Das aktuelle Wetter NRW 17°C
FC Schalke 04

Offiziell: Sven Hübscher wird Co-Trainer

28.12.2012 | 17:13 Uhr
Offiziell: Sven Hübscher wird Co-Trainer
Ab 2. Januar Co-Trainer der Profis des FC Schalke 04: Sven Hübscher.Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen. Es ist schon seit mehreren Tagen bekannt, und am Freitagmittag hat es Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 auch offiziell bekannt gegeben: Sven Hübscher, der bisher Cheftrainer der U 16 der Königsblauen in der Westfalenliga war, steigt zum Co-Trainer der Profis auf.

„Für mich lag die Besetzung dieser Position aus unseren eigenen Reihen mit Sven Hübscher denkbar nahe“, sagt Cheftrainer Jens Keller, der am 16. Dezember zum Nachfolger von Huub Stevens bestimmt worden ist und bislang nur noch einen Co-Trainer hatte, nämlich Seppo Eichkorn, da Markus Gisdol gemeinsam mit Huub Stevens Abschied nehmen musste. „Er ist ein junger Kerl mit viel Fußballverstand, der gleichzeitig ein Teamplayer ist“, sagt Jens Keller über Sven Hübscher.

Seit März Fußball-Lehrer

Seine neue Aufgabe wird der 33-Jährige, der in Dortmund geboren ist, am 2. Januar antreten. Bereits seit 2000 arbeitet Sven Hübscher beim FC Schalke 04 und war zuletzt unter anderem als Co-Trainer Norbert Elgerts bei den A-Junioren als auch bis zum Ende der vergangenen Saison als Co-Trainer Bernhard Trares’ beim Regionalliga-Team der Königsblauen Mannschaft im Einsatz.

Jens Keller verspricht sich vor allem einiges vom Fachwissen Sven Hübschers, der im März als Drittbester seines Jahrgangs die Lizenz als DFB-Fußball-Lehrer erworben hat. „Ich wünsche und erwarte mir natürlich“, sagt der Cheftrainer der Schalker Profis, „dass er seine guten Ideen in unsere tägliche Arbeit einbringt.“ Als das Angebot kam, brauchte Sven Hübscher übrigens nicht lange zu überlegen – eigentlich gar nicht. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen“, sagt er.

Andree Hagel



Kommentare
Aus dem Ressort
Schalke-Trainer Keller nerven Diskussionen um seine Person
Trainerfrage
Seit seinem ersten Arbeitstag als Schalker Cheftrainer wird Keller immer wieder öffentlich infrage gestellt. Es ist ein ständiges Auf und Ab. Häufig verwies der Schwabe trotzig auf seine erfolgreiche Arbeit - inzwischen ist er nur noch genervt.
Schalkes Draxler: "Stehe ein bisschen in der Bringschuld"
Draxler
An diesem Dienstag spielt der FC Schalke 04 um 20.45 Uhr in der Champions-League-Gruppenphase gegen NK Maribor. Julian Draxler kehrt nach seiner Rot-Sperre in der Bundesliga nun in die Mannschaft zurück – mit guten Vorsätzen.
Schalke braucht gegen Maribor Umschaltspiel in den Köpfen
Vorbericht
Nach dem begeisternden Derbysieg gegen Borussia Dortmund kommt nun ein international eher unbekannter Gegner zum zweiten Schalker Champions-League-Spiel dieser Saison in die Arena. Gegen Sloweniens Meister gilt es, die Konzentration hochzuhalten. Julian Draxler ist wieder dabei.
Schalke rotiert - Keller gönnt Uchida eine Pause
Personalien
Nach dem Derbysieg gegen den BVB trifft Schalke in der Champions League auf den slowenischen Meister NK Maribor. Trainer Jens Keller erwartet, dass der Gegner "sehr tief steht und im Zentrum nicht viel Platz lässt." Der Coach muss auf Sidney Sam verzichten und gönnt einem Spieler eine Pause.
Schalkes Max Meyer nennt einen Sieg über Maribor "Pflicht"
Champions League
Die Stars des FC Schalke 04 haben nicht lange Zeit zum Jubeln, denn schon steht der nächste Kontrahent vor den Toren der Veltins-Arena. Mit dem NK Maribor wartet der vermeintlich leichteste Gruppengegner der Champions-League-Gruppe auf Königsblau. Für Schalkes Max Meyer ist ein Sieg "Pflicht".
Umfrage
Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen. Hat sich das Problem-Thermometer langsam abgekühlt?

Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen. Hat sich das Problem-Thermometer langsam abgekühlt?

 
Fotos und Videos
Derby-Sieg für Schalke
Bildgalerie
Revierderby
Schalke holt ersten Sieg
Bildgalerie
Schalke
Schalke weiter ohne Sieg
Bildgalerie
4. Spieltag
Schalke jubelt nach Huntelaar-Tor
Bildgalerie
Schalke