Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

Kapitän Morena verlässt St. Pauli

21.05.2012 | 16:17 Uhr

Kapitän Fabio Morena verlässt nach neun Jahren den FC St. Pauli. Der 32-Jährige erhält bei dem Fußball-Zweitligisten keinen neuen Vertrag.

Hamburg (SID) - Kapitän Fabio Morena verlässt nach neun Jahren den FC St. Pauli. Der 32-Jährige erhält bei dem Fußball-Zweitligisten keinen neuen Vertrag. "Es ist sehr schade, dass ich den Verein nach neun Jahren verlassen werde. Ich habe beim FC St. Pauli eine fantastische und erfolgreiche Zeit miterleben dürfen", sagte Morena, der 2003 vom CF Alicante ans Millerntor gewechselt war und mit den Kiezkickern von der Regional- bis in die Bundesliga aufgestiegen war. Zuletzt spielte der Innenverteidiger in den Planungen von Trainer André Schubert aber keine Rolle mehr.

Nach seiner aktiven Karriere soll Morena aber nach Hamburg zurückkehren. "Die Türen beim FC St. Pauli stehen ihm immer offen. Wir haben Fabio in Aussicht gestellt, dass er nach seinem Studium zum Verein zurückkehren kann. In welcher Position können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, aber er ist in der großen St. Pauli-Familie immer willkommen", sagte Klub-Präsident Stefan Orth. BWL-Student Morena freut sich "schon jetzt auf meine Rückkehr ans Millerntor."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Gladbach freut sich auf Gipfel - "Wollen drei Punkte"
Fußball
Die ganze Liga drückt Borussia Mönchengladbach im Gipfeltreffen die Daumen, doch der Respekt vor den "Über-Bayern" ist riesengroß.
UEFA-Urteil: 3:0 für Serbien, aber Punktabzug
Fußball
Die UEFA hat das Skandalspiel in der EM-Qualifikation zwischen Serbien und Albanien nachträglich mit 3:0 für Serbien gewertet.
"Eins mit Sternchen": So stark war De Bruyne noch nie
Fußball
Das Lob des Wolfsburger Rekordspielers war ein ganz besonderes. "Wenn ich Lehrer wäre, ich hätte ihm eine Eins mit Sternchen gegeben", schwärmte Marcel Schäfer über den oft kritisch beäugten Kevin De Bruyne.
Rückkehr nach Berlin: Lasogga ganz selbstbewusst
Fußball
Ein Typ für Sentimentalitäten ist Pierre-Michel Lasogga nicht. Er fühlt sich gut gerüstet für ein mögliches Pfeifkonzert bei seinem ersten Gastspiel in der Hauptstadt und wäre den Berlinern nicht einmal böse.
Rummenigge: Verlängerung mit Sammer kein Problem
Fußball
Matthias Sammer steht beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München vor der Vertragsverlängerung als Sportvorstand.