Das aktuelle Wetter NRW 12°C
1. Bundesliga

Nadine Keßler verlängert vorzeitig in Wolfsburg

14.06.2012 | 10:05 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Spielführerin Nadine Keßler vorzeitig bis 2014 verlängert.

Wolfsburg (SID) - Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Spielführerin Nadine Keßler vorzeitig bis 2014 verlängert. "Das ist ein sehr gutes Zeichen und eine Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagte Trainer Ralf Kellermann, "Nadine Keßler ist eine absolute Führungsspielerin und füllt darüber hinaus das Amt des Kapitäns hervorragend aus."

Keßler war 2011 von Turbine Potsdam nach Wolfsburg gewechselt und führte die Mannschaft in der abgelaufenen Saison erstmals in die Champions League.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Gladbachs Zugänge schlagen ein - Sonderlob für Sommer
Sommer
Borussia Mönchengladbach deklassierte den FC Schalke 04 - und schon jetzt zeichnet sich ab, dass Gladbachs Sportdirektor Max Eberl in punkto Neuverpflichtungen gute Arbeit geleistet hat. Beim 4:1-Erfolg im Spiel gegen die Königsblauen überzeugten André Hahn und Torwart Yann Sommer.
Pleite in Hannover: Land unter für HSV - Slomka wackelt
Fußball
Auch mit sieben Neuen schwach gespielt, wieder klar verloren - und nun auch noch die Rote Laterne: Nach dem katastrophalen Saisonstart wackelt beim Hamburger SV der Stuhl von Trainer Mirko Slomka gewaltig.
Schalke erkennt die vielen Probleme
Nach dem Gladbach-Spiel
Die Schalke-Profis Klaas-Jan Huntelaar, Ralf Fährmann und Benedikt Höwedes redeten nach der 1:4-Packung bei Borussia Mönchengladbach Klartext. „Jeder muss sich fragen, ob er alles getan hat“, sagte Kapitän Höwedes.
Mikro kaputt - Referee entschuldigt sich nach Augsburg-Sieg
Bundesliga
Es war ein turbulentes Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Augsburg: mit einem verdienten Sieger FCA, zahlreichen vergebenen Chancen und einem Schiedsrichter, der sich mit einer ungewöhnlichen Begründung für eine krasse Fehlentscheidung entschuldigte.
Gladbach zementiert Schalkes Fehlstart
Analyse
Der FC Schalke 04 lief bei der 1:4-Niederlage in Mönchengladbach bei den konterstarken Borussen oft nur hinterher. Die lange Verletztenliste der Königsblauen ist nur eine Erklärung für die Krise. In der Mannschaft stimmt vieles nicht.