Das aktuelle Wetter NRW 19°C
FC Bayern

Jonker fühlt sich von Bayern München "verarscht"

26.07.2012 | 13:23 Uhr
Sauer: Andries Jonker rechnete in einer E-Mail mit seinem Ex-Klub Bayern München ab.

München/Guangzhou.  Andries Jonker, ehemaliger Assistenztrainer von Bayern München, hat bei seinem Abschied harte Kritik am Verein geübt. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge reagierte darauf am Rande der China-Reise in Guangzhou empört.

Bayern Münchens ehemaliger Assistenztrainer Andries Jonker hat bei seinem Abschied harte Kritik am Verein geübt. "Da wird nicht an einem Strang gezogen, da sind zu viele da, vor allem für sich selbst. Es gibt sehr große Fragezeichen. Bei der Führung, beim technischen Stab, beim medizinischen Stab, beim Scouting, beim Pflegen des Geländes, eigentlich bei fast allem", schrieb der 49-Jährige in einer E-Mail, die der "Bild"-Zeitung vorliegt. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge reagierte am Rande der China-Reise in Guangzhou empört.

"Da wird nicht an einem Strang gezogen"

"Diese E-Mail hätte er besser nicht geschrieben. Es gibt Dinge, mit denen kann man sich durchaus selbstkritisch auseinandersetzen. Aber bei dieser E-Mail möchte ich das zumindest mal ausschließen", sagte der 56-Jährige am Donnerstagmorgen. Pikanterweise wohnen die Bayern und Jonker als neuer Assistenztrainer von Testspielgegner VfL Wolfsburg derzeit im Hotel "Westin" im südchinesischen Guangzhou unter einem Dach.

Video
Riva del Garda, 17.07.12: Der neue FCB-Sport-Vorstand Matthias Sammer spricht im Trainingslager über die Ziele des Vereins nach zwei durchwachsenen Jahren. Gemeinsam mit Trainer Jupp Heynckes will Sammer den größtmöglichen Erfolg – und zwar sofort.

Jonker, der nach dem Aus von Louis van Gaal in der vergangenen Saison die Reservemannschaft der Münchner trainiert hatte, gab in der E-Mail an, sich "verarscht" zu fühlen. Dass ihm im April nahegelegt wurde, den Verein zu verlassen, sei "einfach das Letzte". (dapd)



Kommentare
27.07.2012
07:56
Jonker fühlt sich von Bayern München
von karlo58 | #5

Was hat Jonker denn gedacht-dass er Cheftrainer wird?Das ist das Profigeschäft.Cheftrainer weg,Jonker zur 2. Mannschaft abgeschoben und dann geschasst.Da bestätigt sich mal wieder,dass die Fußballzunft zum grössten Teil nicht üppig mit Hirn ausgestattet ist.Schuld sind dann immer die Anderen.Glück auf!!

27.07.2012
07:07
Jonker fühlt sich von Bayern München
von xdiexgedankenxsinnfreix | #4

Der Osterhase soll vom Weihnachtsmann auch nicht begeistert sein, stand glaube ich, mal in der BILD:

27.07.2012
05:39
@marwang-bei diesem Verein...
von mspoetnik | #3

...sind alle überbezahlt.

26.07.2012
22:08
Jonker fühlt sich von Bayern München
von lightmyfire | #2

marwang #1

Die Voraussetzungen für die Teilnahme zur CL durfte er schaffen.

26.07.2012
16:40
Jonker fühlt sich von Bayern München
von marwang | #1

der war sowieso überbezahlt und dann ohne leistung siehe zweite mannschaft

Aus dem Ressort
Ohne Özil gegen Argentinien - Löw mit Personalsorgen
Fußball
Ohne Mesut Özil muss Weltmeister Deutschland in die neue Länderspiel-Saison starten. Der Mittelfeldspieler des FC Arsenal fällt für die Neuauflage des WM-Endspiels gegen Argentinien am Mittwoch ebenso verletzt aus wie beim Gegner Fußball-Weltstar Lionel Messi.
Bundesligisten holen Spieler für 278,9 Millionen Euro
Fußball
Der Ausgabenrekord von 287 Millionen Euro vor der Saison 2012/2013 wird in der Fußball-Bundesliga knapp verfehlt. Mit dem Ende der Transferperiode I der Spielzeit 2014/2015 zum 1. September investierten die 18 Clubs in 175 neue Profis immerhin 278,9 Millionen Euro.
Argentinien ohne Messi gegen Deutschland
Fußball
Argentinien muss bei der WM-Revanche gegen Deutschland ohne seinen Superstar Lionel Messi auskommen.
2:4 - Kroos und Khedira gingen mit Real unter
Fußball
Was wie ein Festival begann, endete mit einer Blamage. Real Madrid führte in San Sebastián nach elf Minuten 2:0, unter der Regie von Toni Kroos spielte der Champions-League-Sieger den Gegner Real Sociedad an die Wand und schien auf einen glanzvollen Triumph zuzusteuern.
Noch kein "Co" für Löw - Neuer traut sich Kapitänsamt zu
Nationalelf
In dieser Länderspielwoche muss Bundestrainer Joachim Löw auf die Unterstützung eines Co-Trainers verzichten. Die Verpflichtung eines Nachfolgers für Hansi Flick steht aber offenbar kurz bevor. Löw wird zudem einen neuen Kapitän benennen. Torwart Manuel Neuer ist interessiert.
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

 
Fotos und Videos