Das aktuelle Wetter NRW 20°C
2. Fußball-Bundesliga

Brügmann und Rzatkowski beim VfL Bochum wieder im Training

16.10.2012 | 17:59 Uhr
Brügmann und Rzatkowski beim VfL Bochum wieder im Training
Kann wieder richtig mittrainieren: Bochums Mittelfeldmann Marc Rzatkowski.Foto: imago

Bochum.  Florian Brügmann, Mounir Chaftar und Marc Rzatkowski sind am Dienstag ins Mannschaftstraining des VfL Bochum zurückgekehrt. Sorgen bereitet Trainer Andreas Bergmann weiterhin Lukas Sinkiewicz, der aber zuversichtlich ist, es bis zum Hertha-Spiel zu schaffen.

Er hat es tatsächlich geschafft. Florian Brügmann hat keine anderthalb Wochen nach seinem doppelten Bänderriss im Sprunggelenk, den er sich beim 0:3 in Braunschweig zugezogen hatte, am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainiert. Die Schwellung am Knöchel war abgeklungen, Schmerzen schon länger kein großes Thema mehr. Der Außenverteidiger, zuletzt wieder auf der linken Seite für Mounir Chaftar aktiv, könnte also zumindest theoretisch gegen Berlin spielen. Was für seinen „Vorgänger“ ebenso gilt. Chaftar, der zuvor fünf Mal auf der linken Seite mit mehr Schatten als Licht verteidigte, hat seine leichten muskulären Probleme schnell überwunden. Auf der rechten Verteidigerseite ist Carsten Rothenbach gesetzt.

VfL
Aydin könnte beim Spiel VfL gegen Hertha zum Joker werden

Vor der Partie gegen Hertha BSC Berlin am Freitag ist personell noch einiges offen. Eine Joker-Rolle könnte auf Mirkan Aydin warten, der sich selbst eine „kürzere Zeit“ zutraut. Lukas Sinkiewicz hat sich hingegen am Sprunggelenk verletzt, soll aber am Mittwoch ins Training zurückkehren.

Ebenfalls eine ordentliche Einheit hinter sich gebracht hat nach fast zwei Wochen Auszeit Marc Rzatkowski. Der Mittelfeldmann, aufgrund einiger guter Auftritte einer der Gewinner in dieser Saison, sieht sich bereit, um gegen die Hertha aus Berlin am Freitagabend (18 Uhr/live im Ticker) dabei zu sein.

Sinkiewicz bereitet Bergmann Sorgenfalten

Sorgen bereitet Trainer Andreas Bergmann weiterhin Lukas Sinkiewicz. Der zuletzt starke Innenverteidiger, der in Braunschweig sogar als „Not-Sechser“ für den erkrankten Christoph Kramer lange Zeit überzeugte und noch keine Liga-Minute verpasst hat, ist selbst zuversichtlich, es bis zum Hertha-Spiel zu schaffen. Bergmann ist da noch zurückhaltender. Erste Alternative wäre, sofern er gesund vom Länderspiel mit Island zurückkehrt, Holmar Eyjolfsson, der ja bereits in Braunschweig neben Maltritz spielte.

Ralf Ritter


Kommentare
17.10.2012
12:56
Also sind
von friedo48 | #4

wir doch mal ehrlich ,Wenn man sich das Spiel der Natiolmänner gegen Schweden
noch einmal vor dem geistigen Auge revuepassieren lässt kann uns unser VFL
nie im Leben so tief enttäuschen.Jeder Stadiongeher und Fan darüberhinaus
erwartet nicht das 4 Tore in einem Spiel geschossen werden.Etwas anderes ist es
mit den Buden die man sich einfängt.4 Stück werden so gerade noch akzeptiert und
selbst bei 5 und mehr würde der Baum wahrscheinlich auch noch nicht brennen.
Was sagt uns das?Es kommt letztlich immer auf die Sichtweise der Protargonisten an.
Mal sehen ob nach dem Spiel gegen Hertha einigen Leuten wirklich mal Feuer unter Ihrem Gesäß gemacht wird.
Alternativen gibt es nicht mehr !!!!

17.10.2012
12:48
Brügmann und Rzatkowski beim VfL Bochum wieder im Training
von mondmonty | #3

Das Hertha der Favorit ist muss doch jeden klar sein und was der Trainer in der Presse äussert muss noch lange nicht das sein was er der Manschaft sagt.
Also von daher sollte man nicht immer hier so blöde über Bergmann erzählen.
Wie schon der Labbadia letztens sagte der Trainer ist nicht immer der Blödmann für alle.
Ein wenig Respekt sollte man schon haben ob Kreisliga, Regionalliga , oder wo anders die Klugschei... stehen immer draussen.

17.10.2012
12:01
Brügmann und Rzatkowski beim VfL Bochum wieder im Training
von VfLforEver | #2

#1

1.) Bastians hat sich vor seinem Vertrag mit Hertha beim VfL fit gehalten. Was erwartest du denn für eine Anrwort, wenn er nach dem nächsten Gegner gefragt wird?

2.) hat sich ein Spieler und nicht der Trainer geäußert.

3.) AB hat bis vor kurzem jeden Gegner stark geredet. Dies trägt auf keinen Fall zu einer positiven Einstellung und Siegeswillen der Mannschaft bei. In etlichen Spielen hat man auch ein sehr ängstliches Verhalten beobachten können.

4.) bei deinem Post handelt sich sich um einen aus dem Zusammenhang gerissenen Beitrag, der deshalb auch sehr Laienhaft rüber kommt.

16.10.2012
23:55
Brügmann und Rzatkowski beim VfL Bochum wieder im Training
von VflBochumFan | #1

Bastians von der Hertha beschreibt den VfL als "unangenehmen Gegner". Sind die Fans von denen jetzt auch dafür Luhukay rauszuschmeißen, weil die Mannschaft den Gegner stark redet? Also, bei allem Verständnis für die Kritik an der sportlichen Situation, sich darüber aufzuregen ist schon ordentlicher Hype........

Aus dem Ressort
„Toto“ Losilla hat sich bereits beim VfL Bochum eingelebt
VfL Bochum
Anthony Losilla, Franzose mit spanischen Wurzeln und mit Dresdener Vergangenheit, hat sich in Rekordzeit eingelebt beim VfL Bochum. Der defensive Mittelfeld-Spieler will zwar keine konkreten Ziele benennen, spricht aber von einer „super Gruppe mit viel Potenzial“.
Fabian Holthaus fehlt noch ein Sieg zum EM-Titel
U-19-EM
Fabian Holthaus, 19-jähriger Linksverteidiger des VfL Bochum, fehlt nur noch ein Sieg bis zum Titel - bei den Europameisterschaften der U19 steht der Stammspieler der DFB-Nachwuchself im Finale. Am Donnerstag geht es gegen Portugal.
Neururer hat die VfL-Wunschelf für den Saisonstart im Kopf
Zweitligastart
Für den VfL Bochum wird es am Wochenende ernst. Gegen Fürth startet das Team von Peter Neururer in die neue Zweitligasaison. Welche Startformation der Trainer dabei bevorzugt, ist alles andere als geheim. Fraglich ist noch, ob am Samstag zum Heimspiel alle Spieler zur Verfügung stehen werden.
Das Konzept des VfL Bochum ist alternativlos
Kommentar
Der VfL Bochum geht mit einem verbesserten Kader in die kommende Zweitliga-Saison. Das Risiko: Die zweite Reihe ist relativ dünn besetzt, Verletzungspech könnte Bochums Plan durcheinanderwirbeln. Allerdings tut der VfL gut daran, dieses Risiko einzugehen in der starken zweiten Liga. Ein Kommentar.
Luthe bleibt VfL-Kapitän - Fabian neuer Stellvertreter
Kapitän
Andreas Luthe bleibt Kapitän des VfL Bochum. Bochums Keeper wurde am Sonntag von der Mannschaft im Amt bestätigt und geht damit in seine dritte Saison als VfL-Spielführer. Luthes Stellvertreter ist künftig Innenverteidiger Patrick Fabian. Jungwirth, Simunek und Esser neu im Spielerrat.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
VfL Bochum schlägt KSC
Bildgalerie
Zweite Liga