Das aktuelle Wetter NRW 17°C
BVB

Wegen Pyro-Randale - BVB muss 75.000 Euro Geldstrafe zahlen

15.06.2012 | 17:05 Uhr
Aufgrund einiger unbelehrbarer Fans muss der BVB eine saftige Geldstrafe bezahlen.Foto: imago

Frankfurt/Main.   Deutschlands Fußball-Meister Borussia Dortmund muss aufgrund mehrerer Fan-Ausschreitungen in der vergangenen Saison 75.000 Euro Geldstrafe zahlen. Das entschied am Freitag das DFB-Sportgericht. Allein in fünf Fällen zündeten Dortmunder Anhänger unerlaubt Pyrotechnik im Fanblock.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Bundesligameister Borussia Dortmund zu einer Geldstrafe in Höhe von 75.000 Euro verurteilt. Dies gab der DFB in einer Pressekonferenz am Freitag bekannt. Darüber hinaus verdeutlichte der DFB-Kontrollausschuss, dass bei erneuten gravierenden Vorfällen durch die Dortmunder Zuschauer mit einem Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit oder einer Platzsperre zu rechnen sei. Laut dem DFB hat der Verein dem Urteil zugestimmt.

Randale im BVB-Stadion

BVB-Fans zündeten Pyro-Technik und warfen mit Bananen

Geahndet wurde das unsportliche Verhalten von Teilen des Dortmunder Anhangs in insgesamt sechs Fällen. In den Bundesligaspielen am 7., 14. und 21. April gegen den VfL Wolfsburg, den FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach sowie am 5. Mai gegen den SC Freiburg hatten Dortmund-Fans Pyrotechnik abgebrannt. Dasselbe ereignete sich im DFB-Pokalendspiel gegen den FC Bayern München am 12. Mai. Zusätzlich bestrafte der DFB das Werfen von Bananen in den gegnerischen Strafraum beim Bundesliga-Heimspiel gegen Bayern München am 11. April.

Erst im März dieses Jahres war der deutsche Meister aufgrund mehrerer Fan-Verstöße vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe verurteilt worden . (dapd)

 

Kommentare
16.06.2012
11:34
Pyro-Randale - gääähhn
von GrafEngelbert | #8

Die Vereine sind selber schuld. Warum schaffen sie diese unsinnigen Strafen des "Sportgerichts" (sonst zuständig für Sperren nach Roten Karten) nicht...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
BVB-Hype in Japan - 5000 Fans wollen das Training sehen
Asienreise
Borussia Dortmund wird in Japan fast hysterisch gefeiert. Am Flughafen empfingen 1000 Fans den BVB, sogar 5000 Anhänger wollten in Tokio zum Training.
BVB-Profi Gündogan fühlt sich
Gündogan
Bei der Saisoneröffnung von Borussia Dortmund am Samstag bekam Ilkay Gündogan Pfiffe zu hören - obwohl er seinen Vertrag bis 2017 verlängert hatte.
BVB reist mit echter Liebe im Gepäck nach Asien
Asien-Tour
Borussia Dortmund will den asiatischen Markt erschließen. Ilkay Gündogan reist nach Pfeifkonzert bei der Saisoneröffnung mit Bauchgrummeln nach Japan.
Jojic zieht's vom BVB nach Köln - Santana bleibt auf Schalke
Jojic
Der Mittelfeldspieler erhält bei den Kölnern einen bis 2019 gültigen Vertrag. Vom Santana-Transfer nahm der FC Abstand wegen einer Verletzung.
BVB-Fans feiern Tuchel -
Heimpremiere
41.200 Anhänger begrüßen das neue Team von Borussia Dortmund beim Familienfest. Der neue Trainer Thomas Tuchel sammelt erste Pluspunkte.
Fotos und Videos
Saisoneröffnung des BVB
Bildgalerie
BVB
Neven Subotic in Äthiopien
Bildgalerie
Guter Zweck
Run aufs neue BVB-Trikot
Bildgalerie
Borussia Dortmund
BVB startet mit Tuchel
Bildgalerie
BVB
article
6770298
Wegen Pyro-Randale - BVB muss 75.000 Euro Geldstrafe zahlen
Wegen Pyro-Randale - BVB muss 75.000 Euro Geldstrafe zahlen
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/bvb/wegen-pyro-randale-bvb-muss-75-000-euro-geldstrafe-zahlen-id6770298.html
2012-06-15 17:05
DFB,Dortmund,Schalke 04,Borussia Dortmund,FC Schalke 04,Bayern,Borussia Mönchengladbach,VfL Wolfsburg,SC Freiburg,München,Bayern München,Wolfsburg
BVB