Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Live-Ticker

Live! Frankreich gelingt der Doppelschlag zum 2:0

15.06.2012 | 17:45 Uhr
Live! Frankreich gelingt der Doppelschlag zum 2:0
Ein schweres Unwetter über dem Stadion in Donezk sorgte im EM-Spiel zwischen Ukraine und Frankreich zwischenzeitlich für eine Spielunterbrechung.Foto: AFP

Donezk.  Das EM-Spiel zwischen Co-Gastgeber Ukraine und Frankreich in der Gruppe D war wegen eines schweren Gewitters zwischenzeitlich unterbrochen worden. Schiedsrichter Björn Kuipers aus den Niederlanden pfiff nach 4:17 Minuten zunächst ab und schickte die Mannschaften in die Kabine. Seit 19 Uhr rollt der Ball wieder.

Was das 1:1 aus dem ersten Vorrundenspiel gegen England wirklich wert ist, wird sich für Frankreich erst am heutigen Freitagabend ab 18 Uhr im Spiel gegen die Ukraine zeigen. Fest steht: Die Franzosen sollten das Spiel gegen den Gruppenersten sehr ernst nehmen. Denn nur mit einem Sieg in Donezk schieben sich dieFranzosen vor dem letzten Gruppenspiel gegen Schweden an den siegeshungrigen Gastgebern vorbei. Die wollen nach ihrem 2:1-Auftaktsieg gegen Schweden die landesweite Euphorie in geordnete Bahnen lenken. "Wir haben eine wirklich gute Chance, es aus der Gruppe heraus zu schaffen. Aber wir dürfen jetzt nicht Opfer unserer Euphorie werden", warnte der neue, alte Nationalheld Andrej Schewtschenko, der beide Treffer gegen die Schweden erzielte. Der Respekt vor der blitzschnellen französischen Offensive um Franck Ribery verbietet blindes Anrennen.

Frankreichs Trainer Laurent Blanc warnt vor Superstar Schewtschenko

Während Frankreich gegen die gebeutelten Engländer nicht gewinnen konnte, hat sich die Wahrnehmung der Ukrainer durch den Auftaktsieg gewandelt. "Es wird hart nach dem Sieg der Ukraine gegen Schweden und nach den zwei Toren des ukrainischen Idols", sagte Frankreichs Trainer Laurent Blanc, der in aller Form vor Schewtschenko warnte : "Große Spieler zeigen sich bei großen Turnieren. Er hat einem ganzen Land Hoffnung gegeben." Doch kann der ukrainische Superstar diese Hoffnungen auch gegen Frankreich erfüllen? Das Spiel im Live-Ticker.
 

So spielen Ukraine und Frankreich:

Ukraine: Pjatow - Gussew, Michalik, Chatscheridi, Selin -  Tymoschtschuk,  Woronin - Jarmolenko, Nasarenko,  Konopljanka - Schewtschenko

Frankreich: Lloris - Debuchy, Rami, Mexes, Clichy - A. Diarra - Nasri, Cabaye - Menez, Ribery - Benzema

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Tore: 0:1 Menez (53.), 0:2 Cabaye (56.)

Hier geht´s zum Live-Ticker:

Ukraine - Frankreich 0:2

Es ist EM und Sie haben keinen Fernseher in der Nähe? Kein Problem! Über WAZ.de haben Sie ab sofort Zugang zu TV-Übertragungen von Fußball, Olympia und anderen Live-Events - kostenlos und direkt auf Ihrem PC oder Laptop.

Schauen Sie ab heute 18 Uhr bei unserem neuen Kooperationspartner Zattoo die Live-Übertragung des ZDF vom Spiel Ukraine gegen Frankreich.

Wenn Sie noch kein Nutzer von Zattoo sind, müssen Sie sich nur einmalig kostenlos und unverbindlich registrieren, dann steht Ihnen das gesamte Angebot von Zattoo mit Dutzenden von weltweiten TV-Kanälen zur Verfügung.

Hier geht‘s zum Live-Stream des ZDF bei zattoo.com:

Ukraine - Frankreich im ZDF

we/dapd



Kommentare
Aus dem Ressort
Löw nutzt die EM-Qualifikation für seine Experimente
Kommentar
Wie ernst der Bundestrainer aktuell die mit Zwergen aufgeblähte EM-Qualifikation nimmt, kann man daran ablesen, dass er trotz angespannter Personalsituation auf etablierte Kräfte verzichtet und stattdessen an der Zukunft arbeitet: ohne Jansen und Aogo, mit Rüdiger und Durm. Ein Kommentar.
Mehrere hundert Fans am Zaun bei geheimem DFB-Training
EM-Qualifikation
Ein lokaler Radiosender berichtete, dass die ersten fünfzehn Minuten des Trainings der deutschen Nationalmannschaft am Uhlenkrug öffentlich wären. Diese Information entpuppte sich als Falschmeldung. Für ein störungsfreies Training im Stadion von Schwarz-Weiß Essen sorgten Ordnungskräfte.
Löw sieht Irland als Polen-Kopie - Bellarabi in der Startelf
EM-Qualifikation
Joachim Löw stuft die Iren als "kampf- und konterstark" ein. Laut Bundestrainer spielen sie eine Kopie des Stils der polnischen Mannschaft. Dennoch wird Löw wahrscheinlich wieder mit Erik Durm und Antonio Rüdiger verteidigen. Karim Bellarabi bekam vom Bundestrainer sogar eine Einsatzgarantie.
Auch Bundestrainer Löw kritisiert die Belastung der Spieler
EM-Qualifikation
Jürgen Klopp hat es getan. Pep Guardiola hat es getan. Jetzt hat es auch Bundestrainer Joachim Löw getan und sich kritisch zur Debatte über die hohe Belastung der Spieler geäußert. Der Tenor ist derselbe: Die Spieler werden zu sehr beansprucht. Lediglich die Gründe dafür sieht jeder woanders.
BVB-Verteidiger Erik Durm ist für Joachim Löw "erste Option"
EM-Qualifikation
Joachim Löw ist weiter auf der Suche nach einem zumindest ansatzweise adäquaten Ersatz für Weltmeister und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Gegen Irland bekommt BVB-Verteidiger Erik Durm eine weitere Chance sich zu beweisen. Im Spiel gegen Polen konnte Durm noch nicht überzeugen.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale