Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

Alex Alves erliegt Krebsleiden

14.11.2012 | 18:59 Uhr

Der frühere Bundesligaprofi Alex Alves ist tot. Der ehemalige Stürmer von Hertha BSC Berlin starb am Mittwochmorgen im Alter von 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung.

Sao Paulo (SID) - Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Alex Alves ist tot. Der ehemalige Angreifer von Hertha BSC Berlin starb am Mittwochmorgen im Alter von nur 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung. Das bestätigte die Krebsklinik Amaral Carvalho in der brasilianischen Kleinstadt Jaú (Bundesland São Paulo), in der Alves bis zuletzt behandelt worden war.

"Ich bin total erschüttert. Wir Herthaner hatten alle gehofft, dass sich der Zustand durch die Stammzellenbehandlung bessert und er diese schwere Situation übersteht", sagte Michael Preetz, Hertha-Geschäftsführer und ehemaliger Mitspieler von Alves: "Wir sind tief erschüttert, unsere Gedanken sind bei seiner Familie." Die Berliner werden das Spiel am Montag gegen den FC St. Pauli mit Trauerflor bestreiten.

Zuletzt war Alves Knochenmark transplantiert worden. Spender war einer seiner Brüder. Alves litt seit vier Jahren an der schweren Erkrankung. Er hatte zwischen 2000 und 2003 für die Hertha gespielt. Sein Tor aus dem Mittelkreis beim 4:2-Sieg über den 1. FC Köln im September 2000 wurde zum "Tor des Jahres" gewählt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Fotos und Videos
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Aus dem Ressort
Liverpool baut Führung aus - Mourinho verspottet Referee
Fußball
José Mourinho witterte wieder einmal eine Verschwörung. Nach der peinlichen 1:2 (1:1)-Pleite des FC Chelsea gegen Schlusslicht AFC Sunderland in der Premier League flüchtete sich der Fußball-Trainer in Sarkasmus.
2:2 bei Paderborn - Fürth nimmt Kurs auf die Bundesliga
Fußball
Bundesliga, wir kommen: Nach einem heiß diskutierten Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit strebt die SpVgg Greuther Fürth wie Spitzenreiter 1. FC Köln der Rückkehr in das Oberhaus des deutschen Fußballs entgegen.
Fürth bleibt nach 2:2 vor Paderborn - Kaiserslautern lauert
2. Bundesliga
Die SpVgg Greuther Fürth nimmt Kurs auf die Rückkehr in die Bundesliga. Die Franken verteidigten durch den 2:2 (0:1)-Ausgleich in der Nachspielzeit beim SC Paderborn den zweiten Tabellenrang. Der 1. FC Kaiserslautern bleibt nach einem 3:2 (3:2) über den FSV Frankfurt an den Spitzenplätzen dran.
Winterschnäppchen Jojic hat den BVB-Stil bereits adaptiert
Jojic
Eigentlich war Milos Jojic ein Perspektivtransfer des BVB, doch schon nach wenigen Wochen hat das serbische Winterschnäppchen gezeigt, von Wert sein zu können. In 212 Bundesliga-Minuten gelangen dem 22-Jährigen bereits drei Treffer. Jonas Hofmann muss sich wohl hinten anstellen.
Neuers Einsatz gegen Real wahrscheinlich
Fußball
Manuel Neuer ist nach seiner Wadenblessur weiter auf dem Weg der Besserung und wird im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Real Madrid wohl wieder im Tor des FC Bayern München stehen können.