Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Live-Ticker

Live! Frankreich gelingt der Doppelschlag zum 2:0

15.06.2012 | 17:45 Uhr
Live! Frankreich gelingt der Doppelschlag zum 2:0
Ein schweres Unwetter über dem Stadion in Donezk sorgte im EM-Spiel zwischen Ukraine und Frankreich zwischenzeitlich für eine Spielunterbrechung.Foto: AFP

Donezk.  Das EM-Spiel zwischen Co-Gastgeber Ukraine und Frankreich in der Gruppe D war wegen eines schweren Gewitters zwischenzeitlich unterbrochen worden. Schiedsrichter Björn Kuipers aus den Niederlanden pfiff nach 4:17 Minuten zunächst ab und schickte die Mannschaften in die Kabine. Seit 19 Uhr rollt der Ball wieder.

Was das 1:1 aus dem ersten Vorrundenspiel gegen England wirklich wert ist, wird sich für Frankreich erst am heutigen Freitagabend ab 18 Uhr im Spiel gegen die Ukraine zeigen. Fest steht: Die Franzosen sollten das Spiel gegen den Gruppenersten sehr ernst nehmen. Denn nur mit einem Sieg in Donezk schieben sich dieFranzosen vor dem letzten Gruppenspiel gegen Schweden an den siegeshungrigen Gastgebern vorbei. Die wollen nach ihrem 2:1-Auftaktsieg gegen Schweden die landesweite Euphorie in geordnete Bahnen lenken. "Wir haben eine wirklich gute Chance, es aus der Gruppe heraus zu schaffen. Aber wir dürfen jetzt nicht Opfer unserer Euphorie werden", warnte der neue, alte Nationalheld Andrej Schewtschenko, der beide Treffer gegen die Schweden erzielte. Der Respekt vor der blitzschnellen französischen Offensive um Franck Ribery verbietet blindes Anrennen.

Frankreichs Trainer Laurent Blanc warnt vor Superstar Schewtschenko

Während Frankreich gegen die gebeutelten Engländer nicht gewinnen konnte, hat sich die Wahrnehmung der Ukrainer durch den Auftaktsieg gewandelt. "Es wird hart nach dem Sieg der Ukraine gegen Schweden und nach den zwei Toren des ukrainischen Idols", sagte Frankreichs Trainer Laurent Blanc, der in aller Form vor Schewtschenko warnte : "Große Spieler zeigen sich bei großen Turnieren. Er hat einem ganzen Land Hoffnung gegeben." Doch kann der ukrainische Superstar diese Hoffnungen auch gegen Frankreich erfüllen? Das Spiel im Live-Ticker.
 

So spielen Ukraine und Frankreich:

Ukraine: Pjatow - Gussew, Michalik, Chatscheridi, Selin -  Tymoschtschuk,  Woronin - Jarmolenko, Nasarenko,  Konopljanka - Schewtschenko

Frankreich: Lloris - Debuchy, Rami, Mexes, Clichy - A. Diarra - Nasri, Cabaye - Menez, Ribery - Benzema

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Tore: 0:1 Menez (53.), 0:2 Cabaye (56.)

Hier geht´s zum Live-Ticker:

Ukraine - Frankreich 0:2

Es ist EM und Sie haben keinen Fernseher in der Nähe? Kein Problem! Über WAZ.de haben Sie ab sofort Zugang zu TV-Übertragungen von Fußball, Olympia und anderen Live-Events - kostenlos und direkt auf Ihrem PC oder Laptop.

Schauen Sie ab heute 18 Uhr bei unserem neuen Kooperationspartner Zattoo die Live-Übertragung des ZDF vom Spiel Ukraine gegen Frankreich.

Wenn Sie noch kein Nutzer von Zattoo sind, müssen Sie sich nur einmalig kostenlos und unverbindlich registrieren, dann steht Ihnen das gesamte Angebot von Zattoo mit Dutzenden von weltweiten TV-Kanälen zur Verfügung.

Hier geht‘s zum Live-Stream des ZDF bei zattoo.com:

Ukraine - Frankreich im ZDF

we/dapd



Kommentare
Aus dem Ressort
EM-Finale 2020 in London - Viertelfinale in München
EM 2020
London hat den Zuschlag für das Finale der Fußball-Europameisterschaft 2020 bekommen: Das Endspiel findet im Wembley-Stadion statt. Zudem vergab die Uefa am Freitag in Genf die beiden Halbfinals in die englische Hauptstadt.
Mit den EM-Plänen 2020 stärkt UEFA-Boss Platini seine Macht
EM 2020
Die Fußball-EM 2020 wird in Deutschland und zwölf weiteren Ländern ausgetragen. Ein Konzept, dass den kontinentalen Einheitsgedanken symbolisieren soll, aber auch ein Instrument von UEFA-Präsident Platini ist, um seine Macht zu stärken. Ein Kommentar.
So läuft die Vergabe für die Austragungsorte der EM 2020
Fußball-EM
Zum 60. Jubiläum findet die Fußball-EM 2020 erstmals in 13 Ländern statt. Die UEFA entscheidet am Freitag, wo in sechs Jahren gespielt wird. Der DFB erwägt zudem seine Bewerbung um die Finalspiele zu Gunsten einer alleinigen Austragung der EM 2024 zurückzuziehen und England den Vortritt zu lassen.
Improvisation wird beim Nationalteam zum Dauerthema
DFB-Team
Drei Weltmeister sind zurückgetreten, andere fallen wegen Verletzungen aus: Auch gegen Schottland musste sich Bundestrainer Joachim Löw behelfen. Und er kündigt an, dass sich das im nächsten halben Jahr auch kaum ändern werde. Geduld ist gefragt. Ein Kommentar.
Das DFB-Drama um BVB-Star Marco Reus geht weiter
DFB-Star
Der Dortmunder Angreifer, der die WM verpasste, hat sich gegen Schottland schon wieder verletzt und muss erneut wochenlang pausieren. „Wahnsinn, was für ein Pech Marco im Nationaltrikot hat“, sagt Thomas Müller, der mit zwei Treffern den 2:1-Erfolg gegen Schottland sicherte.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale