Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Michael Ballack plant sein eigenes Abschiedsspiel in Leipzig

14.12.2012 | 13:41 Uhr
Will sich in Leipzig von seinen Fans verabschieden: Michael Ballack.Foto: Getty Images

Köln.  Michael Ballack will sich laut Medienberichten wohl am 5. Juni in Leipzig mit einem Spiel einer Ballack-Elf gegen eine Weltauswahl offiziell von seinen Fans verabschieden. José Mourinho und Christoph Daum sollen die Teams coachen.

Michael Ballack will sich anscheinend am 5. Juni in Leipzig offiziell von seinen Fans verabschieden. Der ehemalige Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft plant Medienberichten zufolge ein Abschiedsspiel.

Mourinho und Daum sollen kommen

Dabei soll eine Ballack-Elf auf eine Weltauswahl treffen. Angeblich befindet sich der 36-Jährige wegen einer Fernseh-Liveübertragung in Verhandlungen mit Sat.1. Der Reinerlös der Begegnung soll einem karitativen Zweck zugute kommen.

Michael Ballack
Michael Ballack ist ein Großer – auch ohne großen Titel

Er wird oft als der ewige Zweite bezeichnet und dabei schwingt eine ganze Menge Häme mit. Doch die hat Michael Ballack nicht verdient, er war der herausragende deutsche Fußballer seiner Zeit - auch ohne großen Titel. Ein Kommentar.

In den Mannschaften sollen Spieler und Trainer seiner Karriere-Stationen mitwirken. Genannt werden Coach José Mourinho und Christoph Daum, die die Teams betreuen sollen. Aus England sollen Didier Drogba, Frank Lampard und Ashley Cole nach Leipzig kommen, aus Deutschland die Nationalspieler Bastian Schweinsteiger, Mesut Özil und René Adler.

Nach erheblichen Differenzen mit Bundestrainer Joachim Löw und einer über die Medien ausgetragenen Schlammschlacht hatte Ballack auf eine Berufung und einen offiziellen Abschied im Rahmen des Länderspiels im Spätsommer 2011 gegen Rekord-Weltmeister Brasilien in Stuttgart verzichtet.

Ballack bestritt 98 Länderspiele und war bei den Weltmeisterschaften 2002 (Platz zwei) und 2006 (Platz drei) sowie bei der EURO 2008 (Platz zwei) einer der überragenden deutschen Akteure. (sid)

Ballacks Karriere

 

Facebook
Kommentare
14.12.2012
19:35
Michael Ballack plant sein eigenes Abschiedsspiel in Leipzig
von heindaddel | #2

Wen interessiert das?

14.12.2012
18:15
Michael Ballack plant sein eigenes Abschiedsspiel in Leipzig
von ditku | #1

Und Lahm ist nicht dabei?

Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Ende der Ära Dutt? Werder verliert 0:1 gegen Köln
Fußball
Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen - und womöglich das Ende seiner Amtszeit. Eine bittere Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln hat die Krise der Hanseaten weiter verschärft.
Fortunas Déjà-vu am Betzenberg - Unnerstall in der Startelf
Vorbericht
Trainer Oliver Reck kehrt am Samstag mit seiner Düsseldorfer Fortuna zum Spitzenspiel an den Ort zurück, wo er vor 320 Tagen sein Debüt feierte. Damals wie heute: Torhüter Michael Rensing muss auf die Bank. Dafür steht Lars Unnerstall erstmals von Beginn an zwischen den Pfosten bei der Fortuna.
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.
Leipzig festigt Platz in der Zweitliga-Spitze
Fußball
Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig hat seine Ambitionen auf den Durchmarsch in die deutsche Fußball-Beletage eindrucksvoll unter Beweis gestellt - Ex-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth muss dagegen eine bittere Heimpleite verdauen.
5:2 - Schlusslicht Frankfurt jubelt bei Greuther Fürth
2. Bundesliga
Die SpVgg Greuther Fürth hat gegen den bisherigen Tabellenletzten der 2. Fußball-Bundesliga eine Heimpleite kassiert. Die Franken unterlagen dem FSV Frankfurt nach schweren Patzern mit 2:5. Dank eines Doppelschlags von Leistner und Brandy gelang Union Berlin indes ein 2:1 beim VfR Aalen.