Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Bundesliga

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert

17.01.2013 | 22:54 Uhr
Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
Ilkay Gündogan (links) ist gut aufgehoben beim BVB.Foto: Imago

Dortmund.  Ilkay Gündogan war beim BVB vor einem Jahr noch Reservist. Mittlerweile ist er Leistungsträger. Trotz der Rückkehr von Nuri Sahin steht der 22-Jährige im BVB-Mittelfeld nicht zur Disposition. Auch weil Trainer Jürgen Klopp den Nationalspieler behutsam aufbaute.

Wer sich in schlechten Zeiten mit Gedanken an die guten Zeiten motivieren kann, der verwendet auch in guten Zeiten mal Gedanken an seine schlechten Zeiten.

Wenn der Tross von Borussia Dortmund am Freitag nach Bremen reist, wird sich Ilkay Gündogan sicherlich an den Rückrunden-Auftakt 2012 erinnern. Damals, vor genau vor einem Jahr, fuhr der BVB ebenfalls in den Norden, zum Hamburger SV. Meister Dortmund, der heute sogar ein Doublesieger ist, feierte ein grandioses wie spektakuläres 5:1 an der Elbe.

Anfangs blasser Ball-Verwalter

Ilkay Gündogan feierte mit, wie man halt so als Ersatzspieler auf der Bank mitfeiert. Im Trainingslager in Spanien hatte er zuvor wegen einer Oberschenkelverletzung und einer Erkältung keine Einheit absolvieren können. Seine auffälligste Aktion im sonnigen Süden gelang ihm damals ganz ohne Ball: Die Bundesliga-Stiftung stellte den Deutsch-Türken aus dem Ruhrgebiet als Integrations-Paten vor.

Ein Jahr, viele Spiele, ähnlich viele Siege und zwei Titel später ist Ilkay Gündogan kaum noch aus der Dortmunder Mannschaft wegzudenken. Bei den Gedankenspielen um Rück-Zugang Nuri Sahin fällt auf, dass der Name Gündogan bei allen Personal- und Taktikvariationen auftaucht – so, wie auf jeder Pizza Käse liegt. Gündogan im defensiven Mittelfeld. Gündogan in der offensiven Dreier-Reihe. Für den 22-Jährigen ist immer Platz.

Das war nicht immer der Fall.

Im Herbst 2011 war die Situation des talentierten Mittelfeldspielers beim BVB so trist-grau wie die damalige Jahreszeit oder die Dortmunder Ergebnisse in der Champions League. Der als Taktgeber des Spiels eingeplante Neuzugang präsentierte sich als blasser Ball-Verwalter. Statt horizontal in den Lauf, spielte er seine Nebenleute ständig vertikal in den Fuß an. Mit jedem dieser Bälle gab Gündogan nicht nur Verantwortung ab, sondern verlor auch Selbstvertrauen und Sicherheit. Trainer Jürgen Klopp rotierte seinen Spieler bis hoch oben auf die Tribüne. Im defensiven Mittelfeld kümmerten sich derweil Sven Bender und Sebastian Kehl um die Stabilität. Der spielintelligente Innenverteidiger Mats Hummels wurde zum Mann für überraschende Bälle.

Klopp führte mit Gündogan viele Gespräche

BVB - Gegner-Teamcheck
BVB-Gegner Werder Bremen muss ohne Arnautovic auskommen

Zum Rückrundenstart wartet auf Borussia Dortmund mit Werder Bremen ein Team, das zwar hochtalentiert, aber auch unkonstant ist. Außerdem fehlt der Mannschaft von Thomas Schaaf gegen den BVB in Marko Arnautovic ein Leistungsträger. Das letzte Duell am ersten Spieltag gewann Dortmund mit 2:1.

Klopp wusste indes genau, dass eine befristete Schwächung seinen Spieler wieder stärken kann. Es gab Gespräche. Viele Gespräche. „Ich bin auf ihn zugegangen. Er auf mich“, erinnert sich Ilkay Gündogan an die Zeit. Seinem Fall folgten Neuanfang und Aufbruch.

Im Training holte sich der 22-Jährige die Sicherheit zurück. Der Talentierte, der mit dem Ball so viel kann, arbeitete härter denn je gegen den Ball. „Ich musste mich umstellen. Ich hatte in der Defensive noch nie so viel zu tun wie in Dortmund. Aber ich habe in der Balleroberung Fortschritte gemacht“, sagt er. Ein bekanntes Phänomen bei Neuzugängen des BVB, das auch Gündogan-Kumpel Julian Schieber gerade durchlebt.

Pässe lenken das BVB-Spiel

Mit den defensiven Fortschritten kam bei dem Deutsch-Türken auch das offensive Selbstbewusstsein zurück. Gündogan wurde zum Gestalter im schnellen Umschaltspiel. „Ich bin präsenter, fordere die Bälle. Das war ein großer Entwicklungsschritt für mich“, sagt der deutsche Nationalspieler heute. Seine druckvollen Kurzpässe lenken die Spielzüge. Der Strippenzieher weiß genau, wann er das Tempo variieren und das Spiel verlagern muss. Und er erkundet mehr und mehr die Tiefe des Raumes: Mit präzisen Bällen in die besonders gefährdeten Schnittstellen der gegnerischen Viererkette.

„Er hat unser System gefressen“, sagt Jürgen Klopp über seinen „22-jährigen Klasse-Fußballer“. Klopp weiter: „Und ich bin mir sicher, dass er noch ein bisschen was vor sich hat“. Mit erheblich mehr guten als schlechten Zeiten.

Thorsten Schabelon



Kommentare
18.01.2013
11:59
Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Kronenschmeckt | #6

Wenn man sich die Pässe und seine Ballbehandlung anschaut, ist das schon teilweise eine Augenweide und der Junge ist erst 22! seine beste Zeit kommt erst noch.
Wie lange hat er Vertrag? bis 2015? Schnell verlängern. :-)

4 Antworten
Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #6-1

Stimmt. Für mich ist er in seinem Alter weiter, als Nuri es mit 22 war. Dass die beiden jetzt auch zusammen für uns wirbeln können, ist fantastisch. Ich habe bei Günter das Gefühl, dass er sehr gerne länger für uns spielen möchte und er weiß, was er am BVB und seinen Fans hat.

Ist doch gut zu wissen,
von yuppie0 | #6-2

dass auf die Jungs Verlass ist;-) und das Schöne, ist, dass sie es in der letzten Spielen zuhauf gezeigt haben. Wenns morgen gut läuft, geht da was.

SGG.

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von anigerelse | #6-3

Augenweide? Stimmt! Er hat ja auch in Bochum gelernt !!! ;-)

Bochum?
von westfaIenborusse | #6-4

Ach ja...3 1/2 Jahre Bochum....

18.01.2013
09:36
Was für eine Variantenvielfalt!
von The_Cooler | #5

In der vorletzten Saison, am Ende, wurde der Weggang von Nuri sehr bedauert. Der zum besten Spieler der Saison gekürte Jungstar wurde, wie einst Sammer in Italien, im Ausland nicht glücklich. Es kam Gündo, eine Granate mit Anlaufzeit.

In der letzten Saison, am Ende, wurde der Weggang von Kagawa sehr bedauert. Es kam Reus, eine Granate ohne Anlaufzeit.

In der kommenden Saison geht, vielleicht, Lewa, aber niemand macht sich grosse Sorgen. es müssen nur ein paar Positionen verschoben werden, und wir zaubern mit einer falschen Neun. Um das eingespielte 4 2 3 1 weiterhin im Repertoire zu haben, holt Zorc einen Spieler der Klasse Diouf.

24 Antworten
The_Cooler
von Burkinho09 | #5-1

1909% Zustimmung.

Nach dem neuerlichen Transfercoup der Bazis wird die Aufgabe für Kloppo und Co. umso reizvoller werden, ihnen auch in Zukunft die Stirn zu bieten. Deswegen wird der BVB auch nicht an Attraktivität verlieren, sondern weiterhin eine excellente Adresse für gute Kicker bleiben.

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #5-2

Mal abwarten, der Guardiola hat schon eine enorme Strahl- und Anziehungskraft für große Talente und auch fertige Spieler. Habe gestern auf Sky gesehen, wen die Bayern so im Auge haben...Torres, Neymar etc. Das sind schon Namen die überhaupt nicht unrealistisch sind, nicht unrealistisch für Bayern München.

Man darf gespannt sein wie sich das dort entwickelt und wer dann überhaupt noch mithalten kann...

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #5-3

Wir reden hier über den BVB und seine Mannschaft. Zum Thema Guardiola gibt es doch genug Berichte, wo man trefflich spekulieren und schreiben kann, was die Bazis mit ihm planen. Es ist auch sicherlich gerade wieder irgendwo ein Sack Reis umgefallen, bloß interessiert das hier keinen!!!

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #5-4

"Nach dem neuerlichen Transfercoup der Bazis..."

Achso, man redet hier nur über den BVB und seine Mannschaft...

Ich kann ja verstehen, wenn euch das Thema nervt, aber damit müsst ihr leben, seid ihr, der BVB, doch Bayern Killer Nummer eins...

Burkinho09
von falo123 | #5-5

Attraktivität ist das richtige Wort.Nicht nur der BVB bleibt weiterhin attraktiv , auch die Spielweise des Teams .Ich erinnere mich nur an die Doll- Zeit( war überhaupt nicht t/doll).
So manches Heimspiel hätte ich am liebsten schon zur Halbzeit verlassen.

Richtig Cooler
Wer hat uns schon alles verlassen,das Geschrei war groß.Und immer wieder zauberten unsere drei Könige einen " Ersatz" aus den Hut.Hinterher hatte ich das Gefühl ,dass es besser läuft als vorher.
Ich vertrete auch die Meinung , dass unser wichtigster Spieler auf der Bank sitzt bzw.die Cochingzone unsicher macht-:).
SGG

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #5-6

... wird die Aufgabe für Kloppo und Co. umso reizvoller werden... Das bezieht sich eindeutig nur auf den BVB und seine auch zukünftige Wettbewerbsfähigkeit!

Ich habe meine Kommentare zu dem Thema abgegeben, wo sie hingehören. Ich habe auch kein Problem, mir zu dem Thema Berichte durchzulesen und kann damit sehr gut leben. Soweit ich informiert bin, heißt der Trainer der Bazis Heynckes und wir haben den Januar und nicht den August 2013!

Sorry
von falo123 | #5-7

Coachingzone

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #5-8

"seid ihr, der BVB, doch Bayern Killer Nummer eins..."

Einer muss ja den Job machen, wenns andere nicht auf die Kette kriegen. Die letzten 2 Jahre haben wir das überragend gemacht, trotz eines mittelmäßigen Torwarts, ner Menge Glück und einem Choleriker als Trainer, der ein ganz kleines Licht ist gegen die wirklich großen Trainer dieser Zeit.

Deswegen rüsten die Bazis auch gerade auf, Ehre wem Ehre gebührt. Ihr kriegt das ja nicht hin, reicht dann höchstens für 4 min. und danach ist das Geheule groß. Aber dann heißt es ja wieder, ein "Mythos" braucht keine Titel/Meisterschaft. Wie bei Pipi Langstrumpf "ich mache mir die Welt, so wie sie mir gefällt"!

Burkinho09
von westfaIenborusse | #5-9

Muss Dir absolut Recht geben. Es gibt mal kurze Phasen, da kann man selbst mit Heiko04 halbwegs friedlich kommunizieren, aber meist endet es mit Rundumschlägen und gekünstelter Ironie gegen den BVB.

"Wir haben jetzt schon Köttel in der Hose, er riecht es bis GE" oder
"Kloppo ist 3 Klassen schlechter als Pep", etc. pp...

Keine Ahnung, ob sein Schalke-Frust so gross ist, weil es ja am Anfang der Saison fast so aussah, als wenn die Blauen endlich mal wieder um die Schale mitkämpfen könnten und der ganze Ärger mit der Pokalpleite gegen Mainz (zuhause!!) und die magere Punkteausbeute ihn so runterziehen. Dabei war ihm doch der Derby-Sieg das Wichtigste :-)

Gut, dass Pep nicht beim Meister der Herzen unterschrieben hat, sonst würde
Heiko vor Freude schreien und nur noch senkrecht schlafen....

falo123
von Burkinho09 | #5-10

Wenn die alle noch zusammen wirbeln könnten, wäre das natürlich noch geiler. Aber so kann man ganz zufrieden sein, Nuri ist zurück und auch in Zukunft wird unser Dreigestirn an guten Lösungen basteln, um die Qualität des Kaders mindestens zu halten, wenn nicht gar zu verbessern. Die Jungs haben alle noch lange nicht ihren Zenit erreicht, außer Kehl, oder können noch ein paar Jahre auf höchstem Niveau spielen, wie z.B. Kuba und Pischu.

Klar der Schlüssel für das ganze, famose Projekt beim BVB ist der "Irre" mit der Pöhlerkappe und der ist noch lange nicht mit seinem Latein am Ende, was auch immer die Wettbewerber alles anstellen werden ;-)

westfaIenborusse
von Burkinho09 | #5-11

Sticheln ist ja ok, gehört bei der Rivalität hier im Revier auch dazu wie das Salz in der Suppe. Andere Kommentare verstehe ich nicht, egal wer sie schreibt oder an wen sie adressiert sind. Man hat das Gefühl, dass man in der Nachbarstadt denkt, wenn wir selber in Puncto Meisterschaft schon nichts gebacken kriegen, dann Hauptsache die "sch... Zecken" kriegen das auch nicht. So kann man auch die "Gefühlsausbrüche" aus dieser Richtung deuten, die den Trainercoup der Bazis kommentiert hatten.

Im schwarzgelben Lager, was Verein und Fans anbetrifft, herrscht doch der einhellige Tenor vor, dass man dem sportlichen Rivalen zu dem Transfer nur gratulieren kann. Für den BVB hat das im Moment sowieso keine Auswirkungen. Wir konzentrieren uns auf eine hoffentlich spannende Rückrunde, mit vielen guten und erfolgreichen Spielen unseres BVBs. Alles andere ist Zukunftsmusik und wir müssen dann auch nicht gleich die Punkte vor dem Spiel abgeben, weil auf der anderen Trainerbank ein guter Mann sitzt.

Zustimmung rundum bis auf Heiko 03,
von The_Cooler | #5-12

Da gibt es Abzüge in der B-Note. Er kopiert jetzt schon Redewendungen seines Münsteraner Kumpels a la "man darf gespannt sein". Der nennt sich ja jetzt "Das Magnum", nach dem bekannten Eis. vielleicht sollte sich Heiko in Cornetto 05 umbenennen. Und sich ein altes Kornett zulegen, um seine Schalke zur ATTTTACKKKE!!!! zu blasen.

Und, äh, da lehnt sicher unser Freund aber weit aus dem Fenster, was seine mässig interessanten Kommentare zu Klopp angeht. Der neue Trainer der Schalke hat bei seiner bisherig einzigen Station als Interimscoach bei einem Bundesligisten überhaupt kein Land gesehen, und ist rasch entlassen worden.

Was morgen einen Sieg in Bremen verhindern könnte, wäre ausser dem Geist von Wolfgang Stark eigentlich nur Kommissar Zufall. Sieht wohl nach einem Schnee- und Matschgeläuf aus, was den Bremern mit schnellen Konterspielern entgegen käme.

The Cooler...
von Heiko04 | #5-13

...gibt wieder Gas. Freut mich. Hast verlernt Namen richtig zu schreiben, so viel Anstand sollte aber wahrlich noch vorhanden sein.

Nunja, wie ich sehe bin ich jetzt mit dem Münsteraner auf einer Stufe, habe ich kein Problem mit. Vielleicht gehen der Münsteraner und ich mal ein Bierchen trinken, das könnten angeregte Gespräche werden.

Also Münsteraner, wenn du Bock hast, ich bin wahrscheinlich im Februar vor Ort, ein Verwandter studiert dort, und ich wollte ihn schon lange mal besuchen...

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #5-14

Ihr werdet euch bestens verstehen, da er keine Leute vergessen wird, die in schweren Zeiten zu ihm gehalten haben ;-)

Dann könnt ihr ja gleich zu Anfang die Friedenspfeife wegen 2001 und Neuer rauchen und den Rest des Abends damit verbringen, über die schwarzgelben Eintagsfliegen zu reüssieren!!!

Aha Burkinho
von Heiko04 | #5-15

Das liegt der Hund also begraben?

Weil ich mit Leuten wie dem Münsteraner, Ludwig II u.a. nicht so abgeneigt umgehe wie ihr, werde ich nach berühmter Standarte & Poors Manier abgestuft...

Die Rating Agentur Westfale & Friends...find ich genial...

Heiko,
von Burkinho09 | #5-16

Du lernst es nie, nicht wahr?! Ich habe doch wohl mehr als einmal darauf hingewiesen, dass ich zu dem stehe, was ICH hier schreibe. Als Antwort kommt dann mal wieder "IHR". Nochmal zum mitlesen, weil das anscheinend sonst zu schwer ist:

ICH BIN ICH UND NICHT IHR! ICH BIN EINE PERSON UND NICHT MEHRERE, KAPITO???

Ich kommentiere von DIR angeführte User so gut wie gar nicht, die Tendenz geht da gegen null und wenn dann nur mit Ironie, weil den "Schmarrn" kann man nicht ernst nehmen. Das halte ich persönlich für den besten Umgang mit derartigen, zeitlichen Erscheinungen und habe dies auch mehr als einmal hier zum Ausdruck gebracht!

Wer abfällige Kommentar abgibt, die mit der Realität wenig bis gar nichts zu tun hat, wie von DIR aufgezählte User, der braucht sich nicht zu wundern, wenn er mit ihnen in einen Topf geschmissen wird.

Dafür gibt es ein, MEINER Meinung nach, gutes Zitat: "Zeige mir deine "Freunde" und ich sage dir, wer du bist."

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #5-17

Och Burkinho,

nicht traurig sein, nicht gleich so bierernst...

Aber vielleicht hellt sich deine Miene ja auf, wenn der BVB morgen mit Nuri einen guten Start hinlegt. Nicht auszudenken, sollte der BVB verlieren, also nicht gleich den Teufel an die Wand malen...

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #5-18

Das ist dein nächster Fehler, man sollte nie von sich auf andere schließen. Ich bin nicht bierernst, wer das aus den Kommentaren nicht herausliest, dem ist dann wirklich nur schwer zu helfen, Die Mühe werde ich mir auch nicht machen. Und wenn dir nicht mehr einfällt als wie ein Papagei Kommentare umzutexten, dann spricht das auch für sich.

Als BVB Fan hab ich in den Jahren mit Klopp schon sehr viel Freude gehabt und ich glaube das hält auch noch an. Das ist kaum zu toppen und damit war vor ein paar Jahren nicht zu rechnen. Deswegen bin ich weiterhin bester Laune, weil der BVB auch in Zukunft schönen und erfolgreichen Fußball spielen wird. Da kann schreiben wer will und versuchen, die Leistungen des BVBs, seiner Spieler oder des Trainers klein oder mies zu reden. Solche Versuche sind zum scheitern verurteilt und entlocken mir maximal ein müdes Lächeln!

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #5-19

Naja ist ja ok, wir befinden uns mittlerweile in einer Sackgasse. Auf der eine Seite schreibst du, dass sticheln dazu gehört, von anderer Seite wird dann draufgehauen was das Zeug hält. Es werden Sachen unterstellt, wie Neid, Frust, sogar Dummheit (durch die Blume). Ob das immer so korrekt ist, lasse ich mal dahingestellt.

Ich finde, es gibt hier viel zu viele User, die alles nur so lange lustig finden, bis sie nicht mehr weiter wissen, dann wird oben genanntes praktiziert, nämlich draufgehauen.

So, das war jetzt aber wirklich bierernst.

Lachen ist gesund, freuen wir uns auf den Start der Rückrunde.

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #5-20

Siehste, hab ich doch gesagt, man muss nur lange genug warten, denn mit abgekühltem Kopf lässt es sich besser denken und schreiben ;-)

Deswegen mache ich mir i.d.R. auch die Mühe und lass Argumente sprechen. Die kann man sicherlich unterschiedlich bewerten, liegt auch im Auge des Betrachters. Bloß blöde Sprüche klopfen kann jeder, wie man hier tagtäglich sehen kann. Das überlass ich lieber den "Experten" hier, denn darin sind sie wahre Meister und jeder blamiert sich, so gut er kann.

Wünsche allen Fans eine spannende Rückrunde, mit hoffentlich vielen packenden und vor allem fairen Spielen!

Leute
von Kronenschmeckt | #5-21

Lasst mal stecken, der Heiko ist gar nicht sooo verkehrt, manchmal kann man mit ihm auch vernünftig diskutieren, es sei denn, er ist wie so oft auf Krawall gebürstet.
Aber im Großen und Ganzen muss man sagen, dass er sich sehr für unsere Zuckertruppe interessiert und unserem Verein nicht so abgeneigt ist wie wir alle glauben. :-)

Cornetto 03,
von The_Cooler | #5-22

Wer sich auf solche Weise gemein macht mit solchen Hetzern und Dummschwätzern wie Grosse Flasche nd Starnberger Luigi, stellt sich ein Armutszeugnis aus.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5-23

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5-24

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

18.01.2013
08:22
Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Weserborusse | #4

Ich hätte nie gedacht, dass Günni Nuri so schnell ersetzen konnte, gerade nach der Hinrunde. Seine Pässe werden immer besser, ich denke, für seine Position ist er gesetzt. Und das ist auch gut so.

1 Antwort
Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von DasMagnum | #4-1

Der arrme Sahin ...

18.01.2013
06:12
Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von falo123 | #3

Anfangs fand er sich sogar auf der Tribüne wieder.
Zurück im Team belehrte er seine Kritiker eines Besseren.
Mit unseren "Rückkehrer " und Manni sind sind wir auf der 6/8 bestens besetzt.
In den Testspielen agierte er zum Teil als eine Art "10er",so Klopp.
Freuen wir uns auf die Rückrunde.

SGG

18.01.2013
01:01
Ilkay Gündogan
von westfaIenborusse | #2

Mit Hummels, Schmelzer, Gündogan, Reus und Götze hätte der Bundes-Jogi echte Alternativen zu seinen Bayern-Lieblingen. Aber watt soll`s?
Beim BVB wird Gündogan mit Sahin die Rückrunde rocken, keine Frage.

24 Antworten
Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von DasMagnum | #2-1

Ja, wenn die Bayern-Spieler ausfallen, sind sie erste Alternativen - da hast Du recht! Ich würde aber nicht auf sie bauen, sonst versohlt sogar schon die Schweiz den Hintern des deutschen Bundesadlers ...

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Weserborusse | #2-2

Da muss ich dem Münsteraner zustimmen: Die Bayern sind schon das Beste für die Nationalmannschaft. Gerade in Spielen wie gegen Schweden hat mir ihre Erfahrung und Spielfreude sehr imponiert....

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von ruttz | #2-3

Magnum steht doch bei Getränken für "Große Flasche"! Selten passte ein Nick so perfekt.
Erst wenn das titellose Niveamännchen endlich mal gegangen wird, dann wird die NM nach Leistung und nicht nach Seilschaften aufgestellt.

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #2-4

Nationalmannschaft und so. Warum nicht?

Wäre doch mal schön zu sehen, drei geborene Gelsenkirchener in der Startelf der Nationalmannschaft zu sehen...dazu noch den Draxler von umme Ecke aus Gladbeck...

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von buntspecht2 | #2-5

#2 westfalenborusse ist schon wieder voll in seinem Element wahrscheinlich träumt er noch von der Meisterschaft oder?

buntspecht
von Heiko04 | #2-6

Er gibt die Hoffnung nie auf, was sind schon zwölf Punkte? Und im Pokal werden sich die Bayern auch gehörig wundern. Er hat an anderer Stelle wieder in die Glaskugel geschaut und den Verlauf der Rückrunde prognostiziert, da wird der BVB mit zwei Punkten vor den Bayern wieder Meister. Der Gewinn der Champions League reicht ihm natürlich nicht...

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Nordstaedtler | #2-7

Mal wieder der dumme "Löw stellt nur Bayern auf"-Populismus von westfalenborusse.

Guck Dir die Spiele nach der EM an. Hummels, Schmelzer, Reus: Stammspieler. Götze auch mit Einsatzzeiten. Natürlich sind das alles echte Alternativen und Kandidaten für die Stammelf. Aber die Bayern + Real-Spieler sind auch keine Idioten, die per se auf der Bank sitzen müssen, wenn die Borussen kommen.

Aber hauptsache mal wieder schön den Löw kritisiert!

2-6
von REWE61 | #2-8

Heiko, stänkern Sie hier schon wieder rum! Was haben Sie eigentlich für Probleme?
Übrigens, diese "Rückrunden-Prognose" eines Users war als Scherz gemeint. Außerdem ist es doch wohl nichts Verwerfliches, wenn man als Fan, trotz zwölf Punkten Rückstand, noch Träume hat, oder? SGG

Heiko
von Kronenschmeckt | #2-9

Günni hat auch mal 1 Jahr bei Euch gespielt und war dann wieder weg, woran hats gelegen?
Habt Ihr sein Talent nicht entdeckt, wie wir seinerzeit bei Reus?

# 2-6
von westfaIenborusse | #2-10

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil Heiko04. Die Überschrift beinhaltete bei
meiner Prognose das Wort "Satire". Muss ich Dir das Wörtchen erklären? :-)

Nordstaedtler
Hier geht es nicht um Populismus oder "Anti-Löw-Kampagnen". Selbst Löw
gibt mittlerweile zu, dass er grosse Fehler gemacht. Außerdem habe ich
von "Alternativen" gesprochen und diese Fast-Kapitulation gegen Schweden
konnte doch nur mit überheblichen Bayernspielern passieren, die das Spiel
locker flockig nach Hause schaukeln wollten. Mit der Vize-Mentalität war
auch nicht mehr zu erwarten, denn Fussball hat auch was mit Motivation zu tun.

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Geologe | #2-11

Hummels, Schmelzer, Reus und Götze sind doch Stammspieler in der Nationalelf... Jogi hat aus seinen Fehlern gelernt.

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #2-12

Wer hat sich eigentlich so amateurhaft austanzen lassen vor dem 1:0 für Italien im Halbfinale der EM? Aber auf dem Spiel gegen Schweden herum tanzen. Ja Löw hat auch taktische Fehler gegen Italien gemacht, aber andersherum müsste man ja dann auch Klopp für seine Taktik im Derby zerreißen...aber da heißt es dann, Fehler sind menschlich...

Also ich würde nicht so laut schreien in Sachen Nationalelf. Die genannten Dortmunder sind echte Alternativen für Löw, aber da der BVB in den letzten beiden Jahren viel gerissen hat, muss nun auch die Nationalmannschaft komplett neu strukturiert werden?Ich bin ja schon froh, dass die Forderung nach Großkreutz abgeklungen ist, das war ja der Kalauer schlechthin.

Also ich weiß nicht, BVB Fans leben irgendwie in ihrer eigenen Welt. Leute mit anderen Meinungen wollen ja nur ihren Frust kompensieren...das ist schon sagenhaft...

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2-13

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Heiko
von westfaIenborusse | #2-14

Nach dem ersten Satz mit der unsachlichen Kritik an Hummels, dem wohl besten auf der IV bei der ganzen Europameisterschaft, habe ich aufgehört zu lesen. Es ist so sinnlos mit Dir. Wünsche Dir alles Gute und vor allem Fussballer oder Menschen, die nie einen Fehler machen....

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #2-15

"Also ich weiß nicht, BVB Fans leben irgendwie in ihrer eigenen Welt. Leute mit anderen Meinungen wollen ja nur ihren Frust kompensieren...das ist schon sagenhaft..."

Köstlich, bitte mehr davon, das war ein echter Schenkelklopfer, muhahaha!!!

In deinem Glashaus muss es jetzt dafür richtig zugig und kalt sein und der Schnee rieselt ganz leise durch das Dach und vielleicht wirkt ja die Abkühlung, um zur Abwechslung mit kühlem Kopf mal wieder einen klaren Gedanken zu fassen!

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #2-16

#2-14 und #2-15...

Das ist die Logik der meisten BVB Fans. Soll ich dazu noch etwas sagen...?

Ich glaube das erübrigt sich.

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #2-17

Bleib noch ein bisschen sitzen, die Wirkung setzt meist erst mit Verzögerung ein, ein weinig Geduld musst du schon haben.

Wenn es gar nicht hilft, nicht gleich in Panik verfallen. Den "Dachschaden" bei der Turnhalle konnte man ja auch wieder reparieren ;-)

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #2-18

Herrlich Burkinho, herrlich...

Ich bin entzückt...

Westfale & Friends, ihr das non plus Ultra...wissen wa jetzt alle...

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Burkinho09 | #2-19

...und du bist immer gleich bierernst und so verbissen, so wie der Westfale es gestern oder vorgestern hier irgendwo geschrieben hatte. Bleibt doch mal locker, enjoy!

Vielleicht hellt sich deine Miene ja schon heute Abend wieder auf, sollte Schalke ein Sieg zum Rückrundenstart gelingen. Nicht auszudenken, wenn das schief gehen sollte, aber ich will ja jetzt nicht den Teufel an die Wand malen ;-)

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Nordstaedtler | #2-20

Ich denke man kann sich gut darauf einigen, dass alle genannten Spieler Kandidaten für die Stammelf sind, sich aber allesamt der starken Konkurrenz stellen müssen. Für drei offensive Mittelfeldplätze sind mit Reus, Götze, Müller und Özil eigentlich mindestens vier Leute absolut Stammplatzwürdig. Im defensiven Mittelfeld muss man an Kroos (den Löw eher hinten sieht), Schweinsteiger und Khedira auch erst vorbei kommen, da ist es für Gündogan nicht einfach, auch wenn er da problemlos reingeworfen werden könnte.
Hummels dürfte seinen Stammplatz sicher haben (aktuell für, später mit Badstuber), Schmelzer ist aktuell ohne wirkliche Konkurrenz, wenn Lahm rechts spielt.

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Schwarzgelbeantwort | #2-21

Déjà-vu?
Heiko04 fängt an zu sticheln -die Retourkutsche kommt- ein Wort ergibt das andere-
Heiko04 fängt zu bocken- Ende.
Kerl Junge, wenne kein Gegenwind verträchst , lasset einfach bleiben und nerv nich mit deinem rumgeheule

Burkinho09
von westfaIenborusse | #2-22

Bei den vielen Baustellen auf Schalke muss er seinen Frust irgendwie kompensieren. Und auf der Meisterseite ist er wirklich gerne unterwegs. Kann man es ihm denn verübeln? :-)

Ich weiß noch ganz genau, wie wir hier ausgelacht wurden, als wir in der letzten Saison nach einem miserablen Start und der Pleite in Hannover dennoch an unseren BVB geglaubt haben. Was kam? Rekord-Meisterschaft mit 81 points.

Wie wurden wir von Heiko und Co. gedemütigt nach den guten, aber fast immer glücklosen EL- und CL-Spielen. Und jetzt? Ungeschlagen Nr.1 in der "Todesgruppe".

All das macht ihm und anderen BVB-Neidern (Könige, Bauern aus Münster und Rentnern) ein wenig Angst. Verständlich :-) Das lenkt ja auch so schön ab von dem ganzen Theater rund um Holtby, dem Knurrer-Rausschmiss und der Hunter-Flaute...

Ich werde mir heute den Spass machen und das Spiel angucken. Bin aber so ehrlich, dem überaus sympathischen Slomka die Daumen zu drücken.

Glück auf und noch einen schönen Tag :-)

Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von Heiko04 | #2-23

Naja schwarzgelbeantwort,

das mit dem Bocken lass ich mal so stehen, aber irgendwann kann man nur noch kopfschüttelnd abwinken, wenn solche "Argumente" wie Neid, Frust und ähnliches als Gegenwind betrachtet werden (müssen).

Dann lassen wir es lieber, da hast du vollkommen Recht.

Nordstaedtler
von Kronenschmeckt | #2-24

Gerade im def. MF sehe ich unser Hauptproblem, Leute wie Schweinsteiger, Kroos oder Khedira sind mMn einfach zu behäbig und werden , wenn es gegen das " Tiki-Taka" geht immer ihre Probleme haben. Da würde ich mir lieber einen gnadenlosen Abräumer (Bender) und einen quirligen Techniker (Günni) wünschen.

18.01.2013
00:18
Ilkay Gündogan ist bei Borussia Dortmund voll integriert
von bengel2 | #1

Prima Junge. Super Fussballer. Und er kann noch viel, viel mehr....

Aus dem Ressort
Serienopfer Reus
BVB-Krise
Der BVB muss erneut lange auf den Angreifer verzichten. Geschäftsführer Watzke erklärt öffentlich: Aus Tabellenkeller herauszukommen, „ist kein Selbstläufer“.
Nachträgliche Sperren würden Stars wie Reus besser schützen
Kommentar
Die Deutsche Fußball-Liga diskutiert – allerdings nicht über den Schutz ihrer wertvollsten Spieler, sondern über die Einführung der Torlinientechnologie. Dabei wäre es sinnvoll, nachträglich Strafen für brutales Einsteigen wie das von Marvin Bakalorz gegen den nun schwer verletzten BVB-Star Marco...
Schiedsrichter Stark nach Reus-Aus: "Hätte Rot geben müssen"
Schiri-Frust
Borussia Dortmund verspielte in Paderborn einen Zwei-Tore-Vorsprung, zeigte am Ende aber auch mit dem Finger auf Wolfgang Stark. Der Referee hatte nicht ohne Grund fast zwei Jahre kein BVB-Spiel mehr gepfiffen. In Paderborn erkannte er ein Tor ab und ahndete das Foul an Reus nur mit Gelb.
Hinrunde für Reus beendet - BVB bestätigt Außenbandriss
Reus
Für Marco Reus ist die Bundesliga-Hinrunde vorzeitig beendet. Der Angreifer von Borussia Dortmund hat sich beim 2:2 seiner Mannschaft am Samstag beim SC Paderborn einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Das ergab eine medizinische Untersuchung am Folgetag in Dortmund.
Watzke redet BVB-Spielern ins Gewissen - Reus fällt aus
Borussia Dortmund
Die Vorzeichen waren vor einer Mitgliederversammlung des BVB schon einmal besser. Finanziell steht der BVB gut da, sportlich miserabel. Hans-Joachim Watzke redete der Mannschaft eindringlich ins Gewissen und nahm die Spieler in die Verantwortung. Auf Marco Reus muss der BVB aber lange verzichten.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos