Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Frauenfußball

Annike Krahn verlässt den FCR Duisburg

28.06.2012 | 11:48 Uhr
Annike Krahn verlässt den FCR Duisburg
Bye-Bye: Annike Krahn verlässt den FCR Duisburg.Foto: sid

Duisburg.   Nationalspielerin Annike Krahn verlässt den Bundesligisten FCR Duisburg, ließ allerdings noch offen, wohin sie wechseln wird. Die Entscheidung sei ihr nach achte Jahren beim FCR zwar schwer gefallen, interne Entwicklungen im Verein hätten ihren Entschluss zu wechseln jedoch bestärkt.

Nationalspielerin Annike Krahn verlässt den Bundesligisten FCR Duisburg, ließ allerdings noch offen, wohin sie wechseln wird. "Diese Entscheidung ist mir sehr sehr schwer gefallen, denn ich habe viele tolle Erinnerung an die ganzen acht Jahre, in denen ich in Duisburg auch zur Nationalspielerin gereift bin. In dieser langen Zeit ist mir der Verein, aber auch vor allem die Mannschaft ans Herz gewachsen", teilte die Innenverteidigerin mit, die am Sonntag 27 Jahre alt wird.

Krahn machte allerdings auch keinen Hehl daraus, dass sie mit einigen Entscheidungen in der jüngeren Vergangenheit in Duisburg nicht glücklich gewesen ist: "Es gab in den letzten Wochen und Monaten Entwicklungen im Verein, die mich nachdenklich gestimmt haben. Und letztendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, noch einmal eine neue Herausforderung zu suchen und durch einen Wechsel noch einmal neue Impulse zu bekommen."

Neuer Verein Krahns ist noch nicht bekannt

Ihr Ziel bleibe es nach wie vor, nächstes Jahr bei der EM 2013 in Schweden "unter den ersten Elf zu spielen, und daran werde ich nun weiter intensiv arbeiten". Bei welchem Verein sie dieses Ziel verfolge, werde zeitnah bekannt gegeben.

Der FCR muss einen personellen Aderlass verkraften. Neben Krahn verlassen unter anderem auch die Nationalspielerinnen Alexandra Popp, Luisa Wensing und Simone Laudehr den Klub. Popp und Wensing schließen sich dem VfL Wolfsburg an, Laudehr wechselt zum siebenmaligen Meister 1. FFC Frankfurt. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Favorit Wolfsburg gelingt Heimsieg zum Auftakt
Fußball
Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg sind mit einem Heimsieg in die neue Saison gestartet. Am Samstag setzte sich der Champions League-Sieger und deutsche Meister mit 3:0 (1:0) gegen den SC Freiburg durch.
DFB-Frauen vereinbaren Testspiel gegen Frankreich
Fußball
Im Fall einer direkten WM-Qualifikation bestreitet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft am 25. Oktober ein Testspiel in Offenbach gegen Frankreich, gab der Deutsche Fußball-Bund bekannt.
Fast "Männerverein": Vom Frauenfußball ohne Trainerinnen
Fußball
Zwölf Clubs, aber nur eine Cheftrainerin an der Seitenlinie: Wenn am Wochenende die Frauenfußball-Bundesliga in die Saison startet, ist die Männerdominanz im Trainergeschäft ungebrochen.
Keßler folgt Angerer als Europas Fußball-Königin
Fußball
Am liebsten hätte Nadine Keßler die silberne Trophäe auf der großen Bühne mit ihren Teamkolleginnen neben sich geteilt.
Grings will Nummer 1 in NRW werden
Frauenfußball
Die ehemalige Stürmerin gibt sich auch in ihrer neuen Rolle als MSV-Trainerin angriffslustig. Am Sonntag starten die Duisburgerinnen mit dem Heimspiel gegen den Revierrivalen SGS Essen in die Bundesliga-Saison.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Europameisterinnen feiern in Frankfurt
Bildgalerie
Frauenfußball
Europameisterin!
Bildgalerie
Frauenfußball
DFB-Frauen im Finale
Bildgalerie
Frauenfußball