Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Schalke

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke

17.01.2013 | 19:00 Uhr
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
Torjäger Klaas-Jan Huntelaar kann von der Atmosphäre auf Schalke nicht genug bekommen.Foto: Sascha Schuermann / dapd

Gelsenkirchen.  In der Winterpause verlängerte Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar seinen Vertrag. Vor dem Rückrunden-Auftakt gegen Hannover 96 am Freitag haben wir mit Huntelaar über das Ziel Champions League, seine Karriere und seine Zukunft gesprochen.

Im Rollkragenpullover betritt Klaas-Jan Huntelaar das Restaurant "ess null vier" oberhalb der Schalker Trainingsplätze. Das Training ist gerade beendet, fast alle Schalker Spieler steigen in ihre Autos und fahren nach Hause. Klaas-Jan Huntelaar nimmt sich noch ein paar Minuten Zeit, bestellt eine Tasse Kaffee und ein Glas Mineralwasser. Erst einmal beschwert er sich über den Winter, der nur seinen Kindern Spaß macht. Die freuen sich über Schnellballschlachten im Heimatdorf Hummelo in den Niederlanden. Papa Huntelaar hätte gern höhere Temperaturen - wie im Trainingslager der Schalker in Katar oder im Familienurlaub nach Weihnachten.

Herr Huntelaar, im Urlaub waren Sie auf Curacao, wo auch Wesley Sneijder seine Ferien verbracht hat. Hätten Sie ihn bei der Gelegenheit nicht zu einem Wechsel nach Schalke überreden können?

Klaas-Jan Huntelaar: (lächelt) Wir haben uns auf Curacao gar nicht gesehen. Er war mit seiner Familie da, ich mit meiner. Und wenn ich Urlaub habe, dann schalte ich vom Fußball einfach ab.

Nach Ihrer Karriere wollen Sie im Fußball-Geschäft bleiben. Als Manager oder lieber als Trainer?

Huntelaar: Das muss ich mir noch überlegen. Der Nachteil als Trainer ist: Da hast du nicht so viel Zeit, etwas aufzubauen. Wenn es schlecht läuft, bist du schnell weg. Manager zu sein, finde ich deswegen vielleicht besser, da hast du mehr Zeit.

Als Manager müssen Sie aber auch harte Entscheidungen treffen und manchmal Trainer rauswerfen …

Huntelaar: Man braucht einen Trainer nicht jedes Mal rauszuschmeißen. Wenn du den richtigen Weg gefunden hast, glaubst du daran – in guten und in schlechten Zeiten.

Schalke hat sich von Huub Stevens getrennt und geht jetzt mit Jens Keller in die Rückrunde…

Huntelaar: … ja, aber darauf habe ich das jetzt gar nicht bezogen. Ich meine  das  nur ganz allgemein im Profifußball . Aber zu Huub Stevens speziell kann ich sagen: Er ist ein guter Typ. Ich bin mit ihm gut ausgekommen.

Und Jens Keller?

Huntelaar: Wir haben mit ihm in der Vorbereitung intensiv und gut trainiert, besonders das Verteidigen. Das müssen wir jetzt umsetzen. Am Ende wirst du am Erfolg gemessen. Das Wichtigste ist, dass alle Spieler das gleiche Ziel im Kopf haben, dann hast du auch Erfolg.

Sie selbst haben Ihren Vertrag auf Schalke verlängert. Was hat den Ausschlag gegeben?

Huntelaar: Das waren mehrere Punkte, einer war die Atmosphäre: Auf Schalke ist immer etwas los. Ich liebe die Extreme. Wenn es schlecht läuft, ist die Stimmung richtig schlecht, und das spürst du dann auch. Aber du weißt genau: Wenn es dann wieder gut läuft, ist es umso besser – dann ist es einfach super. Und wenn du siehst, wie enthusiastisch die Leute auf Schalke sind, dann ist es toll, etwas dazu beizutragen.

Trotzdem haben Sie mit der Unterschrift gezögert. Warum?

Huntelaar: Ich hatte immer ein gutes Gefühl für Schalke, aber ich wollte abwarten, wie wir uns sportlich entwickeln. Und ich musste mir erst klar werden, was ich will: Wenn ich meinen Vertrag bis zum Sommer erfüllt hätte, wäre ich drei Jahre auf Schalke gewesen – das wäre ein Zeitpunkt gewesen, um noch einmal einen Schritt zu machen in eine frische Umgebung mit neuen Leuten und einer anderen Mannschaft. Bei Ajax Amsterdam zum Beispiel habe ich nach drei Jahren diesen Schritt gemacht und bin zu Real Madrid gewechselt. Ajax war bisher die längste Station für mich, bei Schalke werden es jetzt fünf Jahre. Das ist fast meine halbe Karriere. Im November war ich mir dann sicher, dass ich das will. Da habe ich zu meinem Berater gesagt: Mach es klar mit Schalke.

Gab es andere Angebote, bei denen Sie ernsthaft ins Grübeln gekommen sind?

Schalke
Schalkes Huntelaar hält Platz unter Top drei für realistisch

Mit seiner Vertragsverlängerung kurz vor Weihnachten hat Torjäger Klaas-Jan Huntelaar dem FC Schalke 04 eine der wenigen guten Nachrichten der vergangenen Wochen beschert. Der Niederländer hofft weiterhin darauf, die Champions League zu erreichen.

Huntelaar: Ja, aus England, denn da habe ich noch nicht gespielt. Es ging nur um die Entscheidung Schalke oder die Premier League…

Wie sehr stört es Sie, dass manche behaupten, Sie würden nur  auf Schalke bleiben, weil Sie keinen besseren Verein gefunden hätten?

Huntelaar: Jeder darf sagen, was er will. Zwischendurch hieß es ja auch, dass ich im Winter weg wäre…

Aber es stimmt schon, dass Sie bei den ganz großen Vereinen nicht immer glücklich waren.

Huntelaar: Zum Teil stimmt das. Bei Real Madrid habe ich in einem halben Jahr 20 Spiele gemacht, 13 von Anfang an, und auch meine Tore geschossen. Dann hat der Verein Ronaldo und Benzema geholt – dann weißt du, dass du nicht mehr so viel spielst, und deswegen bin ich zum AC Mailand gewechselt. Das war vielleicht die falsche Entscheidung, und trotzdem habe ich da auch wieder viel gelernt: Ein anderes Leben, eine andere Liga, eine neue Fußball-Mentalität – ich liebe das Neue.

Sie haben bei vielen großen Vereinen gespielt, aber Sie waren noch nie Meister eines Landes…

Huntelaar: Ja, leider. Einmal bei Ajax fehlte nur ein Tor. In der Halbzeitpause haben wir uns schon als Meister gefühlt, und dann hat uns Eindhoven noch den Titel aus der Hand gerissen. Das war wie im Film – fast so wie bei Schalke 2001.

  1. Seite 1: Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
    Seite 2: So denkt Schalke-Torjäger Huntelaar über die Ziele in der Rückrunde

1 | 2



Kommentare
18.01.2013
16:58
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von Mattkusch.04 | #7

#5ichliebekoenigsblau:Da du ja über gesunden Menschverstand verfügst zeige mir bitte eine Journalie,eine I-netadresse die beinhalten,das der Berater von KJH nur mit S04 verhandelt hat.Ansonsten kannst du dir deine Polemik sonst wo hinpacken,ihr immer mit euer hätte wenn und aber,HÄTTE meine Tante Kl.....,wäre sie mein Onkel.Anstatt das man froh ist einen Stürmer mit den Qualitäten eines KJH im Schalkerdress zu sehen, kotzt man nur rum,aber wenn er heute abend treffen sollte,seit ihr die,die am lautesten Brüllen.Armseelig und sowas soll S04-Fan sein,wenn ich so ein Post unter so einen Nickname sehe könnte ich kotzen.
BWG!

1 Antwort
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von STVhorst1986 | #7-1

Mattkusch ist also ein echter! Hahaha - dann sollte man aber wissen wer heute gesperrt ist!

18.01.2013
12:48
Klaas-Jan Huntelaar:
von Geologe | #6

"aber ich wollte abwarten, wie wir uns sportlich entwickeln."

Naja, er wollte also lieber erst unterschreiben, als Platz 7 wahrscheinlicher als Platz 4 wurde. Sehr glaubwürdig.

18.01.2013
12:11
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von ichliebekoenigsblau | #5

von tizian67 | #1-2
Auf die dämlichen WAZ-Fragen würd ich nicht anders reagieren

die Fragen sind nicht dämlich ,
die Antworten schon eher , da unüberlegt !

1. sagt KL H : ich liebe das Neue ...

2. und die will ich hier auch mindestens noch spielen.
ALSO bis zur Fußballer-Rente

2 a ) er hat sicher kein anderes besseres Angebot erhalten ! #2lightmyfire:
da muss man nicht "sein Wegbegleiter" sein
DAS ist gesunder Menschenverstand ;

1 Antwort
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von zagallo | #5-1

Du solltest schleunigst deinen Nick aendern! Auf Unterstuetzer wie dich koennen wir gerne verzichten. Wenn dir absolut nichts postives zu Schalke einfaellt, hoer auf dich zu aergern und wechsle bitte, bitte, bitte den Verein.

18.01.2013
10:32
Info zu Bastos
von Mattkusch.04 | #4

Michel Bastos von Olympique Lyon steht unmittelbar vor dem Wechsel zu Schalke 04. Nach Informationen der französischen ‚L’Équipe‘ hat der Bundesligist sein Angebot auf rund acht Millionen Euro aufgestockt. Dem Bericht zufolge ist Präsident Jean-Michel Aulas gewillt, die Schalker Offerte zu akzeptieren. „Wenn ein Angebot vorliegt, mit dem alle Parteien leben können, müssen wir das sicher diskutieren“, erklärt Bastos mit Blick auf den möglichen Wechsel in die Bundesliga.Im Gegensatz zu Spielmacher Raffael ist der Brasilianer in der Champions League spielberechtigt.
BWG!


18.01.2013
10:28
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von Mattkusch.04 | #3

STVhorst1986:Ich glaube nicht,das Vertragsinhalte für die Öffentlichkeit gedacht sind, von daher:Es gibt immer nur "BLÖDE" Fragen,niemals "BLÖDE" Antworten und deshalb hat KJH aus meiner Sicht richtig reagiert.
#2lightmyfire:Anscheinend bist du der persönliche Wegbegleiter von KJH,ansonsten frage ich mich,woher du die Info hast,das das Angebot von S04 das einzige war.Wo sind deine Beweise,die deine Thesen untermauern?Auch sind deine Angaben zu MW falsch,denn dieser liegt laut Transfermarkt bei 20 Mio.Bei der National11 liegst du völlig falsch,denn zur EM hat KJH die Holländer fast allein geknipst und beim Tunier hat in der Regel RvP gespielt.Das du das Abschneiden der 11tal von KJH abhänig machst zeigt deine sehr kurze Sichtweise und von daher ist es besser wenn du dich mit dem BVB beschäftigst,anstatt mit dem S04.
BWG!

1 Antwort
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von zagallo | #3-1

Dem ist nichts hinzu zu fuegen!!!

17.01.2013
22:52
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von lightmyfire | #2

Sie haben bei vielen großen Vereinen gespielt, aber Sie waren noch nie Meister eines Landes…

Bei Real Madrid kam es zu unregelmäßigen Einsätzen und dort fand er oft Platz auf der Auswechselbank und wurde daraufhin an den AC Milan transferiert. Dort erging es ihm nicht anders und Schalke erwarb ihn. Sein Marktwert sank von 27 Mio. auf 15 Mio.Welche reale Angebote gab es von europäischen Spitzenclubs wirklich? In der Nationalmannschaft der Niederlande fristet er ebenfalls das gleiche Schicksal. Das Abschneiden der niederländischen Nationalmannschaft bei der EM ist bekannt .Auf Schalke ist er die absolute Nr. 1. Meint er vielleicht das mit extrem? Jedenfalls weiß er, dass das Angebot von S 04 das einzige reale war, weil die Mittelstürmerpositionen in Europa gut bzw. besser besetzt sind und ihm wieder das gleiche Schicksal ereilen wird wie bei Real Madrid und AC Milan.Genommen hätte ihn im Sommer ein anderer Verein, weil er keine Ablöse gekostet hätte.

8 Antworten
LmF
von westfaIenborusse | #2-1

Bin ja durch und durch BVB-Fan, aber ich denke, dass man dem Hunter mit Deiner
Einschätzung nicht gerecht wird. Er hatte Anlaufprobleme, aber was er wirklich kann, konnte man in der letzten Saison sehen (29 Tore und 13 assists). Damit war er die einsame Nummer 1 in der BuLi. Nur in der jetzigen Hinserie "klemmt" es ein wenig. Dennoch glaube ich, dass er wieder sehr wertvoll für den Nachbarn werden kann.

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von buntspecht2 | #2-2

#2-1Sieh mal einer an.

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von heiland | #2-3

hallo !
auf die frage wg. einer meisterschaft hat er nicht mehr davon gesprochen es mit schalke zu werden !?
also lernfähig ist er ja, er hat schon mal anders geschwamelt !

ich glaube ja, er hatte kein so tolles angebot anderer grossen vereine.
er kann seiner oma erzählen das nur schalke DER verein ist bei dem er spielen will.
auch er schaut wo er am meisten verdienen kann, was ja verständlich ist, aber dann soll er die leute nicht für dumm verkaufen und labern, ich liebe schalke, die sind die besten !

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von lightmyfire | #2-4

westfaIenborusse

Aus Deinen genannten Gründen schrieb ich, dass er die Nr.1 auf Schalke ist. Für mich zählt die Glaubwürdigkeit und die zeigt sich auf dem Platz. Huntelaar ist einer der Mittelstürmer, die auf Zuarbeitung seiner Mitspieler angewiesen ist. Das Hin und Her auch anderer Spieler im Vertragspoker und das während der Saison führte mit dazu, dass S 04 in den letzten Spielen nicht mehr als kämpfendes Team auftrat. Es gibt auch Neider innerhalb einer Mannschaft.

Bei Lewandoski und dem BVB zeigt sich das nicht. Da werden Grenzen in der Höhe der Gehälter gezeigt. Perisic wurde nach WOB transferiert, weil er das Maß und seine Art des Jammerns überzog. Das ist für die Teamfähigkeit Gift. Zum Team gehört für mich Geschäftsführung,Trainer und Mannschaft und das ist für mich die erste Voraussetzung für Erfolg.

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von zagallo | #2-5

@lightmyfire
Ich will hoffen, dass du kein Schalker bist. Auf solche Fans koennen wir verzichten. Nach jedem Vertragspoker das gleich rumgeheule. Spieler die nichts oder wenig kosten findest du am Tabellenende der Kreisliga. Hunter sagt doch klar, dass er seinen Vertrag fuer 2,5 Jahre erfuellen will. Wieso werden unsere besten pausenlos von den eigenen Fans hinterfragt?? Der einzige wirkliche Betrueger spielt heute mit der Nummer 1 bei den Bauern. Alle anderen waren eigentlich ehrlich, auch Holtby!

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von lightmyfire | #2-6

zagallo

Angesichts der "schlechten" Situation darf nicht gefragt werden? Von Vertragserfüllung oder Nichterfüllung schrieb ich nichts. Es geht mir um das Wie und dem Verhalten von allen Gremien des Vereines und dessen Auswirkungen auf dem Spielfeld. Die letzten Spiele können nicht als Formsache abgetan werden und da gibt es Ursachen. Vertragspoker und Vertragspoker sind nicht immer ein und das gleiche wie ich es beschrieb und was Huntelaar angeht entspricht das den Tatsachen und wenn im Sommer ein Verein 15 Mio. Ablöse zahlen sollte, dann wird er gehen oder warum werden Austiegsklauseln im Vertrag festgelegt?

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von lightmyfire | #2-7

Es geht um Ursache und Wirkung: Vertragsverhandlungen und sind sie auch verspätet dürfen keine negativen Folgen für den Spielbetrieb haben. Bekanntlich gehören zum Vertragsabschluss zwei Parteien..

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von lightmyfire | #2-8

Für einen großen Fehler hielt ich auch die Vertrags-Schaukelpartie mit Huub Stevens, die letztendlich zu seiner Entlassung führte.

17.01.2013
20:15
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von STVhorst1986 | #1

Der Herr Huntelaar erzählt uns also, dass er nicht weiß, ob er eine Ausstiegsklausel im Vertrag hat! Auch nach der schwachen Vorrunde (kann immer passieren) mag ich ihn als Fussballer, aber muss er die Leute so verarschen? Welcher halbwegs gesunde Mensch unterschreibt so einen Vertrag ohne ihn vorher mal durchzulesen?

2 Antworten
Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von HorstiBorsti | #1-1

Fußball-Profis, die ihren Beratern (blind) vertrauen. Davon soll es eine ganze Menge geben.

Klaas-Jan Huntelaar liebt die Extreme auf Schalke
von tizian67 | #1-2

Auf die dämlichen WAZ-Fragen würd ich nicht anders reagieren.

Aus dem Ressort
Schalke-Manager Heldt schützt Draxler - "Das war ein Reflex"
Platzverweise
Der FC Schalke 04 beendete das Spiel gegen Eintracht Frankfurt zu neunt. Kevin-Prince Boateng und Julian Draxler waren vom Platz geflogen. Nach dem 2:2 schützte Manager Horst Heldt vor allem den 21-jährigen Draxler: "Das ist schon ganz anderen passiert."
Aogos Schalke-Klartext - "Wir kriegen ne sehr gute Elf hin"
Aogo
Nach dem 2:2 gegen Eintracht Frankfurt sprach Dennis Aogo vom FC Schalke 04 offen über die Platzverweise von Kevin-Prince Boateng und Julian Draxler, über die Personalsituation und den verkorksten Start. "Es war ein unglücklicher Nachmittag für uns", sagte Aogo.
Huntelaar warnt S04 - "Aufholjagd klappt nicht jedes Jahr"
Stimmen
Nach dem 2:2 gegen Eintracht Frankfurt fiel den Profis des FC Schalke 04 die Spielanalyse schwer. Aushilfskapitän Klaas-Jan Huntelaar sprach von einer "guten Aufholjagd", warnte seine Mitspieler aber auch. Wir haben die Stimmen zum verrückten Unentschieden gesammelt.
Erst Tor, dann dummes Rot - Note 5 für Schalkes Draxler
Einzelkritik
Wieder kein Sieg für den FC Schalke 04! Die Königsblauen holten beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt erst einen 0:2-Rückstand auf - und mussten dann das Spiel nach Platzverweisen für Julian Draxler und Kevin-Prince Boateng in doppelter Unterzahl beenden. Beide schadeten ihrem Team.
Nach 0:2 - Neun Schalker erkämpfen sich 2:2 gegen Frankfurt
4. Spieltag
Wahnwitziges Spiel auf Schalke: Die Königsblauen trennen sich nach 0:2-Rückstand von Eintracht Frankfurt noch 2:2. Auf Schalker Seite flogen Kevin-Prince Boateng und Ausgleichsschütze Julian Draxler vom Platz, ehe Frankfurts Slobodan Medojevic ebenfalls des Feldes verwiesen wurde.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Schalke weiter ohne Sieg
Bildgalerie
4. Spieltag
Schalke jubelt nach Huntelaar-Tor
Bildgalerie
Schalke
Gladbach schießt Schalke ab
Bildgalerie
Gladbach-S04
Schalke spielt 1:1 gegen Bayern
Bildgalerie
Schalke