Das aktuelle Wetter NRW 17°C
1. Bundesliga

Integration: Hoeneß nimmt Klubs in die Pflicht

15.09.2012 | 08:37 Uhr

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat im Vorfeld der Aktion für Integration in der Fußball-Bundesliga ein dauerhaftes Engagement der Klubs gefordert.

München (SID) - Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat im Vorfeld der Aktion für Integration in der Fußball-Bundesliga ein dauerhaftes Engagement der Klubs gefordert. "Das soll und darf keine einmalige Show-Veranstaltung sein", sagte der 60-Jährige der Bild-Zeitung: "Die Liga muss künftig bei den gesellschaftlichen Problemen zusammenstehen und mit einer Sprache sprechen." Die 18 Vereine der Bundesliga verzichten am dritten Spieltag komplett auf Trikotwerbung. Stattdessen prangt der Slogan "Geh deinen Weg" der Deutschlandstiftung Intergration zur Förderung von jungen Migranten auf den Trikots.

Angesichts der Entwicklungen rund um den Fußball seien Klubs und Spieler gefordert. "Wenn ich rassistische Beleidigungen und rechtsradikale Tendenzen in Stadien erlebe - dann muss man sagen: Stopp! Die Repräsentanten des Fußballs müssen nun Stellung beziehen gegen Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Diskriminierungen von Minderheiten", sagte Hoeneß.

sid

Facebook
Kommentare
15.09.2012
10:07
Integration: Hoeneß nimmt Klubs in die Pflicht
von Ralf74 | #1

hat der nichts zu tun in München?????

1 Antwort
Integration: Hoeneß nimmt Klubs in die Pflicht
von marwang | #1-1

du bist und bleibst ein dummschwätzer

Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Preise in der Arena erhöht - Schale Bierlaune auf Schalke
Bierpreise
Die Erhöhung des Bierpreises von über acht Prozent sorgt beim ersten Saisonspiel in der Schalker Veltins-Arena am Wochenende gegen den FC Bayern für Ärger bei den Fans. Der Gutschein für ein Freibier konnte nicht darüber hinweg trösten. Der Verein bittet um Verständnis.
Holtby und Co. - Die Last-Minute-Transfers in Deutschland
Transfers
Der Ex-Schalker Lewis Holtby kehrt zurück in die Bundesliga und wechselt von den Tottenham Hotspurs nach Hamburg. Indessen leiht Borussia Dortmund Jonas Hofmann nach Mainz aus. Peter Neururer verpflichtet den Ex-Nationalspieler Tobias Weis vom Erstligisten TSG Hoffenheim.
WAZ-Aktion - Leser fragen Schalke-Star Kaan Ayhan
Leser fragen Schalker
In unserer neuen Rubrik "Leser fragen Schalker" können Sie uns Fragen zum Thema Schalke schicken, die wir dann an einen prominenten Schalker weiterleiten. Den Auftakt macht Kaan Ayhan. Schicken Sie uns Ihre Fragen bis Donnerstag, 4. September, per Mail.
Keller gehört zu Uefa-Elitetrainern - Zehn Schalker reisen
Splitter
Große Ehre für Schalke-Trainer Jens Keller: Am Mittwoch und Donnerstag reist er nach Nyon zum Uefa-Elitetrainer-Forum. Zehn Schalke-Profis sind mit in der kommenden Woche mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Die Übersicht gibt's in den Schalke-Splittern.
HSV-Chef Beiersdorfer fordert Einsatz der Neuen
Fußball
Die klare Ansage von HSV-Chef Dietmar Beiersdorfer passte zur misslichen Situation des Traditionsclubs nach der 0:3-Heimpleite gegen Aufsteiger Paderborn. Der Vorstandsvorsitzende des kriselnden Fußball-Bundesligisten forderte unmissverständlich den Einsatz der Neuen.