Das aktuelle Wetter NRW 12°C
BVB

Wegen Pyro-Randale - BVB muss 75.000 Euro Geldstrafe zahlen

15.06.2012 | 17:05 Uhr
Aufgrund einiger unbelehrbarer Fans muss der BVB eine saftige Geldstrafe bezahlen.Foto: imago

Frankfurt/Main.   Deutschlands Fußball-Meister Borussia Dortmund muss aufgrund mehrerer Fan-Ausschreitungen in der vergangenen Saison 75.000 Euro Geldstrafe zahlen. Das entschied am Freitag das DFB-Sportgericht. Allein in fünf Fällen zündeten Dortmunder Anhänger unerlaubt Pyrotechnik im Fanblock.

Randale im BVB-Stadion

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Bundesligameister Borussia Dortmund zu einer Geldstrafe in Höhe von 75.000 Euro verurteilt. Dies gab der DFB in einer Pressekonferenz am Freitag bekannt. Darüber hinaus verdeutlichte der DFB-Kontrollausschuss, dass bei erneuten gravierenden Vorfällen durch die Dortmunder Zuschauer mit einem Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit oder einer Platzsperre zu rechnen sei. Laut dem DFB hat der Verein dem Urteil zugestimmt.

BVB-Fans zündeten Pyro-Technik und warfen mit Bananen

Geahndet wurde das unsportliche Verhalten von Teilen des Dortmunder Anhangs in insgesamt sechs Fällen. In den Bundesligaspielen am 7., 14. und 21. April gegen den VfL Wolfsburg, den FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach sowie am 5. Mai gegen den SC Freiburg hatten Dortmund-Fans Pyrotechnik abgebrannt. Dasselbe ereignete sich im DFB-Pokalendspiel gegen den FC Bayern München am 12. Mai. Zusätzlich bestrafte der DFB das Werfen von Bananen in den gegnerischen Strafraum beim Bundesliga-Heimspiel gegen Bayern München am 11. April.

Erst im März dieses Jahres war der deutsche Meister aufgrund mehrerer Fan-Verstöße vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe verurteilt worden . (dapd)

 

Kommentare
16.06.2012
11:34
Pyro-Randale - gääähhn
von GrafEngelbert | #8

Die Vereine sind selber schuld. Warum schaffen sie diese unsinnigen Strafen des "Sportgerichts" (sonst zuständig für Sperren nach Roten Karten) nicht...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
BVB soll von Manchester 30 Millionen für Gündogan kassieren
Umbruch
Der Wechsel von Ilkay Gündogan steht nach Informationen dieser Redaktion fest - auch deshalb erwarten den BVB im Sommer größere Umbaumaßnahmen.
BVB-Star Ilkay Gündogan vor Wechsel zu Manchester United
Gündogan
BVB will sich auf das Frankfurt-Spiel konzentrieren, das Pokalspiel gegen Bayern und Gündogans wahrscheinlicher Wechsel zu United kommen dazwischen.
Gündogan vor dem Abschied - Der BVB setzt sich kleiner
Kommentar
Beim BVB geht der große Trainer. Wahrscheinlich folgt auch der ein oder andere große Spieler. Probleme werden dadurch nicht kleiner. Ein Kommentar.
Klopp rechnet mit Reus-Rückkehr beim BVB gegen Frankfurt
Personal
Jürgen Klopp schlägt vor dem Bundesliga-Heimspiel seiner Borussia gegen die Eintarcht ungewohnte Töne an. Er habe personell "richtig Auswahl".
FC Bayern schenkt Jürgen Klopp Blumen zum Abschied
Pokal-Halbfinale
Bayerns Vorstand Karl-Heinz Rummenigge hat großen Respekt vorm scheidenden BVB-Trainer Jürgen Klopp. "Die Bundesliga wird ihn vermissen."
Fotos und Videos
BVB besiegt Paderborn 3:0
Bildgalerie
BVB
Gladbach fertigt BVB ab
Bildgalerie
Gladbach-BVB
article
6770298
Wegen Pyro-Randale - BVB muss 75.000 Euro Geldstrafe zahlen
Wegen Pyro-Randale - BVB muss 75.000 Euro Geldstrafe zahlen
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/bvb/wegen-pyro-randale-bvb-muss-75-000-euro-geldstrafe-zahlen-id6770298.html
2012-06-15 17:05
DFB,Dortmund,Schalke 04,Borussia Dortmund,FC Schalke 04,Bayern,Borussia Mönchengladbach,VfL Wolfsburg,SC Freiburg,München,Bayern München,Wolfsburg
BVB