Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Fußball

Schweinsteiger: "Zeit, einen Titel zu holen"

06.06.2012 | 16:41 Uhr

Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat die Enttäuschung des verlorenen Champions-League-Finales überwunden und fühlt sich nach seiner Verletzung für die EM gewappnet.

Danzig (SID) - Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat die Enttäuschung des verlorenen Champions-League-Finales überwunden und fühlt sich nach seiner Wadenverletzung für die EM gewappnet. "Es geht mir gut, ich habe keine Probleme. Ich taste mich immer mehr an die Spritzigkeit ran", sagte der 27-Jährige bei dfb.tv.

Der Profi von Bayern München weiß, dass ihm nach einigen Pausen in den vergangenen Monaten die Spielpraxis fehlt. Aber er könne sich "hochpushen", das habe viel mit dem Kopf zu tun. "Ich mache mir keine Sorgen. Ich bin sehr heiß auf das Turnier", sagte er. Vor dem EM-Auftakt am Samstag (20.45 Uhr/ARD) in Lwiw gegen Portugal spüre er schon wieder "die Gier darauf, Spiele zu gewinnen".

Schweinsteiger, der am Montag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen war, sieht auch keinerlei Motivationsprobleme: "Wenn man sich nicht mehr motivieren kann, dann sollte man es nicht mehr machen - vor allem wenn man bei Bayern München und in der Nationalmannschaft spielt."

Deshalb seien auch diesmal die Ziele klar. "Wir freuen uns alle sehr auf das Turnier. Wir haben mit der Nationalmannschaft in den letzten Jahren sehr erfolgreich gespielt. Es wäre Zeit, einen Titel zu holen. Aber wir müssen dafür einiges tun", betonte der Mittelfeldchef der DFB-Auswahl.

Das Team könne einen Fußball spielen, "um den uns andere Länder beneiden. Ich hoffe, dass wir das auf den Platz bringen". Dem Start gegen Cristiano Ronaldo und Co. misst er besondere Bedeutung zu: "Das erste Spiel ist wichtig. Das kann einen Schub geben."

Die Voraussetzung vor der EM in Polen und der Ukraine seien gut, "aber wir müssen schauen, dass wir das umsetzen", sagte Schweinsteiger: "Wir brauchen eine gewisse Aggressivität. Die Spiele gewinnst du nicht nur mit spielerischen Mitteln, deswegen ist es ganz wichtig, dass wir die deutschen Tugenden zeigen plus die spielerischen Mittel."

Seinen Elfmeter-Fehlschuss im Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea (3:4 i.E.) hat Schweinsteiger nach eigenen Angaben überwunden, auch wenn er sich nach wie vor ärgert, "dass wir so ein überlegen geführtes Spiel noch aus der Hand gegeben haben. Wir hatten schon zwei Hände am Pokal. Aber das hat alles seine Gründe. Wenn man die weiß, kann man das auch besser einordnen."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Gladbach verbietet Stürmer Max Kruse Poker-Spiel bei Raab
Poker-Kruse
Mit den Poker-Karten kennt sich Gladbachs Stürmer Max Kruse aus: Doch die Künste am Spieltisch wird der Nationalspieler nicht in der TV-Show "TV Total" zeigen können. Manager Max Eberl hat etwas dagegen. Dabei hatte Kruse bei der "World Series of Poker" in Las Vegas knapp 27.000 Euro abgeräumt.
Maulkorb - Fortunas Soares lässt lieber Taten sprechen
Soares
Fortunas Abwehrspieler Bruno Soares stellt mit seinen zuletzt gezeigten starken Leistungen Trainer Oliver Reck vor eine denkbar schwere Entscheidung. Vor dem Montagsspiel gegen Greuther Fürth sind alle Innenverteidiger fit und man darf gespannt sein, wen der Coach aufbieten wird.
Kann Felix Bastians dem VfL Bochum noch helfen?
Pro & Contra
Felix Bastians kehrt zum VfL Bochum zurück. Es ist sein dritter Anlauf beim VfL. Kann er noch helfen? Günther Pohl von RevierSport begrüßt den Transfer. Er meint: Der VfL geht kein Risiko ein. Das sieht Bastian Angenendt von DerWesten anders. Lesen Sie unser Pro & Contra.
Treffen der FIFA-Ethikhüter: Weitere Untersuchungen
Fußball
Die undurchsichtigen Korruptions-Ermittlungen gegen die WM-Gastgeber Russland und Katar ziehen sich weiter hin.
Stabile Formkurve spricht im Pokal klar für RWE
Verbandspokal
Die Formkurve von Rot-Weiß ist stabil, wenn die Essener an diesem Freitag im Verbandspokal gegen den Oberligisten Sportfreunde Baumberg spielen. Doch RWE-Trainer Marc Fascher aber betont: „Es wird harte Arbeit“, zumal seine Mannschaft in diesem Wettbewerb wahrlich noch keine Bäume ausgerissen hat.