Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Fußball

Niersbach befürwortet Torlinientechnik

19.02.2013 | 19:28 Uhr
Funktionen

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hält den Beschluss des Fußball-Weltverbandes FIFA, die Torlinientechnik einzusetzen, für logisch.

Unterföhring (SID) - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hält den Beschluss des Fußball-Weltverbandes FIFA, die Torlinientechnik einzusetzen, für logisch. "Wenn die FIFA - und das ist für mich eine Grundvoraussetzung - tausendprozentig garantieren kann, dass die Torlinientechnologie funktioniert, dann setzt man sie auch ein", sagte Niersbach bei Sky Sport News HD. Das System soll beim Confed Cup 2013 (15. bis 30. Juni) und der WM 2014 eingesetzt werden.

Der 62-Jährige ergänzte: "Ich würde fast Wetten abschließen, dass wir jetzt, wo es die Torlinientechnologie gibt, keine strittigen Szenen mehr bekommen werden. Sollte es aber nur die kleinste Einschränkung geben, hat das System keinen Sinn. Dann würde man sich der Lächerlichkeit preisgeben."

Bei der Klub-WM im vergangenen Dezember hatte die FIFA die Systeme "GoalRef" (System zur Überprüfung strittiger Szenen mit einem Chip im Ball) und "Hawk-Eye" (aus dem Tennis bekanntes Kamera-System) getestet.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Nicht alles frisch bei den Borussen
Fußball
Dortmund spielt im letzten Test vor dem Bundesliga-Rückrundenstart gegen Düsseldorf nur Remis. Trainer Klopp führt das auf viel Training zurück....
Özil trifft: Arsenal zieht ins Pokal-Achtelfinale ein
Fußball
Titelverteidiger FC Arsenal ist durch ein 3:2 (2:0) bei Zweitligist Brighton & Hove Albion ins Achtelfinale des englischen FA-Cups eingezogen.
Warum sich Fuchs trotz der Schalker Testspiel-Pleite freute
Fuchs
Schalkes Österreicher erzielte im Ernst-Happel-Stadion seinen ersten Treffer gegen Rapid Wien. Doch nach der 1:2-Schlappe gab’s auch kritische Worte.
Meier HSV-Präsident - AG mit Minus von 6,6 Millionen
Fußball
Hafenchef Jens Meier ist neuer Präsident des Gesamtvereins Hamburger SV. Der 48 Jahre alte frühere Aufsichtsratsvorsitzende des Fußball-Bundesligisten...
Klopp-Veto verhinderte offenbar Mandzukic-Wechsel zum BVB
Mandzukic
Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc wollten den Ex-Bayern-Stürmer als Lewandowski-Ersatz holen, schreibt der "Spiegel".
Fotos und Videos
7638190
Niersbach befürwortet Torlinientechnik
Niersbach befürwortet Torlinientechnik
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/niersbach-befuerwortet-torlinientechnik-id7638190.html
2013-02-19 19:28
Fußball