Das aktuelle Wetter NRW 9°C
MSV Duisburg

MSV-Trainer Reck lobt Hoffmann in den höchsten Tönen

22.07.2012 | 22:02 Uhr
MSV-Trainer Reck lobt Hoffmann in den höchsten Tönen
Andre Hoffmann steht bei Trainer Oliver Reck hoch im Kurs.Foto: Stephan Eickershoff/WAZFotoPool

Duisburg.  Andre Hoffmann scheint aus der Mannschaft des MSV Duisburg nicht mehr wegzudenken. Trainer Oliver Reck sieht Hoffmann als variablen Spieler: „Andre ist jung, übernimmt viel Verantwortung. In der zweiten Halbzeit hat er Adli Lachheb neben sich geführt, das sagt schon alles."

90 Minuten Einsatzzeit im vorletzten Vorbereitungsspiel vor dem Zweitliga-Startschuss: Für Andre Hoffmann sieht die Perspektive beim MSV Duisburg mehr als günstig aus. Der Junioren-Nationalspieler, der im Vorjahr schon kräftig Gas gab und sich während der Hinrunde überraschend in die Startelf der Zebras schob, scheint aus dem MSV-Team nicht mehr wegzudenken.

„Ich versuche, mich gut zu präsentieren und habe nach der vergangenen Saison wieder bei Null angefangen“, sagt Hoffmann. Der 19-Jährige, zuletzt im defensiven Mittelfeld mit guten Kritiken, kam in den Testpartien vorrangig als Innenverteidiger zum Zuge. „Die Tendenz geht bei mir nach hinten“, sagt „Hoffi“, der gelernter Abwehrspieler ist und diese Position auch bei den Länderspielen mit der U-19-Auswahl inne hatte.   Hoffmann: „Ich denke, dass ich der Mannschaft in der Abwehr mehr helfen kann und hatte das gegenüber unseren Trainern auch so geäußert. Wenn ich dann viele Einsätze auf meiner Wunschposition bekomme, umso besser.“

MSV Duisburg
Eine neue Baustelle beim MSV - Perthel schwer verletzt

Beim 2:0-Sieg des MSV Duisburg gegen Heracles Almelo verletzte sich Timo Perthel schwer. Er wird weite Teile der Hinrunde verpassen. MSV-Manager Ivica...

Coach Oliver Reck sieht Andre Hoffmann als „sehr variablen Spieler“ und lobt ihn in den höchsten Tönen: „Andre ist jung, übernimmt viel Verantwortung. In der zweiten Halbzeit hat er Adli Lachheb neben sich geführt, das sagt schon alles.“ Für Reck ist der Weg des Talents vorgezeichnet. „Andre wird auf lange Sicht auf einem Niveau spielen, das ich zu meiner aktiven Zeit nie erreicht habe“, sagt der Europameister von 1996.

„Aufgaben zu 100 Prozent erfüllt“

Grundsätzlich zeigte sich Oliver Reck mit der Vorstellung seines Teams einverstanden. „Die taktische Vorgabe war, zu Null zu spielen. Sämtliche Aufgaben, die von uns gestellt wurden, sind zu 100 Prozent erfüllt worden. Wir hätten vielleicht das eine oder andere Tor mehr machen müssen, dann wäre das Spiel einfacher geworden.“

Reck muss durch den Perthel-Ausfall wieder tricksen. Recht zynisch reagierte der Coach auf die Frage wie Perthels Ausfall kompensiert werden soll. „Wir ziehen zwei A-Jugendliche hoch. Und das Beste ist: Die wissen noch gar nichts davon.“ Danach meinte der 47-Jährige: „Ich lasse nicht umsonst Spieler auf Positionen auflaufen, wo sie noch nicht gespielt haben. Das ist manchmal ein Vabanquespiel. Man darf nicht zu hoch zocken.“

Thomas Tartemann

Kommentare
27.07.2012
20:26
MSV-Trainer Reck lobt Hoffmann in den höchsten Tönen
von abzebra | #3

"Recht zynisch reagierte der Coach auf die Frage wie Perthels Ausfall kompensiert werden soll. „Wir ziehen zwei A-Jugendliche hoch. Und das Beste ist:...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
MSV-Spieler Kevin Wolze will "kein Geplänkel mehr" sehen
Aufstiegskampf
Hopp oder top - der MSV steht dicht vor dem Aufstieg. Verteidiger Kevin Wolze lässt keinen Zweifel daran, dass er mit seinen Kollegen zugreifen will.
Ratajczak ermahnt Duisburgs „Feierbiester“ in Wartestellung
Ratajczak
Torwart Michael Ratajczak kennt sich mit Aufstiegen bestens aus. Vor dem packenden Saisonfinale warnt er allerdings: „Wir haben noch nichts erreicht."
MSV-Nachwuchsleiter Uwe Schubert hat noch viel vor
Nachwuchs
Der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums will den MSV-Unterbau "noch besser aufstellen". Beim Zweitligaaufstieg der Profis steigen die Anforderungen.
Kingsley Onuegbus Verbleib beim MSV Duisburg weiter offen
Onuegbu
Der Stürmer lobt den MSV als "verschworenen Haufen" - das soll der Trumpf im Aufstiegsrennen sein. Ob Onuegbu aber bleibt, ist weiterhin offen.
Die Fans des MSV Duisburg sind im Aufstiegsmodus
Analyse
Mit dem 2:1-Sieg über Preußen Münster kletterte der MSV Duisburg in der 3. Liga auf den zweiten Platz. MSV-Chef Ingo Wald hofft auf direkten Aufstieg.
Fotos und Videos
2:1 Sieg gegen Münster
Bildgalerie
MSV
MSV erobert Platz zwei
Bildgalerie
MSV
MSV festigt den dritten Platz
Bildgalerie
Verdienter Sieg
RWO gegen den MSV
Bildgalerie
Fußball
article
6906975
MSV-Trainer Reck lobt Hoffmann in den höchsten Tönen
MSV-Trainer Reck lobt Hoffmann in den höchsten Tönen
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/msv/msv-trainer-reck-lobt-hoffmann-in-den-hoechsten-toenen-id6906975.html
2012-07-22 22:02
MSV,MSV Duisburg,Duisburg,Almelo,Hoffmann,Andre Hoffmann
MSV