Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Fußball

Schweinsteiger: "Zeit, einen Titel zu holen"

06.06.2012 | 16:41 Uhr

Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat die Enttäuschung des verlorenen Champions-League-Finales überwunden und fühlt sich nach seiner Verletzung für die EM gewappnet.

Danzig (SID) - Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat die Enttäuschung des verlorenen Champions-League-Finales überwunden und fühlt sich nach seiner Wadenverletzung für die EM gewappnet. "Es geht mir gut, ich habe keine Probleme. Ich taste mich immer mehr an die Spritzigkeit ran", sagte der 27-Jährige bei dfb.tv.

Der Profi von Bayern München weiß, dass ihm nach einigen Pausen in den vergangenen Monaten die Spielpraxis fehlt. Aber er könne sich "hochpushen", das habe viel mit dem Kopf zu tun. "Ich mache mir keine Sorgen. Ich bin sehr heiß auf das Turnier", sagte er. Vor dem EM-Auftakt am Samstag (20.45 Uhr/ARD) in Lwiw gegen Portugal spüre er schon wieder "die Gier darauf, Spiele zu gewinnen".

Schweinsteiger, der am Montag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen war, sieht auch keinerlei Motivationsprobleme: "Wenn man sich nicht mehr motivieren kann, dann sollte man es nicht mehr machen - vor allem wenn man bei Bayern München und in der Nationalmannschaft spielt."

Deshalb seien auch diesmal die Ziele klar. "Wir freuen uns alle sehr auf das Turnier. Wir haben mit der Nationalmannschaft in den letzten Jahren sehr erfolgreich gespielt. Es wäre Zeit, einen Titel zu holen. Aber wir müssen dafür einiges tun", betonte der Mittelfeldchef der DFB-Auswahl.

Das Team könne einen Fußball spielen, "um den uns andere Länder beneiden. Ich hoffe, dass wir das auf den Platz bringen". Dem Start gegen Cristiano Ronaldo und Co. misst er besondere Bedeutung zu: "Das erste Spiel ist wichtig. Das kann einen Schub geben."

Die Voraussetzung vor der EM in Polen und der Ukraine seien gut, "aber wir müssen schauen, dass wir das umsetzen", sagte Schweinsteiger: "Wir brauchen eine gewisse Aggressivität. Die Spiele gewinnst du nicht nur mit spielerischen Mitteln, deswegen ist es ganz wichtig, dass wir die deutschen Tugenden zeigen plus die spielerischen Mittel."

Seinen Elfmeter-Fehlschuss im Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea (3:4 i.E.) hat Schweinsteiger nach eigenen Angaben überwunden, auch wenn er sich nach wie vor ärgert, "dass wir so ein überlegen geführtes Spiel noch aus der Hand gegeben haben. Wir hatten schon zwei Hände am Pokal. Aber das hat alles seine Gründe. Wenn man die weiß, kann man das auch besser einordnen."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Erfolgreiches Stevens-Debüt - VfB zerlegt Freiburg mit 4:1
Bundesliga
Bei der Rückkehr von Trainer Huub Stevens ist Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart der angestrebte Befreiungsschlag gelungen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie setzten sich die Schwaben am Freitagabend mit 4:1 (1:1) beim SC Freiburg durch und verließen vorerst den letzten Tabellenplatz.
Stevens & Co.: Das Wagnis mit den Trainer-Rückkehrern
Fußball
Huub Stevens, Jupp Heynckes oder Felix Magath: Die Rückbesinnung auf den Ex hat auch in der jüngeren Geschichte der Fußball-Bundesliga fast schon Tradition. Trainer kommen und gehen - und in manchen Fällen kommen sie sogar ein zweites Mal zu ihrem früheren Verein.
Bayern mit Zahlen der Superlative - Beifall für Hoeneß
Fußball
Rekordumsatz, größter Sportverein der Welt und Ovationen für den inhaftierten Uli Hoeneß: Bei der ersten Jahreshauptversammlung nach der Präsidenten-Ära von Hoeneß hat sich der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag groß gefeiert.
FC Bayern mit Zahlen der Superlative - Beifall für Hoeneß
FC Bayern
Jede Menge Pathos und Tränen gab es vor einem Jahr - bei der ersten Jahreshauptversammlung nach der Inhaftierung von Uli Hoeneß ging es beim FC Bayern weitaus weniger emotional zu. Imposanter denn je waren die Zahlen, mit denen der Club in neue Dimensionen vorstieß.
Schalke ist gegen Mainz auf Wiedergutmachung aus
Vorschau
Vier Tage nach dem 0:5 gegen Chelsea trifft Schalke an diesem Samstag (15.30 Uhr) in der Arena auf Mainz 05. Die Spieler sollen die Suppe, die sie sich eingebrockt haben, wieder auslöffeln. Trainer Roberto Di Matteo weiß: „Der Funke muss von der Mannschaft kommen.“