Das aktuelle Wetter NRW 9°C
FC Schalke 04

Offiziell: Sven Hübscher wird Co-Trainer

28.12.2012 | 17:13 Uhr
Funktionen
Offiziell: Sven Hübscher wird Co-Trainer
Ab 2. Januar Co-Trainer der Profis des FC Schalke 04: Sven Hübscher.Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen. Es ist schon seit mehreren Tagen bekannt, und am Freitagmittag hat es Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 auch offiziell bekannt gegeben: Sven Hübscher, der bisher Cheftrainer der U 16 der Königsblauen in der Westfalenliga war, steigt zum Co-Trainer der Profis auf.

„Für mich lag die Besetzung dieser Position aus unseren eigenen Reihen mit Sven Hübscher denkbar nahe“, sagt Cheftrainer Jens Keller, der am 16. Dezember zum Nachfolger von Huub Stevens bestimmt worden ist und bislang nur noch einen Co-Trainer hatte, nämlich Seppo Eichkorn, da Markus Gisdol gemeinsam mit Huub Stevens Abschied nehmen musste. „Er ist ein junger Kerl mit viel Fußballverstand, der gleichzeitig ein Teamplayer ist“, sagt Jens Keller über Sven Hübscher.

Seit März Fußball-Lehrer

Seine neue Aufgabe wird der 33-Jährige, der in Dortmund geboren ist, am 2. Januar antreten. Bereits seit 2000 arbeitet Sven Hübscher beim FC Schalke 04 und war zuletzt unter anderem als Co-Trainer Norbert Elgerts bei den A-Junioren als auch bis zum Ende der vergangenen Saison als Co-Trainer Bernhard Trares’ beim Regionalliga-Team der Königsblauen Mannschaft im Einsatz.

Jens Keller verspricht sich vor allem einiges vom Fachwissen Sven Hübschers, der im März als Drittbester seines Jahrgangs die Lizenz als DFB-Fußball-Lehrer erworben hat. „Ich wünsche und erwarte mir natürlich“, sagt der Cheftrainer der Schalker Profis, „dass er seine guten Ideen in unsere tägliche Arbeit einbringt.“ Als das Angebot kam, brauchte Sven Hübscher übrigens nicht lange zu überlegen – eigentlich gar nicht. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen“, sagt er.

Andree Hagel

Kommentare
Aus dem Ressort
Erst mies, dann Matchwinner - Note 3,5 für Neustädter
Einzelkritik
Gut gekämpft, glücklich gewonnen. Mit 2:1 setzte sich Schalke bei Aufsteiger Paderborn durch. Den Schalkern genügte eine gute kämpferische Leistung.
Schalke dreht das Spiel - Neustädter schießt das Siegtor
16. Spieltag
Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat gegen Paderborn Nehmerqualitäten bewiesen. Nach einem Rückstand schlugen die Blau-Weißen noch mal zurück.
Paderborn zeigt sich angriffslustig vor Duell mit Schalke
Schalke-Gegner Paderborn
Wenn der SC Paderborn am Mittwoch Schalke 04 empfängt, treffen aber Klubs aus verschiedenen Welten mit unterschiedlichsten Ansprüchen aufeinander.
Schalkes Boateng wird in der Hinrunde nicht mehr spielen
Sprunggelenk
Schalke muss auch in den letzten beiden Partien des Jahres am Mittwoch in Paderborn und am Samstag gegen den HSV auf Kevin-Prince Boateng verzichten.
Dortmund dient Schalke vor Paderborn-Spiel als Warnung
Vorbericht
Die Königsblauen müssen beim euphorischen Aufsteiger SC Paderborn ran - und haben den BVB vor Augen, der dort nach 2:0-Führung nur 2:2 spielte.
Fotos und Videos