Das aktuelle Wetter NRW 8°C
EM 2012

Frankreich fährt ohne Gourcuff zur EM

29.05.2012 | 13:23 Uhr
Frankreich fährt ohne Gourcuff zur EM
Ausgewechselt: Yoann Gourcuff wird bei der EM überraschend nicht dabei sein.Foto: imago

Paris.  Überraschende Entscheidung bei der Equipe Tricolore: Nationaltrainer Laurent Blanc hat entschieden, Spielmacher Yoann Gourcuff zu Hause zu lassen. Mit dabei ist aber ein alter Bekannter aus der Bundesliga.

Die französische Nationalmannschaft wird überraschend ohne Mittelfeldspieler Yoann Gourcuff von Olympique Lyon bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) antreten. Zudem strich Trainer Laurent Blanc am Dienstag noch Verteidiger Mapou Yanga-Mbiwa von Meister Montpellier aus dem vorläufigen Kader.

Mittelfeldspieler Franck Ribery vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München wird als einziger Bundesligaspieler für den Europameister von 1984 und 2000 an der Endrunde teilnehmen. Frankreich trifft in der Vorrundengruppe D zunächst auf Co-Gastgeber Ukraine, Schweden und England.

Der französische EM-Kader

Tor: Hugo Lloris (Olympique Lyon), Steve Mandanda (Olympique Marseille), Cedric Carrasso (Girondins Bordeaux

Abwehr: Gael Clichy (Manchester City), Patrice Evra (Manchester United), Laurent Koscielny (FC Arsenal), Philippe Mexes (AC Mailand), Adil Rami (FC Valencia), Mathieu Debuchy (OSC Lille), Anthony Reveillere (Olympique Lyon)

Mittelfeld: Yohan Cabaye (Newcastle United), Florent Malouda (FC Chelsea), Samir Nasri (Manchester City), Alou Diarra (Olympique Marseille), Yann M'Vila (Stade Rennes), Blaise Matuidi (Paris St.-Germain), Marvin Martin (FC Sochaux)

Angriff: Hatem Ben Arfa (Newcastle United), Karim Benzema, (Real Madrid), Franck Ribery (Bayern München), Olivier Giroud (HSC Montpellier), Jeremy Menez (Paris St.-Germain), Mathieu Valbuena (Olympique Marseille) (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Löw nutzt die EM-Qualifikation für seine Experimente
Kommentar
Wie ernst der Bundestrainer aktuell die mit Zwergen aufgeblähte EM-Qualifikation nimmt, kann man daran ablesen, dass er trotz angespannter Personalsituation auf etablierte Kräfte verzichtet und stattdessen an der Zukunft arbeitet: ohne Jansen und Aogo, mit Rüdiger und Durm. Ein Kommentar.
Mehrere hundert Fans am Zaun bei geheimem DFB-Training
EM-Qualifikation
Ein lokaler Radiosender berichtete, dass die ersten fünfzehn Minuten des Trainings der deutschen Nationalmannschaft am Uhlenkrug öffentlich wären. Diese Information entpuppte sich als Falschmeldung. Für ein störungsfreies Training im Stadion von Schwarz-Weiß Essen sorgten Ordnungskräfte.
Löw sieht Irland als Polen-Kopie - Bellarabi in der Startelf
EM-Qualifikation
Joachim Löw stuft die Iren als "kampf- und konterstark" ein. Laut Bundestrainer spielen sie eine Kopie des Stils der polnischen Mannschaft. Dennoch wird Löw wahrscheinlich wieder mit Erik Durm und Antonio Rüdiger verteidigen. Karim Bellarabi bekam vom Bundestrainer sogar eine Einsatzgarantie.
Auch Bundestrainer Löw kritisiert die Belastung der Spieler
EM-Qualifikation
Jürgen Klopp hat es getan. Pep Guardiola hat es getan. Jetzt hat es auch Bundestrainer Joachim Löw getan und sich kritisch zur Debatte über die hohe Belastung der Spieler geäußert. Der Tenor ist derselbe: Die Spieler werden zu sehr beansprucht. Lediglich die Gründe dafür sieht jeder woanders.
BVB-Verteidiger Erik Durm ist für Joachim Löw "erste Option"
EM-Qualifikation
Joachim Löw ist weiter auf der Suche nach einem zumindest ansatzweise adäquaten Ersatz für Weltmeister und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Gegen Irland bekommt BVB-Verteidiger Erik Durm eine weitere Chance sich zu beweisen. Im Spiel gegen Polen konnte Durm noch nicht überzeugen.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale