Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Schalke 04

Kommentar: Viel Lärm um nichts

01.12.2009 | 21:33 Uhr

Gelsenkirchen. So richtig freuen konnten sich die Schalke-Verantwortlichen über die Einstellung des Verfahrens wegen möglicher Insolvenzverschleppung nicht.

Endlich mal eine gute Nachricht im Zusammenhang mit dem Thema Finanzen. Trotzdem hielt sich die Freude bei den Schalker Vereinslenkern in Grenzen, als die Essener Staatsanwaltschaft gestern bekanntgab, ein Verfahren wegen möglicher Insolvenzverschleppung gar nicht erst eröffnen zu wollen. Als zu selbstverständlich empfanden es die Beschuldigten, Präsident Josef Schnusenberg und Finanzvorstand Peter Peters offensichtlich, dass von einem ernsthaften Anfangsverdacht keine Rede sein konnte.

Zur Erinnerung: Die Justizbehörde ging dem Fall nach, weil sie nach der Anzeige einer Privatperson dazu verpflichtet war – auch wenn diese Person sich lediglich auf Medienberichte berief. Es muss sich um äußerst dünnes Verdachtsmaterial gehandelt haben...

Richtig freuen können sich die Schalker vielleicht auch deshalb nicht, weil die Aufregung um die Geschichte unverhältnismäßig groß war. Irgendetwas, lehrt die Erfahrung, bleibt meist in der Erinnerung hängen.

Walter Brühl

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Rangnick kehrt in Leipzig auf die Trainerbank zurück
Fußball
Ralf Rangnick kehrt auf die Trainerbank zurück. Der 56-Jährige übernimmt beim Fußball-Zweitligisten RB Leipzig auch den Posten des Chefcoaches.
Dardai-Vertrag für Treue zu Hertha: "Tinte trocken"
Fußball
Es ist ein Vertrag für Treue und Liebe zu seinem Verein. "Die Tinte ist gerade trocken. Pal Dardai ist unser neuer Cheftrainer!", informierte...
Belgier fürchten Wilmots-Abgang - Diskussion über Nachfolger
Wilmots
Marc Wilmots soll Trainer des FC Schalke 04 werden - deshalb hat in Belgien bereits die Diskussion über einen möglichen neuen "Bondscoach" begonnen.
Kevin Wimmer verlässt Köln in Richtung Tottenham
Fußball-Bundesliga
Der Millionen-Deal des 1. Fc Köln mit Tottenham Hotspur ist perfekt. Der Österreicher Kevin Wimmer wechselt zur neuen Saison in die Premier League.
Neue Schalke-Profis dürfen wohl nicht nach Düsseldorf ziehen
Düsseldorf-Verbot
Keine "Wohlfühloase" mehr: Neue Schalke-Spieler dürfen offenbar nicht mehr nach Düsseldorf ziehen, wie Manager Horst Heldt in "Bild" verkündete.
article
2195686
Kommentar: Viel Lärm um nichts
Kommentar: Viel Lärm um nichts
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/kommentar-viel-laerm-um-nichts-id2195686.html
2009-12-01 21:33
Fußball