Das aktuelle Wetter NRW 3°C
1. Bundesliga

Hoeneß: Guardiola hätte Doppelte verdienen können

17.01.2013 | 20:45 Uhr

Klubchef Uli Hoeneß hat Pep Guardiolas Entscheidung für Bayern München und gegen lukrativere Angebote anderer Topvereine gelobt.

München (SID) - Klubchef Uli Hoeneß hat Pep Guardiolas Entscheidung für Bayern München und gegen lukrativere Angebote anderer Topvereine gelobt. "Er hätte sicher das Doppelte verdienen können. Aber er ist ein Mann, der nicht nur aufs Geld schaut. Er hat klare Vorstellungen vom Leben und vom Fußball. Er ist ein Mensch, der über den Tellerrand hinausschaut. Da hat ihm offensichtlich der FC Bayern am besten gefallen", sagte der Präsident des deutschen Rekordmeisters dem ZDF.

Hoeneß erklärte, in den Gesprächen mit dem künftigen Trainer "offensichtlich den richtigen Ton getroffen" zu haben: "Aber man muss nicht mich bewundern, sondern den ganzen Verein. Es gab jetzt die Möglichkeit, Pep Guardiola zu verpflichten. Wer weiß, wann das wieder möglich gewesen wäre. Daher hat sich der Verein entschlossen, diese Herausforderung anzunehmen", sagte er.

Seinen Hut zog Hoeneß vor Jupp Heynckes, der am Saisonende den Staffelstab an Guardiola übergeben wird. "Jupp war früh informiert, dass es Kontakt gibt. Natürlich hätte er gerne noch ein Jahr weitergemacht, er hätte sich sicher erweichen lassen. Aber er hat sich am Ende so entschieden. Wir sind ihm dankbar, dass er kein Theater gemacht hat", so Hoeneß, der betonte: "Wir haben einen großen Trainer, und wir bekommen einen großen Trainer."

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Leverkusen gelingt Sternstunde gegen den großen Favoriten
Champions League
Bayer Leverkusen ließ sich weder von einem Türsteher noch von Weltstars aus dem Konzept bringen und glänzt beim 1:0 gegen Atlético Madrid.
Der BVB sinnt im Revierderby gegen Schalke auf Revanche
Analyse
Nach der Niederlage in der Hinrunde will es Dortmund gegen Schalke dieses Mal besser machen - die Tabellensituation ist eine zusätzliche Motivation.
"Wirkliche Ergebnismaschine" - BVB-Coach Klopp lobt Schalke
Revierderby
Für seine defensive Spielweise musste Schalke zuletzt Kritik einstecken. BVB-Trainer Jürgen Klopp dagegen lobt die königsblaue Defensivkunst.
Di Matteo spürt vor Derby BVB gegen S04 "Kribbeln im Bauch"
Derby-Vorbereitungen
Schalke-Manager Horst Heldt würde gern selbst mitspielen. Nach neunmonatiger Pause kehrt womöglich Leon Goretzka zurück ins Aufgebot der Schalker.
So trickst S04 bei den Fehlzeiten von Fährmann und Giefer
Verletzungen
Zunächst verkündete der FC Schalke 04, seine Torhüter könnten nach ihren Verletzungen schnell zurückkehren. Davon ist aber nun keine Rede mehr.
Fotos und Videos
Bayern feiert 6:0 in Paderborn
Bildgalerie
1. Bundesliga
Die Bayern-Stars in Paderborn
Bildgalerie
1. Bundesliga
Nur ein Punkt für Schalke
Bildgalerie
22. Spieltag
BVB jubelt in Stuttgart
Bildgalerie
BVB
7493970
Hoeneß: Guardiola hätte Doppelte verdienen können
Hoeneß: Guardiola hätte Doppelte verdienen können
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/fussball/1_bundesliga/hoeness-guardiola-haette-doppelte-verdienen-koennen-id7493970.html
2013-01-17 20:45
1. Bundesliga