Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fußball

Fraunhofer-Institut stellt Torlinientechnik vor

07.06.2012 | 16:33 Uhr

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen hat am Donnerstag in Nürnberg erneut seine Torlinientechik "GoalRef" vorgestellt.

Nürnberg (SID) - Tor oder nicht? Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen aus dem mittelfränkischen Erlangen hat am Donnerstag in Nürnberg erneut seine Torlinientechik vorgestellt. "GoalRef" ist neben dem "Hawkeye" eine von zwei Varianten, die vom Weltfußball-Verband FIFA derzeit auf ihre Tauglichkeit getestet werden. Das für Regelfragen zuständige International Football Association Board (IFAB) könnte bei seiner nächsten Sitzung am 5. Juli grünes Licht für eines der beiden Systeme geben.

Während beim Hawkeye eine Torkamera zum Einsatz kommt, basiert die Technik des Fraunhofer-Instituts auf einem Magnetfeld am Tor - über seine Uhr erhält der Schiedsrichter ein Funksignal, sobald der Ball die Torlinie mit vollem Durchmesser überschritten hat. Es handele sich um eine ähnliche Technik wie beim Diebstahlschutz in Kaufhäusern, sagte Fraunhofer-Ingenieur Thomas von der Grün. "Das ist keine Bastelei, da ist Wissenschaft gefragt", betonte Institutsleiter Albert Heudorfer.

Geht es nach der FIFA, soll im Falle einer positiven Grundsatzentscheidung eines der beiden Systeme bereits bei der WM 2014 zum Einsatz kommen. Es solle aber lediglich ein Hilfsmittel für den Schiedsrichter sein, das dessen Arbeit auf keinen Fall komplizierter machen dürfe, sagte FIFA-Sprecher Alex Stone.

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Duell des BVB mit Bayern München taugt immer noch zum Hit
Kommentar
Es geht längst nicht mehr um die Meisterschaft, trotzdem ist das Spiel zwischen Dortmund und München ein Hit in der Fußball-Bundesliga. Ein Kommentar.
Wie Filmemacher die BVB-Gründungsgeschichte retten wollen
Interview
Der Film „Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Geschichte des BVB“ erzählt von Gründer und Gründung des Klubs. Ein Gespräch mit den Machern.
Baumann kehrt mit flotter Hansa-Kogge zurück zum MSV
Wiedersehen
Am Sonntag kommt Duisburgs Es-Trainer Karsten Baumann mit Rostock in die Duisburger Arena. Ohne Groll, dafür aber mit einer erstarkten Mannschaft.
Brömmekamp folgt auf Hövelmann im Aufsichtsrat des MSV
Chefetage
Bei den Duisburger wurden in Aufsichtsrat und Verwaltungsrat Stühle gerückt. Auch Ex-Vorstand Thomas Kretschmer nimmt wieder ein Amt wahr.
Fortunas Defensive lernt das Laufen
Abwehr
Am Ostermontag muss Fortuna beim FC St. Pauli ran. Seit Taskin Aksoy das Sagen hat, traf lediglich Leipzig gegen F95 nach der Pausenunterbrechung.
6741617
Fraunhofer-Institut stellt Torlinientechnik vor
Fraunhofer-Institut stellt Torlinientechnik vor
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/fraunhofer-institut-stellt-torlinientechnik-vor-id6741617.html
2012-06-07 16:33
Fußball