Das aktuelle Wetter NRW 19°C
BVB

BVB-Boss Watzke gratuliert Bayern "ohne Neid" zu Guardiola

16.01.2013 | 18:39 Uhr
BVB-Boss Watzke gratuliert Bayern "ohne Neid" zu Guardiola
Hans-Joachim Watzke gratuliert dem FC Bayern zu Josep Guardiola.

Dortmund.  Der Trainer-Coup von Rekordmeister FC Bayern München bringt Meister BVB nicht aus der Ruhe. "Da kann ich nur vollen Herzens und ohne Neid gratulieren", sagte BVB-Boss Watzke - und fügte gelassen hinzu: "Wir haben den für Borussia besten Trainer der Welt."

BVB-Chef Hans-Joachim Watzke hat dem Erzrivalen Bayern München zur Verpflichtung von Star-Trainer Pep Guardiola gratuliert , sieht allerdings keinen Grund, neidisch zu sein. "Wir müssen auf dieser Position aber nun nicht kontern, denn wir haben mit Jürgen Klopp den für Borussia Dortmund besten Trainer der Welt ", sagte der Geschäftsführer des deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund dem SID.

Weiter erklärte Watzke: "Da kann ich nur vollen Herzens und ohne Neid gratulieren. Man muss auch die Größe haben und sagen können: Chapeau! Das ist eine Riesengeschichte für die Liga, gibt ihr international noch mehr Reputation. Als ich davon gehört habe, war ich schon erstaunt. Denn ich weiß, wie schwer es ist, so einen Trainer zu bekommen."

Bundesliga
Perfekt! Pep Guardiola wird Trainer beim FC Bayern München

Das Jahr 2013 beginnen die Bayern mit einem spektakulären Coup. Der europaweit umworbene Startrainer Pep Guardiola löst im Sommer beim deutschen...

Auch Beckenbauer und Rettig von Guardiola-Transfer begeistert

Bayern-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer äußerte bei Sky Sport News HD: "Die Verpflichtung zeigt auch den Stellenwert des FC Bayern, der mit Real Madrid oder Manchester United gleichzusetzen ist. Matthias Sammer und Pep Guardiola - Ich weiß nicht, wo es ein besseres Gespann geben könnte. Sie sind Garanten für eine gewisse Stabilität. Aber es wird schwer, die Leistungen aus der Hinrunde zu übertreffen."

DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig begrüßt den Coup des FC Bayern. "Man kann dem FC Bayern zu der Verpflichtung von Pep Guardiola nur gratulieren. Das zeigt einmal mehr den großen internationalen Stellenwert der Fußball-Bundesliga. Und mit Guardiola wird das internationale Interesse an der Bundesliga sicher weiter steigen", sagte Rettig der Bild. (sid)

Kommentare
17.01.2013
21:35
BVB-Boss Watzke gratuliert Bayern
von Rentner4rr | #22

mit pep wird den Großen FC Bayern in den nächsten
6 Jahren die Meisterschaft nicht zu nehmen sein
und für den BVB wird leider nichts übrig...
Weiterlesen

3 Antworten
Zustimmung
von Samenstroem | #22-1

So denke ich auch. Götze wird noch Reus und Hummels mitnehmen und Watzke und Zorc werden in die Vorstandsetage des FCB wechseln. Der BVB wird dann irgendwo in der 7. Liga rumkrebsen ( da hast Du doch auch gespielt, oder?) und alle werden sagen: "Weißt Du noch? Damals der Rentner...."

BVB-Boss Watzke gratuliert Bayern
von ruttz | #22-2

Es ist bekannt, wer abends zuviele Würstl mampft und zuviel Bier trinkt, der hat dann wirre Träume.

?
von westfaIenborusse | #22-3

Kerkerker..kannze dich ma entscheiden tun? Iss Götze jetz pummelich
und unfähig oder soll er zu deine Bayern????

Funktionen
Fotos und Videos
article
7489544
BVB-Boss Watzke gratuliert Bayern "ohne Neid" zu Guardiola
BVB-Boss Watzke gratuliert Bayern "ohne Neid" zu Guardiola
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/bvb/bvb-boss-watzke-gratuliert-bayern-ohne-neid-zu-guardiola-id7489544.html
2013-01-16 18:39
Borussia Dortmund,BVB,Fußball-Bundesliga,FC Bayern München,Josep Guardiola,FC Barcelona,Trainer,Transfer
BVB