Das aktuelle Wetter NRW 10°C
VfL

Federico verlässt den VfL Bochum

23.05.2012 | 14:37 Uhr
Federico verlässt den VfL Bochum
Giovanni Federico mit VfL-Trainer Andreas Bergmann. Foto: imago

Bochum.   Der Noch-Bochumer Giovanni Federico hat das Angebot, einen Einjahres-Vertrag beim VFL Bochum zu unterschreiben abgelehnt. Er spielte seit 2010 beim VfL.

Der VfL Bochum und Giovanni Federico gehen getrennte Wege. "Wir haben unser Angebot zurückgezogen", sagte Sportvorstand Jens Todt am Mittwochmittag auf Anfrage der WAZ Mediengruppe. Dem 31-jährigen Mittelfeldspieler hatte man einen Einjahres-Vertrag zu stark reduzierten Bezügen angeboten, aber "bis jetzt gab es kein klares Bekenntnis von Federico zum VfL", so Todt. "Wir werden uns ab sofort anders orientieren ."

Einen offensiven, flexibel einsetzbaren Mittefeldspieler will man noch verpflichten - was vor allem dann bitter nötig ist, wenn der VfL Takashi Inui, an dem Eintracht Frankfurt interessiert ist, verkauft. Dies ist angesichts der schwierigen finanziellen Lage zu erwarten, auch wenn Todt das Rennen um Inui in alle Richtungen als "völlig offen" bezeichnet.

Gesamtpaket passte für Federico nicht hundertprozentig

Federico selbst sprach ohne Groll von einem "fairen Angebot", lediglich in ein, zwei Punkten habe "das Gesamtpaket" noch nicht zu 100 Prozent gepasst. Dabei spielten auch seine Familie und weitere Lebensplanung eine nicht unwichtige Rolle. "Ich hätte noch ein paar Tage Bedenkzeit gebraucht", so Federico, "ich kann aber auch verstehen, dass der Verein jetzt planen will." Der offensive  Mittelfeldspieler, der 2010 zum VfL kam, beendet damit nach 219 Einsätzen in der 1. und 2. Liga seine Profi-Karriere, auch wenn er sich noch ein kleines Hintertürchen beim VfL offen hält: "Wenn sich nicht doch noch etwas ändern sollte", so der dreifache Vater.

Ralf Ritter

Kommentare
24.05.2012
07:14
Danke
von reesinho | #3

Es gibt doch noch einen Gott,ein Tag um Danke zusagen!

Funktionen
Aus dem Ressort
VfL mit den Spitzenteams nicht auf Augenhöhe
2. Bundesliga
An der Einstellung lag es nicht, dass der VfL Bochum Kaiserslautern unterlag. Es fehlt in der jetzigen Zusammensetzung aber ein wenig an Qualität.
Neururer wartet auf Jobs: Hannover-Angebot "gut für mich"
Interview
Nachdem Peter Neururer vergangene Woche fast Trainer von Hannover 96 geworden wäre, wartet der 60-Jährige auf die nächsten Angebote. Ein Interview.
0:2 gegen FCK - Vierte Pleite in Folge für den VfL Bochum
30. Spieltag
Mit einem 0:2 gegen den Kaiserslautern kassierte der VfL Bochum die vierte Niederlage in Folge und könnte noch einmal in Abstiegsgefahr geraten.
Vom Abstiegskampf will keiner sprechen beim VfL Bochum
Stimmen
Enttäuschung war den Bochumern anzusehen nach dem 0:2 gegen Kaiserslautern, von Abstiegsangst war aber trotz der vierten Pleite in Folge keine Spur.
Bochums Fabian patzt gegen FCK in den entscheidenden Szenen
Einzelkritik
Viel zu holen gab's nicht für den VfL Bochum bei der 0:2-Heimpleite gegen Lautern. Vor allem, weil er sich einige Wackler in der Defensive leistete.
Fotos und Videos
VfL Bochum unterliegt FCK 0:2
Bildgalerie
2. Liga
VfL Bochum verliert
Bildgalerie
2. Bundesliga
VfL Bochum verliert 1:2
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum kämpft und verliert
Bildgalerie
Zweite Liga
article
6686375
Federico verlässt den VfL Bochum
Federico verlässt den VfL Bochum
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/vfl/federico-verlaesst-den-vfl-bochum-id6686375.html
2012-05-23 14:37
Federico, VfL Bochum
VfL