Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Champions League

Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen

19.02.2013 | 20:39 Uhr
Will mit Schalke an die positiven Ergebnisse aus der Champions-League-Gruppenphase anknüpfen: Trainer Jens Keller.Foto: afp

Istanbul.   Schalke 04 kämpft sich weiter aus der Krise: Trainer Jens Keller erinnerte sein Team vor der Champions-League-Partie bei Galatasaray Istanbul noch einmal an die überragende Gruppenphase. Personell ist S04 geschwächt: Möglicherweise rückt Kolasinac für Fuchs in die Anfangsformation.

Also, Berührungsängste mit den großen Stars hat der erst 17 Jahre alte Max Meyer schon mal nicht. Ausgerechnet zusammen mit Jefferson Farfan schlenderte Schalkes Jüngster am Dienstag nach der Landung am Istanbuler Atatürk-Flughafen in Richtung Ausgang. Und siehe da: Farfan, der in der Öffentlichkeit gar nicht so gerne Deutsch spricht, redete die ganze Zeit auf Max Meyer ein. Aber Tipps vom erfahrenen Jeff können ja nicht schaden, wenn Schalke an diesem Mittwoch (20.45 Uhr MEZ, live im ZDF und in unserem Live-Ticker) im Hexenkessel von Istanbul bestehen muss. Im Hinspiel des Achtelfinales der Champions-League beim türkischen Meister und Tabellenführer Galatasaray Istanbul.

Schalke-Trainer Jens Keller will sein Team an große Siege erinnern

Schalke
Galatasaray Istanbuls Trumpf gegen Schalke heißt Drogba

Die Verpflichtung des Superstars Didier Drogba hat die Ausgangslage vor dem Champions-League-Achtelfinal-Hinspiels zwischen Galatasaray Istanbul verändert. „Der ist immer noch topfit, man darf ihm keine Millisekunde Luft geben“, sagt Schalke-Trainer Jens Keller.

Ein anderer Wettbewerb und neuer Mut: In der Türkei will Schalke die Krise aus der Bundesliga abschütteln und den „gefühlten Aufwärtstrend“ (Manager Horst Heldt) bestätigen. Natürlich lassen sich die Sorgen des Alltags nicht so einfach beiseite wischen, aber mit der Champions League verbinden die Schalker in dieser Saison bisher ausschließlich gute Erfahrungen: In den sechs Spielen der Gruppenphase gab es noch keine Niederlage – die Blauen sind als eine von nur vier Mannschaften ungeschlagen ins Achtelfinale eingezogen. Und diese Erlebnisse will Trainer Jens Keller zur weiteren moralischen Aufbauarbeit nutzen: „Wir werden die Jungs daran erinnern, dass sie in diesem Wettbewerb auch bei großen Gegnern wie Arsenal gewonnen haben.“

Trotzdem weiß Keller natürlich, dass die Leistungen aus den vergangenen Wochen nicht ausreichen werden , um bei Galatasaray ein gutes Ergebnis mitzunehmen, das Schalke für das Rückspiel in der Arena die Möglichkeit zum Weiterkommen offen hält. Deswegen ist er auch heilfroh, dass sich Klaas-Jan Huntelaar nach seiner Augenverletzung zurückgemeldet hat – ihn fürchten die Türken am meisten, zumal der „Hunter“ in der Vorrunde vier Tore erzielt hat. Gegenüber dem 2:2 am Samstag in Mainz wird Huntelaar in der Start-Elf voraussichtlich den Platz des in der Champions League für Schalke nicht spielberechtigten Raffael einnehmen. Eine weitere Änderung behält sich Keller zudem in der Abwehr vor: Weil Christian Fuchs in der Rückrunde bisher gar nicht in die Gänge gekommen ist, könnte ein Versuch mit dem in der Defensive stärkeren Sead Kolasinac auf der linken Seite „eine Überlegung“ wert sein. Keller will sich da aber noch nicht festlegen: „Schauen wir mal, wie wir reagieren.“

Schalker A-Junioren reisten für Testspiel mit in die Türkei

Schalke 04
Auf nach Istanbul - Unterwegs im Schalker Mannschaftsbus

Von Mainz nach Istanbul. Damit Schalke 04 auch bei Champions-League-Spielen nicht auf den eigenen Mannschaftsbus verzichten muss, fährt Busfahrer Lars Laser den blauen Riesen in einem 40-stündigen Trip nach Istanbul. Mit dabei: 800 Liter Diesel und Wimpel für grimmige Zöllner.

Über den Berg, das ist klar, ist Schalke noch nicht. Aber nach der erfolgreichen Aufholjagd in Mainz sehen Trainer und Manager Anzeichen einer Trendwende, die nun „nachhaltig“ (Keller) bestätigt werden muss. „Mainz war ein Schritt nach vorne“, betont Horst Heldt, „nicht, weil wir uns das einreden, sondern das war fühlbar und erkennbar.“ Auch dank Max Meyer, dem jungen Burschen, der in Mainz so ein mutiges Bundesliga-Debüt feierte. In Istanbul hat ihn Keller wieder als Joker auf der Rechnung.

Mit in die Türkei genommen hat Schalke übrigens diesmal die A-Jugend-Mannschaft von Norbert Elgert. Es gehört mittlerweile auf den Schalker Europacup-Reisen zum guten Brauch, dass die Profis jeweils von einem Team aus der Knappenschmiede begleitet werden. Die Talente sollen da schon mal in die große, weite Fußballwelt hineinschnuppern und ein Freundschaftsspiel bestreiten. Und weil diesmal eben die A-Junioren an der Reihe sind, kam es am Gepäckband des Atatürk-Flughafens auch noch zu einem netten Treffen: Als Max Meyer mit Jefferson Farfan davon zog, schlenderte er geradewegs an seinen bisherigen Mitspielern vorbei. Es kann ganz schön schnell gehen im Fußball…

Mit dem Schalke-Bus nach Istanbul

 

Manfred Hendriock


Kommentare
20.02.2013
17:26
Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen
von lightmyfire | #8

Ein Unentschieden gegen Mainz kann noch kein Hinweis für eine Trendwende sein. Wenn gegen Galatasaray in zwei Spielen das Weiterkommen erfolgt, ist das ein Hinweis auf eine Trendwende.

20.02.2013
10:07
Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen
von kumpelanton | #7

So, so, sie wollen also gewinnen. Möglicherweise wollen das die Gegner auch :-)

1 Antwort
Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen
von heiland | #7-1

# 7
aber doch nicht gegen schalke !?

20.02.2013
09:55
Wer hat eine schlaue Antwort ?
von AMSTERDAMNED | #6

Irgendjemand der weiss, ob Schalke auch Unterstützung oder Sympathie bekommt heute abend von den Fenerbahce-Fans aus dem asiatischen Teil Istanbuls?
Sympathisieren die mit Königsblau? Oder ist es ihnen egal? Oder denkt jeder anders und man kann es nicht so pauschal sagen?

Wenn andere deutsche Mannschaften im Europapokal spielen ist es mir egal.
Ausser Hamburg und Bayern München da halte ich immer dagegen. Glasklar.
BWG,

20.02.2013
08:59
Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen
von zool | #5

Auswärtssieg !

20.02.2013
07:57
Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen
von zagallo04 | #4

2:3!
2mal Hunter und 1mal Bastos

1 Antwort
Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen
von heiland | #4-1

# 4
aber mindestens !?

20.02.2013
06:44
Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen
von VinceK4 | #3

@DVDBoxen Nur,wenn Fuchs spielt. Ich bin auf die Aufstellung gespannt,die wird nämlich über Sieg oder Niederlage entscheiden können. Fuchs? Klare Niederlage. Jones und Neustädter im DM? Fehlpässe und spielerische Armut - Höchstens Unentschieden. Draxler als 10er? Die meisten Offensivaktionen werden über die Außen gehen,weil Draxler die Übersicht für den Nebenmann fehlt und er noch 1,2 oder 3 Dribblings versuchen will bevor er auf die Idee kommt den Ball abzuspielen,doch da ist der Ball auch schon wieder weg. Deshalb wird es dauern bis das erste Tor fallen wird und Meyer für ihn übernehmen muss. - Sieg je nach Spielerwechsel wahrscheinlicher.

20.02.2013
05:15
Der Experten-Tipp von Amsterdamned
von AMSTERDAMNED | #2

Amsterdam war die Stadt, in der ich mein erstes Champions League-Spiel gesehen habe. Und ohne Presseausweis in die Pressekonferenz gelangte. Danke nochmals an die beiden freundlichen Security-Männer. Ein Nicken reichte : )

Ok, Leute dann will ich mal gleich zur Sache kommen. Wie immer ohne Gewähr.
Schalke hat schon in Griechenland erfolgreich bestanden, Galatasaray ist auch nicht stärker als Olympiakos, der Unterschied ist jetzt Drogba. Eine Unaufmerksamkeit und Hildebrand muss den Ball aus dem Netz holen. Die Abwehr von Galatasaray besteht den Beton-Test allerdings auch nicht.

Galatasaray - Schalke 2 : 2

20.02.2013
03:05
Schalke 04 will die Trendwende gegen Galatasaray bestätigen
von DVDBOXEN | #1

Ich erwarte heute ein Debakel für uns. Mein Tipp 5 : 1 . Für Istanbul

1 Antwort
Beim Vorspiel?
von AMSTERDAMNED | #1-1

Meintest Du damit 5:1 beim Vorspiel der Fans? Gegen eine Stadtauswahl von Istanbuler Fussballfans? Puh, das ist natürlich happig.

Aus dem Ressort
Zu Besuch bei Rudi Assauer - Die Schalke-Legende wird 70
Assauer
Die Schalke-Legende mag an Alzheimer leiden. Doch eines hat Rudi Assauer nicht verlassen: seinen Fußball-Sachverstand. Seine Kenntnis blitzt immer noch auf, wenn er Spiele seines Vereins sieht. Am 30. April wird der ehemalige Fußball-Manager 70.
Der Königsblogger - Blau-Weiße Gedankenwelt Duisburger Fans
Schalke-Blog
Der Duisburger Torsten Wieland betreibt den Königsblog und ist einer der bekanntesten Blogger rund um den FC Schalke 04. 1991 packte ihn die Liebe zu dem Gelsenkirchener Club und wenn er nach einem Spieltag seine Gedanken niederschreibt, lesen 2000 Nutzer mit.
Schalkes Neustädter trifft seine alte Liebe Mönchengladbach
Neustädter
Beim 1:1 seiner Schalker gegen den VfB Stuttgart hat Roman Neustädter die Mönchengladbacher Borussia besucht. „Ich werde immer noch sehr herzlich aufgenommen“, sagt Schalkes Nummer 33. Kevin-Prince Boateng bricht wegen eines Schlags auf den linken Knöchel das Training ab.
Neustädter rüffelt Schalker Party-Könige - Uchida bleibt
Schalke-Splitter
Sead Kolasinac und Felipe Santana vom FC Schalke 04 feierten am Dienstag bis 3 Uhr in einer Kölner Disco. In unseren Schalke-Splittern geht es um die königsblauen Reaktionen sowie um den geplanten Besuch der Königsblauen bei Russlands Präsident Wladimir Putin, Atsuto Uchida und die U11.
Tönnies rudert zurück - "Keine Russland-Reise geplant"
Tönnies
Dass die Spieler des FC Schalke 04 möglicherweise den Kreml und Russlands Präsidenten Wladimir Putin besuchen könnten, stößt auf heftige Kritik. Politiker unterschiedlicher Parteien werfen dem Bundesliga-Klub vor, sich von russischer Propaganda instrumentalisieren zu lassen.
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
S04-Serie reißt in Stuttgart
Bildgalerie
Schalke
Schalke besiegt Frankfurt
Bildgalerie
Schalke
Schalke in Bremen schwach
Bildgalerie
Schalke