Das aktuelle Wetter NRW 9°C
BVB

Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf

27.01.2013 | 01:48 Uhr
Nuri Sahin bedankt sich nach dem Spiel gegen Nürnberg bei den Fans von Borussia Dortmund.Foto: Ina Fassbender / Reuters

Dortmund.  Beim 3:0-Erfolg über den 1. FC Nürnberg feierten die Fans von Borussia Dortmund Rückkehrer Nuri Sahin. Der zeigte sich nach dem Abpfiff gerührt und glücklich. Sportlich bleibt Sahin aber erst einmal zweite Wahl, wenn Sebastian Kehl und Ilkay Gündogan weiter so überzeugend spielen.

Kurz nach der Pause, der BVB führte am Freitag locker mit 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg, erhob sich Nuri Sahin von der Reservebank, so wie alle Ersatzspieler. Wenn Fußballtrainer ihre Ergänzungsspieler zum Aufwärmprogramm hinters Tor schicken, bemerkt das meist niemand. Nicht so in Dortmund. Sahin drehte bereits seine erste Ehrenrunde, obwohl er den Ball noch gar nicht berührt hatte.

Gündogan kam auf 147 Ballkontakte

Danach ging es für die BVB-Fans unter den 80 100 Zuschauern kaum noch darum, wie hoch ihre Mannschaft denn nun gewinnt (am Ende 3:0), sondern wann Nuri Sahin eingewechselt wird. In der 76. Minute ließ BVB-Trainer Jürgen Klopp den Rückkehrer noch auf den Rasen. "So wechseln zu können, ist ein wahnsinniger Luxus", sagte Klopp.

BVB
Kuba vom BVB ist der Mann für die entscheidenden Momente

Jakub Blaszczykowski hat beim 3:0 seines BVB gegen Nürnberg nicht nur durch seine zwei Tore seinen hohen Stellenwert beim Doublesieger bewiesen. Der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft ist mit nun acht Saisontreffern so torgefährlich wie noch nie zuvor in seiner Dortmunder Zeit.

Sahin genoss die letzten 14 Minuten des Spiels und strahlte in der Mixed Zone: „Es macht mich einfach nur glücklich und froh, wieder zu Hause zu sein. Ich sehe das auch im Gesicht meiner Frau, im Gesicht meiner Mama." Die Unterstützung der Fans betrachtet er als Ansporn: "Jetzt gilt es, auf dem Platz Leistung zu zeigen und dass die Leute den Nuri Sahin kriegen, der damals weggegangen ist.“

Nach dem Rückrunden-Traumstart hat Klopp aber keinen Grund, die Startelf zu ändern. Im defensiven Mittelfeld sind Kapitän Sebastian Kehl und der gegen Nürnberg omnipräsente und überragende Ilkay Gündogan (147 Ballkontakte) gesetzt. Selbst auf der Bank sitzt noch ein Kontrahent für Sahin - und der heißt Sven Bender. Die Beiden bildeten in der ersten Dortmunder Meistersaison unter Klopp 2011 ein brillantes Mittelfeld-Gespann. Jetzt sind sie nur noch Ersatz.

Sahin lobt die Entwicklung der BVB-Elf

Woran das liegt? Sahin gab nach dem Spiel selbst die Antwort: „Es sind alle seit meinem Abgang anderthalb Jahre älter, besser und intelligenter geworden. Durch die internationale Erfahrung in der Champions League, sowohl negativ als auch positiv, hat die Mannschaft gelernt.“

Ungefährdeter BVB-Sieg

So viel gelernt, dass sich selbst der in Dortmund so verehrte Nuri Sahin erst einmal hinten anstellen muss.

Andreas Ernst



Kommentare
07.03.2013
16:52
Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von buntspecht2 | #7

Dieser Schauspieler sollte lieber keine rührseeligen Geschichten mehr erzählen der Mann ist völlig unglaubwürdig.

29.01.2013
07:05
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

28.01.2013
12:10
Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von Rentner4rr | #5

Schauspieler Sahin verarsc... den BVb genauso wie bei seinen
Abgang vom BVB
heute faselt er davon wie schön alles beim BVB ist
wenn einer nach Real geht und kann sich in so einer Gurkentruppe
nicht durchsetzen dann nach Liverpool ausgeliehen wird und auch
da nur die Bank drückt der findet beim BVB natürlich alles wunderbar
außer beim BVB hätte Sahin kein Erstlingist gefunde weil er einfach
gesagt nix kann

27.01.2013
14:40
Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von Kronenschmeckt | #4

Könnte mir vorstellen, dass er in LEV wieder 4-3-3 spielen lässt und dass Kevin als zusätzliche Absicherung wieder rein rotiert, also praktisch die "Bremen" Mannschaft bringt.

P.S. Da schafft es dieser Provokateur doch tatsächlich, dass hier eine Kommentar-Funktion nach der anderen abgeschaltet wird, kopfschüttel.

5 Antworten
Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von falo123 | #4-1

Soweit ist es schon gekommen.Von 10 Kommentare sind 5 nur Stänkerei.Zu Anfang war es hier recht gut,ohne großen Zauber Kommentare zu Artikeln abgeben.Mittlerweile macht es immer weniger Spaß und ich lese öfters im Westlineforum,wahrscheinlich werde ich mich dort auch anmelden und mich hier nur noch selten zu Wort melden.

SGG

Kommentarfunktion
von turnaroundtom | #4-2

Als langjähriger BvB-Dauerkarten-Stadiongänger lese ich hier auch immer wieder gerne mit. Manchmal (selten) schreibe ich auch mal was :-)
Wenn hier jetzt Kommentar-Funktionen abgeschaltet werden, liegt das sicher auch daran, dass sich hier teilweise mehr mit den einschlägig bekannten Trollen beschäftigt wird (und das manchmal auch auf doch recht zweifelhaftem Niveau - man muss es diesen Typen doch nicht gleichtun), als mit den zugehörigen Artikeln.
"Dont feed the Troll" -Forumsregel Nr. 1 - wird zwar immer wieder propagiert, aber niemand hält sich dran. Und zu diesem "Füttern" gehört sicher auch, wenn man sich andauernd über diese Querschläger auslässt / -tauscht.
Etwas von der Souveränität unserer Jungs auf dem Platz hier im Forum...dann klappts auch mit den Trolls!

Und heute bin ich totaler Labbadia-Schwabenländle-Fan...aber nur heute!!

happy sunday!

Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von DasMehl | #4-3

@4

BVB-Kunden sollten endlich mal lernen, mit den Missständen beim BVB klarzukommen und nicht immer auf niveauloseste Weise unangenehme Wahrheiten zu kommentieren! Dann werden die Threads auch nicht geschlossen ...

@4-2
von yuppie0 | #4-4

So isses, dann klappts auch mit dem "Turnaround";-) Niemand wird gezwungen, sich auf irgendwelche selbsternannten Spezies und Messias einzulassen. Nur in der Anonymität des Netzes nimmt man sich Freiheiten raus, die jedem in "freier Wildbahn" schmerzhaft aufstoßen würden. Schade, dass eine Redaktion zu solchen Maßnahmen greifen muss und die fairen User müssen leider in die Röhre gucken :-(

SGG

4 3 3, mhm...
von The_Cooler | #4-5

Kuba Götze Reus scheinen mir gesetzt. Ich glaube, Klopp lässt ganz trocken das Team vom Freitag ran. Vielleicht rotiert er Kehli mal taus, mehr kann ich mir kaum vorstellen.

27.01.2013
13:06
Buntspecht hat wahrscheinlich Augsburg gegen Schalke gesehen.
von The_Cooler | #3

Alle haben Recht: im defensiven MF haben wir ein Luxusproblem. Und unsere Taktiktüftler Kloppo und sein kongenialer Co. werden Donezk sehr genau studieren, um dann die taktische Vielfalt zu nutzen und den "Brasilianern aus der Ukraine" hoffentlich das Fürchten zu lernen.

Leverkusen sah ich gestern in Freiburg spielen: ein Spiel von hoher taktischer Disziplin, das einmal mehr vor Augen führte, was für eine tolle Arbeit im Breisgau geleistet wird. Leverkusen kann Dortmund allerdings nur Kopfweh bereiten, wenn es Verletzungspech gibt im Spiel, oder Wolfgang Stark eingesetzt wird. Normal wäre ein 0:3 mit Toren von Lewa, Götze und Gündogan.

Das Transferfenster schliesst in ein paar Tagem, und man scheint Kevin und Kuba in dieser Saison als back-up für Schmelzer zu sehen. Da kommt wohl keiner mehr.

2 Antworten
Erwartung
von westfaIenborusse | #3-1

Manchmal macht mir die Erwartungshaltung einiger Fans schon ein wenig Angst...

Die letzten 10 Spiele (Siege gegen Amsterdam, Mainz, City, Hoffenheim, 96, Bremen
und Nürnberg) mit 2 Remis gegen Düsseldorf und Bayern, sowie der "Stark"-Pleite
gegen die Wölfe waren so schlecht nicht....dennoch jammern Einige rum und
bedauern die Punktverluste.

Da kämpft sich eine junge Truppe (die sicher noch nicht die Konstanz haben kann)
richtig gut durch alle drei Wettbewerbe und startet Klasse in die Rückrunde. Trotzdem
wird rumgenörgelt und das Haar in der Suppe gesucht.

Wenn die Jungs von großem Verletzungspech verschont bleiben, wird ein Platz
1 - 4 drin sein. Plus Pokalsensation gegen die Bazis und mit viel Leidenschaft
und ein Quentchen Glück ist auch Donzek möglich. Aber selbst wenn wir
uns "nur" auf die Bundesliga konzentrieren müssten, habe ich Spaß mit
diesem erfrischenden Angriffsfußball. Hoffentlich haben die meisten Fans weiterhin
viel Geduld mit den Jungs. Der Rest wird kommen :-)

Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von The_Cooler | #3-2

So sei es:)

27.01.2013
10:42
Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von buntspecht2 | #2

Ob Sahin so verehrt wird bleibt erst mal ab zu warten was wird wenn Sahin Ansprüche stellt außerdem war der Beifall bei seiner Einwechselung nicht gerade überschwänglich.

2 Antworten
Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von ausbilder2005 | #2-1

....ich weiß ja nicht welches Spiel du gesehen hast, aber ich war im Stadion und wenn bei der Vorstellung der Ersatzbank ein Spieler vom ganzen Publikum angesagt wird kann man schon von einer aussergewöhnlichen Situation sprechen !
Bei seiner Einwechslung wurde er auch gefeiert !


Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von DasMehl | #2-2

Ja, an Euphorie - anders als an Sachverstand - hat es nie gefehlt am Borsigplatz ...

27.01.2013
09:37
Rückkehrer Sahin schwärmt von Entwicklung der BVB-Elf
von falo123 | #1

Nicht nur Nuri schwärmt von der Entwicklung unserer Jungs,ich auch.
Es ist schon der Wahnsinn was hier in den letzten Jahren geleistet wurde bzw. abgeht.
Das Schöne daran, eine Ende ist nicht absehbar.
Nach dem guten Start in die Rückrunde kommt nun mit Lev. ein harter Prüfstein.
Mit großen Veränderungen darf im Team nicht gerechnet werden,obwohl ich gerne Bender im Team sehen würde.
Nach Aussage von Klopp ist Manni schon ganz nah dran und er wird ihn ,sowie die Spieler die nicht zum Zuge gekommen sind ,im Testspiel gegen Köln einsetzen.Besagtes Spiel ist nach seiner Aussage sehr wichtig.
Spannend bleibt die Frage und lässt viel Platz für Spekulationen,wie unsere Drei die neue Saison planen .
SGG

Aus dem Ressort
"Der helle Wahnsinn" - Hummels kann BVB-Krise nicht erklären
BVB-Stimmen
Königsklasse hui, Alltagsgeschäft pfui. Nach vier Niederlagen in Serie - der fünften aus den letzten sechs Spielen - versteht Borussia Dortmund die Bundesliga-Welt nicht mehr. Bender spricht von einer "neuen Situation" für die Borussia, über Saisonziele will Marco Reus nicht reden. Die Stimmen.
Warum Zorc nicht über die BVB-Saisonziele sprechen will
Zorc
Der Frust ist groß bei Borussia Dortmund. Gegen Hannover 96 setzte es die vierte Niederlage in Folge für den BVB – Neuland für den Klub in der jüngeren Vereinsgeschichte. Michael Zorc will nicht mehr über das Saisonziel Champions League sprechen. Fünf Fragen an den Sportdirektor.
Klopps Entscheidungen hinterfragen? Es könnte dem BVB helfen
Kommentar
Borussia Dortmund läuft schon früh in der Saison Gefahr, seine Saisonziele außer Sichtweite zu verlieren. Dennoch bleiben Fans und Umfeld weitgehend ruhig. Dabei könnte es durchaus Denkanstöße liefern, wenn auch jemand mal die Entscheidungen des Trainers hinterfragt. Ein Kommentar.
Nur Reus und Mkhitaryan stemmen sich gegen BVB-Pleite
Einzelkritik
Der Sieg in der Königsklasse gegen Istanbul war für Borussia Dortmund nicht die Trendwende für die Fußball-Bundesliga. Bei der 0:1-Heimpleite konnten nur Marco Reus und Mkhitaryan ihre guten Leistungen abrufen. Die Einzelkritik.
Hannover verschärft Bundesliga-Krise des BVB - 1:0 für 96
9. Spieltag
Die Bundesliga-Krise des BVB hält an: Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verlor auch ihr Heimspiel gegen Hannover 96. Beim 0:1 erzielte Hiroshi Kiyotake das entscheidende Tor für die Niedersachsen, die zuvor noch überhaupt nicht auswärts getroffen hatten.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos