Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Schalke 04

Kommentar: Viel Lärm um nichts

01.12.2009 | 21:33 Uhr

Gelsenkirchen. So richtig freuen konnten sich die Schalke-Verantwortlichen über die Einstellung des Verfahrens wegen möglicher Insolvenzverschleppung nicht.

Endlich mal eine gute Nachricht im Zusammenhang mit dem Thema Finanzen. Trotzdem hielt sich die Freude bei den Schalker Vereinslenkern in Grenzen, als die Essener Staatsanwaltschaft gestern bekanntgab, ein Verfahren wegen möglicher Insolvenzverschleppung gar nicht erst eröffnen zu wollen. Als zu selbstverständlich empfanden es die Beschuldigten, Präsident Josef Schnusenberg und Finanzvorstand Peter Peters offensichtlich, dass von einem ernsthaften Anfangsverdacht keine Rede sein konnte.

Zur Erinnerung: Die Justizbehörde ging dem Fall nach, weil sie nach der Anzeige einer Privatperson dazu verpflichtet war – auch wenn diese Person sich lediglich auf Medienberichte berief. Es muss sich um äußerst dünnes Verdachtsmaterial gehandelt haben...

Richtig freuen können sich die Schalker vielleicht auch deshalb nicht, weil die Aufregung um die Geschichte unverhältnismäßig groß war. Irgendetwas, lehrt die Erfahrung, bleibt meist in der Erinnerung hängen.

Walter Brühl


Kommentare
Aus dem Ressort
BVB "auf den Felgen" ins Pokalfinale - Klopp happy
Fußball
Als sich die restlos geschlauchten BVB-Profis die Endspiel-T-Shirts mit dem Aufdruck "FINALE - schön, wieder hier zu sein!" überzogen, wurde Hans-Joachim Watzke in Sekundenschnelle eines klar: "Wir haben wieder eine tolle Saison gespielt."
Berater bestätigt: Kroos bis mindestens 2015 beim FCB
Fußball
Fußball-Nationalspieler Toni Kroos bleibt nach Aussage seines Beraters "mindestens bis 2015" beim deutschen Rekordmeister FC Bayern.
BVB-Kapitän Kehl nach „wahnsinnigen Spielen“ erleichtert
3 Fragen an Kehl
Drei Topspiele. Drei Siege. Null Gegentore. Borussia Dortmund hat sich auf der Siegerstraße für das DFB-Pokalfinale qualifiziert – und dabei mächtig Kräfte gelassen. Kapitän Kehl sprach nach dem 2:0-Sieg gegen Wolfsburg von „wahnsinnig emotionalen Spielen“, seiner Vorfreude und den Titel-Chancen.
Stuttgarts Torjäger a.D.: Ibisevic auf Formsuche
Fußball
Ausgerechnet im Existenzkampf des VfB Stuttgart muss sich Vedad Ibisevic wie ein Torjäger a.D. vorkommen. Seit dem 29. Januar wartet der sonst so zuverlässige Angreifer schon auf einen Treffer in der Fußball-Bundesliga für seine Schwaben.
Klopp schlichtete Streit zwischen Reus und Weidenfeller
DFB-Pokal
Obwohl Borussia Dortmund durch ein 2:0 gegen Wolfsburg das DFB-Pokalfinale erreicht und Ilkay Gündogan seinen Vertrag verlängert, brach in den Katakomben des Signal Iduna Parks keine schwarz-gelbe Euphorie aus. Das lag wohl auch am Streit zwischen Weidenfeller und Reus, den Klopp schlichten musste.
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?