Das aktuelle Wetter NRW 15°C
FC Bayern

Jonker fühlt sich von Bayern München "verarscht"

26.07.2012 | 13:23 Uhr
Sauer: Andries Jonker rechnete in einer E-Mail mit seinem Ex-Klub Bayern München ab.

München/Guangzhou.  Andries Jonker, ehemaliger Assistenztrainer von Bayern München, hat bei seinem Abschied harte Kritik am Verein geübt. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge reagierte darauf am Rande der China-Reise in Guangzhou empört.

Bayern Münchens ehemaliger Assistenztrainer Andries Jonker hat bei seinem Abschied harte Kritik am Verein geübt. "Da wird nicht an einem Strang gezogen, da sind zu viele da, vor allem für sich selbst. Es gibt sehr große Fragezeichen. Bei der Führung, beim technischen Stab, beim medizinischen Stab, beim Scouting, beim Pflegen des Geländes, eigentlich bei fast allem", schrieb der 49-Jährige in einer E-Mail, die der "Bild"-Zeitung vorliegt. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge reagierte am Rande der China-Reise in Guangzhou empört.

"Da wird nicht an einem Strang gezogen"

"Diese E-Mail hätte er besser nicht geschrieben. Es gibt Dinge, mit denen kann man sich durchaus selbstkritisch auseinandersetzen. Aber bei dieser E-Mail möchte ich das zumindest mal ausschließen", sagte der 56-Jährige am Donnerstagmorgen. Pikanterweise wohnen die Bayern und Jonker als neuer Assistenztrainer von Testspielgegner VfL Wolfsburg derzeit im Hotel "Westin" im südchinesischen Guangzhou unter einem Dach.

Video
Riva del Garda, 17.07.12: Der neue FCB-Sport-Vorstand Matthias Sammer spricht im Trainingslager über die Ziele des Vereins nach zwei durchwachsenen Jahren. Gemeinsam mit Trainer Jupp Heynckes will Sammer den größtmöglichen Erfolg – und zwar sofort.

Jonker, der nach dem Aus von Louis van Gaal in der vergangenen Saison die Reservemannschaft der Münchner trainiert hatte, gab in der E-Mail an, sich "verarscht" zu fühlen. Dass ihm im April nahegelegt wurde, den Verein zu verlassen, sei "einfach das Letzte". (dapd)


Kommentare
27.07.2012
07:56
Jonker fühlt sich von Bayern München
von karlo58 | #5

Was hat Jonker denn gedacht-dass er Cheftrainer wird?Das ist das Profigeschäft.Cheftrainer weg,Jonker zur 2. Mannschaft abgeschoben und dann geschasst.Da bestätigt sich mal wieder,dass die Fußballzunft zum grössten Teil nicht üppig mit Hirn ausgestattet ist.Schuld sind dann immer die Anderen.Glück auf!!

27.07.2012
07:07
Jonker fühlt sich von Bayern München
von xdiexgedankenxsinnfreix | #4

Der Osterhase soll vom Weihnachtsmann auch nicht begeistert sein, stand glaube ich, mal in der BILD:

27.07.2012
05:39
@marwang-bei diesem Verein...
von mspoetnik | #3

...sind alle überbezahlt.

26.07.2012
22:08
Jonker fühlt sich von Bayern München
von lightmyfire | #2

marwang #1

Die Voraussetzungen für die Teilnahme zur CL durfte er schaffen.

26.07.2012
16:40
Jonker fühlt sich von Bayern München
von marwang | #1

der war sowieso überbezahlt und dann ohne leistung siehe zweite mannschaft

Aus dem Ressort
Barca erhält sich letzte Titelchance: 2:1 gegen Bilbao
Fußball
Der FC Barcelona hat sich nach drei Niederlagen in Serie durch ein 2:1 (0:0) gegen Athletic Bilbao seine Titelchance in der spanischen Primera Division erhalten.
Schalke wird nach 1:3-Niederlage nicht nervös
Stimmen
Nach der 1:3-Niederlage beim VfB Stuttgart ärgerten sich Spieler und Verantwortliche des FC Schalke 04 - doch von Nervenflattern war wenig zu spüren. "Wir werden die nötigen Punkte für die direkte Qualifikation holen", sagte Schalke-Trainer Jens Keller. Wir haben die Stimmen zum Spiel gesammelt.
Liverpool baut Führung aus - Mourinho verspottet Referee
Fußball
José Mourinho witterte wieder einmal eine Verschwörung. Nach der peinlichen 1:2 (1:1)-Pleite des FC Chelsea gegen Schlusslicht AFC Sunderland in der Premier League flüchtete sich der Fußball-Trainer in Sarkasmus.
VfB mit Befreiungsschlag - Nürnberg unterliegt Bayer
Fußball
Der VfB Stuttgart hat dank Doppeltorschütze Martin Harnik die Patzer seiner Konkurrenten eiskalt ausgenutzt und sich mit seinem 700. Bundesligasieg Luft im Abstiegskampf verschafft. Die überzeugenden Schwaben bezwangen Champions-League-Anwärter Schalke 04 mit 3:1 (1:0).
Sogar Schalke-Torwart Fährmann patzt in Stuttgart - Note 5
Einzelkritik
Der FC Schalke 04 leistete sich am viertletzten Bundesliga-Spieltag einen 1:3 (0:1)-Ausrutscher beim abstiegsbedrohten VfB Stuttgart. Bei der Niederlage patzte sogar der sonst so zuverlässige Torwart Ralf Fährmann. Für ihn gibt es in unserer Einzelkritik die Note 5.
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Fotos und Videos
Freud und Leid der SCP-Fans
Bildgalerie
2. Bundesliga
Paderborn 2:2 im Spitzenspiel
Bildgalerie
2. Bundesliga
S04-Serie reißt in Stuttgart
Bildgalerie
Schalke
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga