, wo mer hinjehüre".

Marcel Risse (50.), Patrick Helmes (64.) und Anthony Ujah (81.) erzielten die Treffer zum Sieg für die Mannschaft von Trainer Peter Stöger, die nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen ist. Für die Gäste traf Danny Latza (42.). Damit kehrt das Gründungsmitglied nach fünf Abstiegen zum fünften Male in die Bundesliga zurück.

Mit dem Selbstvertrauen aus den letzten vier Spielen, die allesamt gewonnen wurden, starteten die Gastgeber in ihr vorletztes Heimspiel gegen die vom ehemaligen Kölner Trainer Peter Neururer betreute Revierelf, die den Klassenverbleib noch nicht ganz gesichert hat. Schon im mit 0:1 verlorenen Hinspiel erwiesen sich die Bochumer allerdings als unangenehmer Gegner.

So benötigte die nur auf einer Position veränderte Elf der Gastgeber Anlaufzeit und hatte nach etwa 20 Minuten die ersten gelungenen Offensivaktionen durch Helmes und Daniel Halfar. Die größte Möglichkeit vergab der Japaner Kazuki Nagasawa, der am guten VfL-Torhüter Andreas Luthe scheiterte (27.).

Doch die Bochumer spielten mutig mit, waren bissiger in den Zweikämpfen und hatten Pech, als Yusuke Tasaka in der 41. Minute nur den Pfosten traf. Noch vor der Pause machte es Latza besser und erzielte im Anschluss an einen Eckball von Piotr Cwielong aus kurzer Distanz per Kopf das 1:0 für die Gäste.

Unmittelbar nach dem Wechsel hatten die Kölner Fans dann erstmals Gelegenheit zum Jubel: Mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erzielte Risse den 1:1-Ausgleich. Nur vier Minuten später hatte der FC-Torschütze die nächste Möglichkeit, scheiterte aber an Schlussmann Luthe. Die Entscheidung fiel in der 64. Minute als Helmes, der zuvor von Jonas Acquistapace gefoult wurde, zunächst mit einem Strafstoß an Luthe scheiterte und im Nachschuss das vielumjubelte Siegtor erzielte. Der Bochumer Abwehrspieler sah dafür die Rote Karte. Sein Team hatte danach in Unterzahl keine Chance mehr gegen die im zweiten Abschnitt stark verbesserte FC-Elf. (dpa)

Der Live-Ticker zum Nachlesen

1. FC Köln - VfL Bochum 3:1 


Kommentare
22.04.2014
21:24
Köln feiert nach Sieg gegen gute Bochumer die Bundesliga-Rückkehr
von shanachie | #18

Ich finde auch, dass Bochum sich nichts vorzuwerfen hat. Sie haben gut mitgehalten und in der ersten Halbzeit sogar eine überlegene Zweikampfstatistik hatten. Aber in der zweiten Halbzeit hat Kölnso aufgedreht, dass kaum eine Mannschaft aus der 2. Liga da mitgehalten hätte. Negativ auf gefallen ist nur Peter Neururer der dem Elfmeter die Berechtigung absprach. Das Einzige was da falschwar, es hätte schon der dritte Elfer für Köln sein müssen: als in der 22. Min. Aquistapace Nagawasa beinahe den Kopf wegtritt hätte es Elmeter geben können und in der 54. Min als Fabian Helmes festhält sogar müssen. Nur die Rote Karte war ein bischen hart, aber regelkonform, klare Verhinderung einer Torchance.

22.04.2014
02:32
Immer wieder, auf und nieder!
von metzelkater | #17

Das ist nun mal das Schicksal einer Fahrstuhl-Mannschaft wie dem 1. FC Köln.

Aber wenn sich Nürnberg nicht langsam anstrengt, sind die Clubberer bald alleiniger Rekordabsteiger! Köln muss da noch ein paar mal die Fahrstuhlnummer machen um da mit zu halten. :)

22.04.2014
00:28
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von VFL_MH | #16

Boah, gibt es irgendwo ein Forum wo sich echte VfL-Fans austauschen. Das Forum hier, und die Schreiber hier, sind nur noch zum k*****. Ich habs früher schon mal gesagt, wiederhole ich gerne: wer solche Fans hat wie die aus diesem Forum hier - der braucht keine Feinde mehr. Was schreibt ihr für nen Sch***:
- Ich bin kein PN-Fan, aber er hat heute alles richtig gemacht. Die 1. Halbzeit war richtig gut. Und die Analyse von PN zum Elfer und der roten Karte ist einfach richtig.
- #10: Köln ist keine Übermannschaft? Nein, ist sie nicht - aber zurecht schon jetzt verdienter Aufsteiger. Und dagegen haben wir uns gut gehalten. Bis zur roten Karte ... Aus diesem Spiel die Lehre zu ziehen "PN raus" ... kann man machen, wenn man aus dem Tal der Ahnungslosen kommt.
#8: nach diesem Spiel schäme ich mich nicht, Bochum-Fan zu sein ... ganz im Gegenteil.
#7: Der Apache hatte in HZ 1 ein super Tackling und ein Gegentor verhindert. Zugegeben, er ist nicht der stärkste auf der LV-Position, aber er ist Vfl

4 Antworten
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von VFL_MH | #16-1

... er ist VfL-Spieler, und keine Niete.
# FreieMeinungBo: das du nur Sch*** schreibst, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Beim 1:1 einen Bock von Luthe zu sehen - kann man machen. Da muss man aber komplett ahnungslos sein und böswillig bis ins Mark.
Mal ehrlich Leute. Hier wird ständig geschrieben das sich der eine oder ander für den VfL schämt wenn der die Truppe spielen sieht.
Ich schäme mich Mitglied zu sein wenn ich sehe was für bösartige Fans sich hier ständig zu Wort melden.
Glück auf, mein VfL.

Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von VFL_MH | #16-2

.. er ist VfL-Spieler - und keine Niete.
Und das die FreieMeinung nur Sch*** schreibt, ist kaum noch zu ertragen. Klar, man kann Luthe die Schuld am 1:1 geben - wenn man komplett ahnungslos ist.
Und man kann auch kritisieren das er Butcher bringt - nach der roten Karte. Kann man kritisieren, wenn man komplett ahnungslos ist.
Oh Mann, Leute. Ich schäme mich nicht für das Team oder den Trainer. Gerade heute nicht.
Aber ich schäme mich für die Schreiber hier. Peinlich, Peinlich.
Glück auf, mein VfL

Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von krefeldervflfan | #16-3

Jetzt pass mal gut auf Du Schlaumeier: 1) gestern haben wir das gesehen, was PN in einem Jahr auf die Beine gestellt hat. Es war, zumindest in der zweiten Halbzeit, ein Klassenunterschied und 2) ein Trainer kann auch mal was richtig machen, das ist hier nicht die Frage sondern eher eine Selbstverständlichkeit. Das ist gegen Köln einfacher als gegen Sandhausen. Doch die ablaufende Saison ist eine verlorene. Über PN ist im Laufe der Zeit bereits viel geschrieben worden, das müssen wir ja nicht wiederholen. ABER: noch ein Jahr PN und wir sind in Liga 3. Ich bleibe dabei; für dieses Geckicke muss man sich schämen. Es gibt halt auch Fans wie Dich, die sich diesem Niveau anpassen. Herzlichen Glückwunsch !!

Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von friedo48 | #16-4

Mein lieber Sportsfreund, nicht jeder Anhänger eines Vereins ist automatisch ein
Fan mit Herzblut. Ich unterscheide mich nicht von den anderen Fans nur weil ich
jede unfähigen Sportlehrer hofiere und dessen unsinniges Getue abnicke ? Ich kann
von mir behaupten ein Anhänger des VfL Bochum zu sein und zwar seit einer Zeit
in der Du mit Deinem Vater noch über die Hecke gesprungen bist..Sorgen mache ich
mir über solche Typen die ohne jeglichen Fußballverstand mit angeklebten Bärten
einen Mann huldigen, der 2006 eine Mannschaft vor den Baum gefahren hat die
keineswegs Chancenlos war in Liga 1 zu bleiben. Einem Selbstdarsteller wie Lemmige hinterher zu laufen hat nichts mit Fan sein zu tun. Mehr möchte ich über
den Zustand der Mannschaft nicht sagen denn da ist alles gesagt. Nur ein Tip fürs
nächste mal.versuche mal vorher zu überlegen,falls es Dir möglich ist bevor Du
andere User und Fans ans Bein pinkelst !!!!

21.04.2014
23:35
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von glaeseker | #15

Voriges Jahr schaffte Bochum mit 1 Punkt Vorsprung soeben den Klassenerhalt.
Dann wurde mit Goretzka der beste Mann verkauft.

Was eigentlich erwartet man dann?


21.04.2014
23:29
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von asi100 | #14

Armer PN!
Am Do. hörte es sich anders an. Wir werden dem 1.FC Köln die Aufstiegsparty vermiesen...... usw.
Armer PN! Wo lebt er heute. Nächstes Jahr wieder Saisonziel: Platz 11-15 - 35-37 Punkte? Einfach armselig. Kein Power - keine Perspektive mehr beim VFL Bochum
PN sollte nicht so oft Golf spielen, Porsche und Harley fahren! Nächste Saison geht es dann evtl ab in die 3. Liga!

21.04.2014
23:14
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von spezi17 | #13

Der Kommentar des PN nach dem Spiel war unterste Schublade. Dieser Mann ist einfach nur noch peinlich. Wenn jemand nicht schwimmen kann, liegt es an der Badehose. Verliert Bochum war es der Schiri. PN tut mir nur noch leid.

21.04.2014
23:01
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von contura | #12

echt gute erste Halbzeit. Nach der roten und dem 11er wars dann natürlich gelaufen.
Latza gefällt mir immer besser.

21.04.2014
22:31
armer VFL
von nenene | #11

letzte Saison war PN noch der große Retter, der Heilsbringer... und heute???
Was habt ihr Anhänger des VFL denn erwartet??
Aufstieg?? Danach Deutsche Meisterschaft????
Glückwunsch an den FC..

1 Antwort
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von FAN58 | #11-1

Wie die Saison ist noch nicht zu Ende, die Wende kann noch kommen.
Es sind noch 9 Punkte im Topf.

21.04.2014
22:23
LIVE! 3:1 - Köln gegen Bochum auf dem Weg in die 1. Liga
von friedo48 | #10

Köln ist bei Gott keine Übermannschaft, aber in iner Liga der Schlechten die
Beste. Eine Mannschaft mit mumm hätte nach dem 1:0 nachgelegt und die
Zweikämpfe angenommen. Aber wie immer konnten 6 Mann den Hering nicht vom
Teller ziehen. Ich gehe mal davon aus das PN für die zweite Halbzeit keine Strategie
ausgegeben hat, denn anders kann ich mir diesen Hühnerhaufen nicht erklären.
SuPa ist und wird kein Stürmer,Cwielong war bemüht mehr aber auch nicht und über
Tasaka ist jeder Kommentar zu viel. Freier ist in seinem Alter durch gleiches gilt für
Malritz. Luthe hat beim 1.1 die Bahnschranke gegeben aber den Elfer gut pariert,
Klostermann gehört die Zukunft aber wahrscheinlich nicht beim VfL. Kreyer kam wie
immer dann, wenn es schon gelaufen ist und wird sich mal wieder gefallen lassen
müssen für Liga 2 nicht tauglich zu sein. Für die kommende Saison in welcher Liga
auch immer wird es sehr schwer trotzdem muss NEURURER RAUS !!!!!

1 Antwort
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von krefeldervflfan | #10-1

Absolut richtig, zutreffende Analyse !!!

21.04.2014
22:21
Köln feiert nach 3:1 gegen Bochum die Bundesliga-Rückkehr
von FAN58 | #9

Soso dann war der Osterhase auch bei den Bochumern und hat mehr Eier ins Tor gelegt als im Kölner Nest.
Naja es geht nur um Platz 14 für uns, das können wir schaffen diesen zu halten.
Positiv: Klostermann ist keiner für die Zukunft sondern für die Gegenwart (oder für die Lizenz).
Negativ: In der 2.Halbzeit spielten wir noch gefühlt mit acht Mann. Geraten wir unter Druck sind mindestens zwei auf der Toilette.
CH bitte trotzdem die Arbeit Aufnehmen, das minimalziel wird geschafft.

Aus dem Ressort
„Bochum macht Weltmeister“ - VfL würdigt Christoph Kramer
Fußball
„Bochum macht Weltmeister“ - so steht auf den T-Shirts, mit denen der VfL Bochum seinen früheren Spieler und heutigen Fußball-Weltmeister Christoph Kramer würdigt. 500 werden in einer ersten Auflage ab Montag verkauft. Der Erlös geht in die Nachwuchsarbeit. Kramer selbst freut sich über die Aktion.
Bochums Terodde ist vor dem Berlin-Spiel in aller Munde
Wiedersehen
Fünf Tore in drei Pflichtspielen hat er bereits erzielt, und nun kommt der Klub, der ihn im Sommer trotz des gültigen Vertrags loswerden wollte - Bochums neuer Torjäger Simon Terodde ist vor dem Heimspiel des VfL gegen Union Berlin am Montag ein gefragter Mann.
Beim VfL Bochum können sich Fans im Spielertunnel verewigen
VfL-Aktion
Bei der Facebook-Aktion "Wir stehen hinter euch" des VfL Bochum kann jeder Fan mit seinem Facebook-Profilbild oder einem anderen Foto teilnehmen. Ziel ist eine Foto-Collage für den Spielertunnel, die die Mannschaft beim Einlaufen ins Rewirpowerstadion motivieren und ihr Glück bringen soll.
Bochums Terodde will das Wiedersehen mit Union vergolden
Simon Terodde
Drei Spiele und fünf Tore hat VfL-Neuzugang Simon Terodde gebraucht, um sich in die Herzen der Bochumer Fans zu spielen. Am Montag geht es für den ehemaligen Stürmer von Union Berlin gegen den Ex-Verein. Terodde spekuliert auf fehlendes Berliner Selbstbewusstsein und will sich "das Spiel vergolden".
Bochum mit voller Kraft voraus - Alle VfL-Profis sind fit
Trainingswoche
Es läuft derzeit beim VfL Bochum, das kann man auch an der Verletztenliste ablesen. Dort steht nämlich: nichts. Alle 21 Feldspieler und drei Torhüter nahmen am Dienstagnachmittag die Trainingswoche in Angriff, kommenden Montag wird es dann wieder ernst gegen Union Berlin.
Umfrage
Der VfL kann wieder Offensive - Welcher Neuzugang macht im Angriff die beste Figur?

Der VfL kann wieder Offensive - Welcher Neuzugang macht im Angriff die beste Figur?

 
Fotos und Videos
Bochum schlägt Stuttgart
Bildgalerie
Pokalsieg
VfL feiert 5:1 in Aue
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum holt 1:1 gegen S04
Bildgalerie
Testspiel
Remis beim VfL-Auftakt
Bildgalerie
VfL Bochum