Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Derby

Derbyhelden bleiben unvergessen

Zur Zoomansicht 18.10.2012 | 14:52 Uhr
30.01.2004, BVB 0:1 S04: Die Dortmunder Jan Koller (8.) und Torsten Frings (74.) scheiterten jeweils per Elfmeter an Schalke-Torwart Frank Rost. In der 89. Minute traf Ebbe Sand zum 1:0 in Dortmund - und avancierte zum Schalker Derbyhelden.
30.01.2004, BVB 0:1 S04: Die Dortmunder Jan Koller (8.) und Torsten Frings (74.) scheiterten jeweils per Elfmeter an Schalke-Torwart Frank Rost. In der 89. Minute traf Ebbe Sand zum 1:0 in Dortmund - und avancierte zum Schalker Derbyhelden.Foto: imago

Essen.  Im Revierderby zwischen dem BVB und Schalke werden Spieler zu Helden. Wer ein Derby entscheidet, macht sich bei den Fans unsterblich. Klicken Sie sich durch die Derbyhelden der vergangenen zehn Jahre. Von Ebbe Sand bis Felipe Santana.

Im Revierderby zwischen dem BVB und Schalke werden Spieler zu Helden. Wer ein Derby entscheidet, ist bei den Fans sind sie unsterblich. Klicken Sie sich durch die Derbyhelden der vergangenen zehn Jahre. Von Ebbe Sand über Kevin Kurayni bis Jefferson Farfan - Von Sebastian Kehl über Alex Frei, zurück zu Kehl.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Mainz jubelt gegen BVB
Bildgalerie
BVB
Fanshop von RWE und BVB in Essen
Bildgalerie
Fanshop
BVB-Gala gegen Arsenal
Bildgalerie
BVB
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Freche Tattoss gegen Straßenmüll
Bildgalerie
Kunst-Aktion
Der Festzug beim Kreisschützenfest
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Ford Mustang
Bildgalerie
Alte Schätzchen
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Hyrule Warriors
Bildgalerie
Action
Mittagstisch in Welper
Bildgalerie
Mahlzeit
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
Umfrage
Mit einem souveränen Sieg gegen Arsenal ist der BVB in die Champions League gestartet. Wie weit kommen die Borussen?
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Klopp bremst Gerüchte um BVB-Blitz-Comeback von Gündogan
Gündogan
Angesichts der Dortmunder Personalnot spekulierten Boulevardmedien, der seit 14 Monaten verletzt fehlende Ilkay Gündogan könne gegen Stuttgart ein überraschendes Comeback feiern. Doch BVB-Trainer Klopp schloss einen Einsatz des Mittelfeldstars aus - allerdings mit einem kleinen Hintertürchen.
Dem BVB geht das Personal aus - Auch Mkhitaryan verletzt
Personalien
Auf der Rückfahrt von der 0:2-Niederlage am Samstagabend beim FSV Mainz 05 überfielen Henrikh Mkhitaryan vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund die Schmerzen. Ein später Arztbesuch ergab: Bandausriss, vier Wochen Pause.
Bender ärgert sich über absolut unnötige Niederlage in Mainz
Bender
Borussia Dortmund hatte das Spiel bei Mainz 05 weitestgehend im Griff - und verlor doch mit 0:2. Mittelfeldspieler Sven Bender trauerte den verlorenen Punkten nach: "Wir hätten hier mehr mitnehmen können."
Der nächste BVB-Verletzte - Mkhitaryan fehlt Klopp Wochen
BVB-Verletzungspech
Auch in der neuen Saison bleibt Borussia Dortmund vom Verletzungspech verfolgt. Seit Samstag befindet sich auch Henrikh Mkhitaryan im schwarzgelben Lazarett. Der Armenier, der zunächst in Mainz geschont wurde, zog sich bei seinem Kurzeinsatz einen knöchernen Bandausriss zu.
BVB-Leihgabe Jonas Hofmann überzeugt beim Mainzer Sieg
Hofmann
Eigentlich steht Jonas Hofmann noch bis 2018 bei Borussia Dortmund unter Vertrag - derzeit ist er allerdings an Mainz 05 ausgeliehen. Im Spiel gegen seinen Ex-Verein zeigte der 22-Jährige eine engagierte Leistung - und hätte fast einen Treffer beigesteuert.