Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Fraunhofer-Institut stellt Torlinientechnik vor

07.06.2012 | 16:33 Uhr
Funktionen

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen hat am Donnerstag in Nürnberg erneut seine Torlinientechik "GoalRef" vorgestellt.

Nürnberg (SID) - Tor oder nicht? Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen aus dem mittelfränkischen Erlangen hat am Donnerstag in Nürnberg erneut seine Torlinientechik vorgestellt. "GoalRef" ist neben dem "Hawkeye" eine von zwei Varianten, die vom Weltfußball-Verband FIFA derzeit auf ihre Tauglichkeit getestet werden. Das für Regelfragen zuständige International Football Association Board (IFAB) könnte bei seiner nächsten Sitzung am 5. Juli grünes Licht für eines der beiden Systeme geben.

Während beim Hawkeye eine Torkamera zum Einsatz kommt, basiert die Technik des Fraunhofer-Instituts auf einem Magnetfeld am Tor - über seine Uhr erhält der Schiedsrichter ein Funksignal, sobald der Ball die Torlinie mit vollem Durchmesser überschritten hat. Es handele sich um eine ähnliche Technik wie beim Diebstahlschutz in Kaufhäusern, sagte Fraunhofer-Ingenieur Thomas von der Grün. "Das ist keine Bastelei, da ist Wissenschaft gefragt", betonte Institutsleiter Albert Heudorfer.

Geht es nach der FIFA, soll im Falle einer positiven Grundsatzentscheidung eines der beiden Systeme bereits bei der WM 2014 zum Einsatz kommen. Es solle aber lediglich ein Hilfsmittel für den Schiedsrichter sein, das dessen Arbeit auf keinen Fall komplizierter machen dürfe, sagte FIFA-Sprecher Alex Stone.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Malik Fathis Weg von der Nationalelf in die Arbeitslosigkeit
Karrieren
Malik Fathi spielte für Deutschland unter Jogi Löw, jetzt ist er arbeitslos. Kriegt er bis Ende Janur keinen neuen Vertrag, endet seine Karriere.
BVB verpflichtet Kampl aus Salzburg - Ji nach Augsburg
Fußball
Beim vom Abstieg bedrohten Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat der Umbau des Kaders begonnen. Wie der Tabellen-17. am Montag mitteilte, hat...
BVB verpflichtet Kevin Kampl von Red Bull Salzburg
Kampl
Der offensive Mittelfeldspieler wird beim BVB einen Vertrag bis 2019 unterschreiben. Auch in der Champions League ist der 24-Jährige spielberichtigt.
LIVE! Leipzig und 1860 gehen mit 1:0 in Hälfte zwei
2. Bundesliga live
Im Montagsspiel der 2. Fußball-Bundesliga will RB Leipzig mit einem Sieg gegen die Löwen von 1860 München den Anschluss an die Spitze finden.
Klopp schließt Rücktritt aus: "Schmeiße nicht hin"
Fußball
Jürgen Klopp hat nach der katastrophalen Hinrunde einen Rücktritt erneut kategorisch ausgeschlossen.