Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fotostrecke

3. Platz für Deutschland

Zur Zoomansicht 10.07.2010 | 22:26 Uhr
Im Torreigen beim Spiel um den dritten Platz der Fußball-WM machte er den Anfang: Bayerns Mittelfeldspieler und Shooting-Star Thomas Müller nutzte eine Unsicherheit des Torhüters der Mannschaft von Uruguay, Fernando Muslera: 1:0 für Deutschland.
Im Torreigen beim Spiel um den dritten Platz der Fußball-WM machte er den Anfang: Bayerns Mittelfeldspieler und Shooting-Star Thomas Müller nutzte eine Unsicherheit des Torhüters der Mannschaft von Uruguay, Fernando Muslera: 1:0 für Deutschland.

Im "kleinen Finale" der Fußball-WM siegte das deutsche Team 3:2 gegen Uruguay.

.

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
In Dresden ist Endstation für S04
Bildgalerie
Pokalaus
RWE holt 1:1 in Unterzahl
Bildgalerie
Fußball
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Casper begeistert 5.000 Fans
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Die Sprengung des Kohleturms
Bildgalerie
Fotostrecke
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Remblinghausen - SG Bödefeld 1:0
Bildgalerie
Fussball-Kreisliga A...
Nachts im Kunsttunnel
Bildgalerie
Kunst im Tunnel
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Kray besiegt Wattenscheid
Bildgalerie
Fußball
Feuerwehr reißt die Hütte ab
Bildgalerie
Waldbühne
Facebook
Kommentare
01.08.2010
12:59
3. Platz für Deutschland
von Steve | #4

Doch. Ein großes scharfes s gibt es seit mehr als 130 Jahren.

In der heutigen amtlichen Rechtschreibung ist die damalige Behelfsmaßnahme wenn in der Schriftart kein ? vorhanden ist, kann es im Versalsatz durch SS (bzw. früher SZ) ersetzt werden allerdings zur offiziellen Regel geworden.

Naja, ist ja nicht das erste mal, dass ein Provisorium mit der Zeit zur festen Einrichtung wird.

Da inzwischen allerdings alle aktuellen Betriebssysteme ein großes ß mitliefern, kann jeder seinen Nachnamen auch in großbuchstaben schreiben wie er möchte.

11.07.2010
15:27
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.07.2010
01:07
3. Platz für Deutschland
von Konny Nedud | #2

Genau, das musste unbedingt mal gesagt werden.

10.07.2010
23:02
3. Platz für Deutschland
von feuerundflamme | #1

Toll!!
3. Platz für eine junge Mannschaft! Glückwunsch!
Was mich stört ist, dass man den Namen des Einwechselspielers Kießling auf seinem ´Trikot entgegen aller Rechtschreibnormen mit konstanter Boshaftigkeit (oder Unkenntnis?) falsch schreibt; genau so wie früher bei Thomas Häßler. Man liest auf den Triktots ständig HÄBLER oder KIEBLING.
Eben, weil es in der deutschen Rechtschreibung kein großes ß gibt. Wirklich nicht!
Okay, der Spieler muss es nicht unbeding wissen (kann es wegen seiner häufigen Kopfbälle auch gar nicht). Die beim DFB sollten es in den Chefetagen aber schon zur Kenntnis nehmen, weil die zeitlebens mit dem Fußball nur theoretisch zu tun hatten.
Aber die Presse mit ihren klugen Redakteuren, die immerhin ein Studium absolviert haben, sollten gelegentlich den Finger in die Wunde legen und den Millionen von pisa-geschädigten Schülern mit auf den Weg geben: EIN GROSSES ß GIBT ES IN DER DEUTSCHEN SPRACHE TROTZ FUSSBALL NICHT.

Ich jedenfalls würde mich freuen, zukünftig den Namen KIESSLING auf dem Trikot so geschrieben zu sehen, wie es unserer Sprache geziemt. Der Spieler hätte es sich verdient; wenn er es auch nicht unbedingt merken wird...

Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Aus dem Ressort
Bayern in 2. Pokal-Runde zum HSV - BVB beim FC St. Pauli
Fußball
Titelverteidiger FC Bayern München und Finalist Borussia Dortmund werden gleich in der zweiten Runde des DFB-Pokals richtig gefordert.
Pleiten für BVB und Schalke zum Liga-Start
Fußball
Die Revierclubs Borussia Dortmund und FC Schalke 04 haben zum Auftakt der 52. Bundesliga-Saison einen Fehlstart hingelegt. Vize-Meister BVB verlor am Samstagabend sein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen mit 0:2 (0:1).
BVB muss im Pokal nach St. Pauli - Dresden empfängt Bochum
DFB-Pokal
Nach dem Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen (0:2) zog die mexikanische Journalistin Vanessa Hupenkothen die Paarungen der 2. Runde des DFB-Pokals. Der VfL Bochum muss zum Schalke-Bezwinger Dresden, Duisburg empfängt Köln. Zum Kult-Duell kommt es in St. Pauli.
0:2 - BVB erholt sich nicht von Bellarabis Blitz-Tor
1. Spieltag
Borussa Dortmund ist mit einer 0:2-Niederlage ins neue Liga-Jahr gestartet. Bereits nach neun Sekunden hatte Bayers Bellarabi das Leverkusener Siegtor erzielt - es war der schnellste Treffer der Bundesliga-Geschichte. Auf das Pressing-Rezept von Roger Schmid fand die Klopp-Elf keine Antwort.
Heldt schützt Keller - "Keine Trainerdebatte" auf Schalke
Trainerdebatte
Nach einer am Ende verkorksten Vorbereitung und der Pokal-Blamage in Dresden verlor der FC Schalke 04 das erste Bundesligaspiel bei Hannover 96 mit 1:2 (0:0). Manager Horst Heldt stellte sich nach dem Spiel vor Trainer Jens Keller. Wir haben Heldt in der Mixed Zone genau zugehört.