Das aktuelle Wetter NRW 26°C
BVB

BVB trainiert zweimal täglich im Stadion von Brixen

05.07.2012 | 23:41 Uhr
BVB-Trainer Jürgen Klopp mit seinen Spielern im Trainingslager.

Kirchberg.  Double-Sieger Borussia Dortmund ist im österreichischen Örtchen Kirchberg eingetroffen. Im Trainingslager soll’s zur Sache gehen. Die neun EM-Nationalspieler fehlen noch. BVB-Trainer Jürgen Klopp hat zwölf Profis und acht Nachwuchsspieler mitgenommen.

In den Kitzbüheler Alpen geht es in dieser Tagen erheblich ruhiger zu als beim doch sehr unruhigen Skitourismus im Winter. Fast könnte man meinen im österreichischen Örtchen Kirchberg, wo sich Borussia Dortmund seit Donnerstag im Trainingslager aufhält, wurden ein paar zusätzliche Zebrastreifen verlegt, um auch noch den Verkehr zu beruhigen. Ein paar Mountainbikefahrer und ein paar Wanderer belegen die Sportlichkeit der Region. In der bereiten sich, beim Stanglwirt in Going, auch gerne die Klitschko-Brüder auf ihre Boxkämpfe vor.

BVB
Jürgen Klopp ist bei Borussia Dortmund der Baumeister

Der deutsche Meister Borussia Dortmund steigt in die Vorbereitung ein. Ungeachtet des Doublesieges sieht BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke den FC Bayern in der Rolle des Titelfavoriten. Am 21. Juli stoßen die Nationalspieler zum Kader.

Bei Sommer-Temperaturen um die 30 Grad ist zu viel Bewegungsdrang allerdings gerade alles andere als selbstverständlich. Den Profis von Doublesieger Dortmund war allerdings schon gestern bei der Ankunft klar, dass sie in ihrem „Wellness Hotel Elisabeth“ keineswegs die „Seele baumeln lassen können“, wie die Tiroler Unterkunft selbstbewusst wirbt. Am Hoteleingang standen 30 Mountainbikes, die in den nächsten Tagen, angetrieben von Fußballer-Beinen, zum Einsatz kommen. Dazu wird der BVB, der mit zwölf Profis und acht Nachwuchsspielern, aber ohne seine neun EM-Nationalspieler angereist ist, täglich zwei Mal im Stadion von Brixen im Thale trainieren. Dort war die Aussicht auf das Alpenpanorama, am Donnerstag bei der ersten Schweiß-Einheit in schwarzen, Sonnenstrahlen absorbierenden Trikots, schon mal grandios. Das gilt auch für das Programm, dass sich Jürgen Klopp und sein Trainerteam ausgedacht haben.

350 Zuschauer am ersten Tag - auch BVB-Fans sind mitgereist

Die mitgereisten BVB-Fans unter den 350 Zuschauern wollten natürlich schon am ersten Tag von ihren Doublesiegern wissen, wie die Dortmunder den großen Titel-Konkurrenten aus Bayern sehen. „Wir schauen auf uns und auf niemand anderen. Hier gibt es schließlich genug zu tun“, sagte dazu BVB-Kapitän Sebastian Kehl. „Dort, wo die Bayern Urlaub machen, da arbeiten wir“, kündigte BVB-Trainer Jürgen Klopp   an. Fünf Tage lang soll es in Österreich richtig zur Sache gehen.

BVB im Trainingslager

 

Thorsten Schabelon


Kommentare
06.07.2012
14:05
BVB trainiert zweimal täglich im Stadion von Brixen
von sonsengnim | #4

Interessant ist an diesem Bericht noch einmal die Feststellung, dass bei der EM 9 Spieler des D o p p e l - S i e g e r s Borussia Dortmund dabei waren. Wie viele haben eigentlich davon gespielt, Herr Bundestrainer? Es ist übrigens schon wieder sehr ruhig um die Nationalmannschaft geworden!!!

2 Antworten
BVB trainiert zweimal täglich im Stadion von Brixen
von Tolli | #4-1

Zum Glück hat kaum jemand davon gespielt,sonst wäre nach guter Dortmunder Tradition der letzen Internationalen Jahre nämlich schon in der Gruppenphase Schluss gewesen!

BVB trainiert zweimal täglich im Stadion von Brixen
von Oemes | #4-2

Besser in der Gruppenphase raus als wie immer mit leeren Händen dazustehen.

06.07.2012
12:55
BVB trainiert zweimal täglich im Stadion von Brixen
von Bronkhorst | #3

Ah, wie ich sehe ist Pumuckl auch schon da, sehr schön :)

06.07.2012
11:23
BVB trainiert zweimal täglich im Stadion von Brixen
von ich_bin_voll_toll | #2

na toll, jetz machen sich die bienchen auch noch in einem meiner lieblings-skiorte breit...

06.07.2012
07:24
BVB trainiert zweimal täglich im Stadion von Brixen
von rotoheb | #1

Wie schön muss es für einen Spieler, ein Team, einen Trainer sein, wenn die Besten aufgestellt werden können und es im Kader nicht um Erfolge von anno dazumal, Tipps vom Kaiser, Wünsche von Uli H. oder Traineraffinität zu Vize-Truppen geht.
Aller guten Dinge sind 3, Dortmunder Jungs. Viel Freude im Süden!

Aus dem Ressort
Lebenskünstler Neven Subotic ist beim BVB wieder zurück
Subotic
Stück für Stück zurück zur Normalität: Nach acht Monaten Leidenszeit rackert der BVB-Innenverteidiger Neven Subotic nun für sein Comeback. Wieder gegen den Ball zu treten, „fühlt sich nach Zuhause an“. Einer, der besonders an ihn glaubt, ist Trainer Jürgen Klopp. An dessen Seite ist er gewachsen.
Schweinsteiger, Großkreutz und der Fluch der neuen Zeit
Schmähgesang
Zwei Nationalspieler gehen nach dem WM-Sieg in München feiern, und der eine stimmt einen nicht netten Schmähgesang auf den Kollegen vom anderen Verein ein. Vor 40 Jahren wäre daraus kein Skandal entstanden, im Zeitalter von Smartphones aber bleibt keine Dummheit unbemerkt. Ein Kommentar.
BVB bietet Schweinsteiger Gesangsunterricht an
BVB
In der Diskussion um seine öffentlichen Schmähgesänge gegen den BVB bekommt Bastian Schweinsteiger Rückendeckung aus Dortmund: Nach der Entschuldigung des Bayern-Profis meldeten sich Kevin Großkreutz und der BVB zu Wort. Tenor: Entschuldigung angenommen, "damit muss das Thema durch sein".
BVB-Torwart Hendrik Bonmann sieht große Konkurrenz für RWE
Bonmann-Interview
Hendrik Bonmann spielte am Sonntag mit Borussia Dortmund bei seinem Exklub Rot-Weiss Essen. Im Interview lobt der BVB- und RWE-Fan den wiedergenesenen Cebio Soukou und spricht über sein Comeback an der Hafenstraße sowie die Aufstiegschancen von RWE.
BVB bietet Schweinsteiger Gesangsunterricht an
BVB
In der Diskussion um seine öffentlichen Schmähgesänge gegen den BVB bekommt Bastian Schweinsteiger Rückendeckung aus Dortmund: Nach der Entschuldigung des Bayern-Profis meldeten sich Kevin Großkreutz und der BVB zu Wort. Tenor: Entschuldigung angenommen, "damit muss das Thema durch sein".
Umfrage
Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?

Das neue BVB-Trikot sorgt für geteilte Meinungen. Wie findet ihr den neuen Dress?