Das aktuelle Wetter NRW 10°C
VfL

Federico verlässt den VfL Bochum

23.05.2012 | 14:37 Uhr
Funktionen
Federico verlässt den VfL Bochum
Giovanni Federico mit VfL-Trainer Andreas Bergmann. Foto: imago

Bochum.   Der Noch-Bochumer Giovanni Federico hat das Angebot, einen Einjahres-Vertrag beim VFL Bochum zu unterschreiben abgelehnt. Er spielte seit 2010 beim VfL.

Der VfL Bochum und Giovanni Federico gehen getrennte Wege. "Wir haben unser Angebot zurückgezogen", sagte Sportvorstand Jens Todt am Mittwochmittag auf Anfrage der WAZ Mediengruppe. Dem 31-jährigen Mittelfeldspieler hatte man einen Einjahres-Vertrag zu stark reduzierten Bezügen angeboten, aber "bis jetzt gab es kein klares Bekenntnis von Federico zum VfL", so Todt. "Wir werden uns ab sofort anders orientieren ."

Einen offensiven, flexibel einsetzbaren Mittefeldspieler will man noch verpflichten - was vor allem dann bitter nötig ist, wenn der VfL Takashi Inui, an dem Eintracht Frankfurt interessiert ist, verkauft. Dies ist angesichts der schwierigen finanziellen Lage zu erwarten, auch wenn Todt das Rennen um Inui in alle Richtungen als "völlig offen" bezeichnet.

Gesamtpaket passte für Federico nicht hundertprozentig

Federico selbst sprach ohne Groll von einem "fairen Angebot", lediglich in ein, zwei Punkten habe "das Gesamtpaket" noch nicht zu 100 Prozent gepasst. Dabei spielten auch seine Familie und weitere Lebensplanung eine nicht unwichtige Rolle. "Ich hätte noch ein paar Tage Bedenkzeit gebraucht", so Federico, "ich kann aber auch verstehen, dass der Verein jetzt planen will." Der offensive  Mittelfeldspieler, der 2010 zum VfL kam, beendet damit nach 219 Einsätzen in der 1. und 2. Liga seine Profi-Karriere, auch wenn er sich noch ein kleines Hintertürchen beim VfL offen hält: "Wenn sich nicht doch noch etwas ändern sollte", so der dreifache Vater.

Ralf Ritter

Kommentare
24.05.2012
07:14
Danke
von reesinho | #3

Es gibt doch noch einen Gott,ein Tag um Danke zusagen!

23.05.2012
14:50
gute nachricht!
von nedac | #2

jetzt bitte einen laufstarken,hochmotivierten offensiven mittelfeldspieler verpflichten......!egal woher.

23.05.2012
14:49
Federico verlässt den VfL Bochum
von skeptikerxx | #1

Vernünftige Entscheidung!
Alles Gute für die Zukunft.

Hoffentlich holt man jetzt nicht den nächsten Kranken in der Hoffnung er wird wieder zu alter Form finden!!!

Aus dem Ressort
Verbeek erwartet von sich und den VfL-Profis vollen Einsatz
Verbeek
Mit klaren Vorstellungen tritt der Niederländer Gertjan Verbeek als Trainer beim VfL Bochum an. Neue Spieler soll er im Winter aber nicht bekommen.
Verbeek will mit dem VfL Bochum in die Bundesliga
Verbeek
Gut gelaunt und ambitioniert stellte sich der neue Trainer an der Castroper Straße vor. Auch Christian Hochstätter unterzeichnete neue Arbeitspapiere.
Vor der Verbeek-Vorstellung will der VfL die 25 Punkte
Vorschau
Ehe Bochum wohl kommende Woche Gertjan Verbeek als neuen Trainer bestätigt, will "Funny" Heinemann mit einem Heimsieg die Hinrunden-Bilanz polieren.
VfL erhofft sich eine unbeschwerte Perspektive von Verbeek
Kommentar
Gertjan Verbeek wird Neururer-Nachfolger beim VfL Bochum. Er hat genug Zeit, die Mannschaft kennenzulernen und nach oben zu führen. Ein Kommentar.
Vor den Augen Verbeeks: VfL Bochum zuhause nur 1:1 gegen Aue
19. Spieltag
Der VfL Bochum müht sich zuhause gegen Aue zu einem 1:1. Weis gelang erst spät der Ausgleich. Neu-Trainer Verbeek saß bereits auf der Tribüne.
Fotos und Videos
Bochum spielt wieder 1:1
Bildgalerie
2. Liga
Verbeek sieht 1:1 in Bochum
Bildgalerie
VfL
Esser rettet Bochum 0:0
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum-Ultras zündeln erneut
Bildgalerie
Ultras