Das aktuelle Wetter NRW 8°C
BVB

BVB fährt mit Subotic und Hummels nach Bremen

17.08.2012 | 20:56 Uhr
BVB fährt mit Subotic und Hummels nach Bremen
In Oberneuland dabei: die Innenverteidiger Neven Subotic (r.) und Mats Hummels.

Gelsenkirchen.  Im Mai 2013 würde Doublesieger Borussia Dortmund gerne wieder den Pokalsieg in Berlin feiern. Deshalb nimmt der BVB das Spiel beim Regionalligisten FC Oberneuland ernst. Die angeschlagenen Innenverteidiger Mats Hummels und Neven Subotic sind mit nach Bremen gereist.

Es ist noch nicht lange her, da fuhren Fans von Borussia Dortmund mit gemischten Gefühlen zu Pokalspielen. 1989 hatte der BVB den Pokal gewonnen. Danach mussten die Dortmunder einen Mauerfall und fast zwanzig Jahre warten, bis sie wieder zum Finale reisen durften. Dazwischen gab es viele Pleiten und Pannen, bevorzugt gegen unterklassige Klubs wie die SG Wattenscheid, die Stuttgarters Kickers oder den VfL Wolfsburgs II. Mit dem Finale 2008 ist eine neue Leidenschaft entflammt, die mit dem Pokalsieg 2012 ihren bisherigen Höhepunkt erreicht hat. „Da haben wir die Einzigartigkeit des Pokals kennengelernt“, sagt Jürgen Klopp.

Kehl führt den BVB als Kapitän aufs Feld

BVB
Halbprofis gegen Doublesieger - Oberneuland im Pokalfieber

Der kleine FC Oberneuland hat sich als zweite Kraft im Bremer Fußball etabliert. Für den Klub-Mäzen Holger Micheli erfüllt sich mit dem Pokalspiel gegen Dortmund am Samstag ein Traum. Das Pokalfieber ist zum Greifen nahe. An eine Sensation glaubt jedoch kaum einer.

Der BVB würde auch im Mai 2013 gerne wieder in Berlin feiern.  Entsprechend ernst nehmen die Dortmunder das Spiel beim FC Oberneuland (Samstag, 15.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker). Die Innenverteidiger Neven Subotic (Muskelverhärtung) und Mats Hummels (Schädelprellung) sind angeschlagen, aber mit nach Bremen gereist. Nach einem Test wird über ihren Einsatz entschieden.

Als Ersatz steht Felipe Santana bereit. Kapitän Sebastian Kehl, der im Supercup pausierte, führt sein Team aufs Feld. Auch die Beschwerden am Sprunggelenk von Jakub Blaszczykowski sind abgeklungen. Die schwarzgelben Fans sprechen derweil nicht von einem unterklassigen Gegner, sondern von einem Duell auf Augenhöhe: Nicht nur der BVB ist Doublesieger, sondern auch Oberneuland – als Meister und Pokalsieger der Bremen-Liga.

Thorsten Schabelon



Kommentare
18.08.2012
13:57
Neven
von westfaIenborusse | #3

Da spielst Du Jahr für Jahr eine Granaten-Saison, hast jeweils im Vergleich mit die wenigsten Gegentore, bildest mit Hummels eine Sahne-Verteidigung und wenn dann mal in der Vorbereitung der eine oder andere Fehler passiert, kommen doofe Sprüche... Wie vergeßlich und schnelllebig doch das Geschäft geworden ist....Neven wird schon wieder, einfach locker bleiben!

1 Antwort
So ist
von Borussenbaer53 | #3-1

nun mal das geschäft,Westfale
Bei der EM hat auch (fast) Jeder gefordert, das Schweini (und das auch zu Recht) draussen bleibt,obwohl er unbestritten sehr gut Spiele in der NM abgelifert hat....

18.08.2012
11:58
BVB fährt mit Subotic und Hummels nach Bremen
von kahevo | #2

Subotic sollte sich mal auf das Spiel konzentrieren, dann klappt`s wieder.
Wenn nicht, ......

17.08.2012
22:09
BVB fährt mit Subotic und Hummels nach Bremen
von fitzcarraldo | #1

Hoffentlich spielt Santana mal wieder. Er wird viel zu selten eingesetzt. Im Gegensatz zu Subotic...

2 Antworten
BVB fährt mit Subotic und Hummels nach Bremen
von scaptcha | #1-1

Das wäre ihm sicher zu gönnen, aber jetzt muss sich das Stammpaar in der IV erst einspielen. Das haben die Testspiele gezeigt. Ich denke, dass er diese Saison mehr Einsätze bekommen wird.

scaptcha
von Borussenbaer53 | #1-2

Einspielen gut und schön
Aber bitte nur, wenn die Beiden wirklich fit sind.....
Nen Ausfall gegen Bremen wär nicht so prickelnd

Aus dem Ressort
Watzke verlangt "Blut, Schweiß und Tränen" von BVB-Spielern
BVB
Mit deutlichen Worten hat sich Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der Aktionärsversammlung an die BVB-Spieler gewandt: Er forderte "Blut, Schweiß und Tränen". Wer, wie in der zweiten Halbzeit beim 2:2 gegen Paderborn, im Verwaltungsmodus spielen wolle, sei Fehl am Platz. 
Reus meldet sich auf Facebook zu Wort: "Ich komme wieder"
Reus
Zwei Tage nach seiner erneuten Verletzung blickt BVB-Spieler Marco Reus schon wieder nach vorne. Auf Facebook bedankte sich der Pechvogel, der nach einer anderen Blessur gerade erst wieder in Form kam, für die vielen Genesungswünsche. Und Reus versprach: "Ich komme wieder!"
Watzke zählt BVB-Stars an: "Gift muss aus den Ohren raus"
BVB-Krise
Der BVB muss erneut lange auf seinen Schlüsselspieler Marco Reus verzichten. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt öffentlich: Aus Tabellenkeller herauszukommen, „ist kein Selbstläufer“. Den Stars der Schwarz-Gelben redete er ins gewissen.
Nachträgliche Sperren würden Stars wie Reus besser schützen
Kommentar
Die Deutsche Fußball-Liga diskutiert – allerdings nicht über den Schutz ihrer wertvollsten Spieler, sondern über die Einführung der Torlinientechnologie. Dabei wäre es sinnvoll, nachträglich Strafen für brutales Einsteigen wie das von Marvin Bakalorz gegen den nun schwer verletzten BVB-Star Marco...
Schiedsrichter Stark nach Reus-Aus: "Hätte Rot geben müssen"
Schiri-Frust
Borussia Dortmund verspielte in Paderborn einen Zwei-Tore-Vorsprung, zeigte am Ende aber auch mit dem Finger auf Wolfgang Stark. Der Referee hatte nicht ohne Grund fast zwei Jahre kein BVB-Spiel mehr gepfiffen. In Paderborn erkannte er ein Tor ab und ahndete das Foul an Reus nur mit Gelb.
Umfrage
Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?

Der BVB muss die Hinrunde ohne Reus beenden - welches Ziel ist jetzt noch realistisch?