Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Schalke 04

Kommentar: Viel Lärm um nichts

01.12.2009 | 21:33 Uhr
Funktionen

Gelsenkirchen. So richtig freuen konnten sich die Schalke-Verantwortlichen über die Einstellung des Verfahrens wegen möglicher Insolvenzverschleppung nicht.

Endlich mal eine gute Nachricht im Zusammenhang mit dem Thema Finanzen. Trotzdem hielt sich die Freude bei den Schalker Vereinslenkern in Grenzen, als die Essener Staatsanwaltschaft gestern bekanntgab, ein Verfahren wegen möglicher Insolvenzverschleppung gar nicht erst eröffnen zu wollen. Als zu selbstverständlich empfanden es die Beschuldigten, Präsident Josef Schnusenberg und Finanzvorstand Peter Peters offensichtlich, dass von einem ernsthaften Anfangsverdacht keine Rede sein konnte.

Zur Erinnerung: Die Justizbehörde ging dem Fall nach, weil sie nach der Anzeige einer Privatperson dazu verpflichtet war – auch wenn diese Person sich lediglich auf Medienberichte berief. Es muss sich um äußerst dünnes Verdachtsmaterial gehandelt haben...

Richtig freuen können sich die Schalker vielleicht auch deshalb nicht, weil die Aufregung um die Geschichte unverhältnismäßig groß war. Irgendetwas, lehrt die Erfahrung, bleibt meist in der Erinnerung hängen.

Walter Brühl

Kommentare
Aus dem Ressort
FIFA-Wahl: Kandidat van Praag wird "vom DFB unterstützt"
Fußball
Der Niederländer Michael van Praag tritt bei der Präsidentschaftswahl des Fußball-Weltverbandes FIFA gegen Amtsinhaber Joseph Blatter an.
Meister Turin in Italien im Pokal-Halbfinale
Fußball
Rom (dpa) - Italiens Tabellenführer Juventus Turin hat das Pokal-Halbfinale erreicht. Der Meister besiegte den FC Parma mit 1:0 (0:0).
Copa del Rey: Barca besiegt Atlético im Viertelfinale
Fußball
Madrid (dpa) - Der FC Barcelona hat im Pokal Spaniens Fußball-Meister Atlético Madrid ausgeschaltet und das Halbfinale erreicht. Nach einem...
Tottenham Hotspur erreicht Finale im Ligapokal
Fußball
Premier-League-Club Tottenham Hospur hat das Finale im englischen Ligapokal erreicht. Dem Nordlondoner Fußball-Club reichte nach dem knappen 1:0 im...
Der Fall Reus beschäftigt jetzt Justizminister Kutschaty
Reus
Ein CDU-Abgeordneter forderte die NRW-Regierung auf, offene Fragen zu der Führerschein-Affäre des BVB-Profis zu beantworten. Gab es einen Promi-Bonus?
article
2195686
Kommentar: Viel Lärm um nichts
Kommentar: Viel Lärm um nichts
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/kommentar-viel-laerm-um-nichts-id2195686.html
2009-12-01 21:33
Fußball