Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Eishockey

Devils folgen Kings ins Stanley-Cup-Finale

29.05.2012 | 18:38 Uhr

Die New Jersey Devils stehen zum fünften Mal im Stanley-Cup-Finale der NHL erreicht. Das Team von Coach Peter DeBoer gewann das sechste Duell gegen New York 3:2 nach Verlängerung.

Newark (New Jersey/USA) (SID) - Die New Jersey Devils haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zum fünften Mal das Stanley-Cup-Finale erreicht. Die Mannschaft von Cheftrainer Peter DeBoer gewann das sechste Duell mit den New York Rangers 3:2 nach Verlängerung und entschied die Best-of-seven-Serie im Finale der Eastern Conference mit 4:2 für sich. Damit kämpfen die Devils ab Mittwoch mit den Los Angeles Kings um den Stanley Cup.

Umjubelter Matchwinner war New Jerseys Adam Henrique. Der erst 22 Jahre alte Center schaufelte den Puck bereits nach 63 Sekunden der Overtime vorbei an Rangers-Goalie Henrik Lundqvist ins Tor. "Ich konnte den Puck gar nicht sehen. Ich wusste, dass der Torwart lag und habe gebetet, dass er unter seinem Schoner durchrutscht. Das ist ein Tor, von dem man sonst nur träumt", sagte Henrique, der anschließend von seinen Teamkameraden fast erdrückt wurde. Die Devils kämpfen nun um den vierten Stanley-Cup-Sieg nach 1995, 2000 und 2003.

Nach dem ersten Drittel hatte alles nach einem Durchmarsch von New Jersey ausgesehen. Ryan Carter (11.) und Ilja Kowaltschuk (14.) sorgten für die Führung der Gastgeber im Prudential Center in Newark, doch im zweiten Durchgang kamen die Rangers, im Osten an Nummer eins gesetzt, durch Ruslan Fedotenko (30.) und Ryan Callahan (34.) wieder heran. Großer Rückhalt für die Devils war erneut Martin Brodeur. Der 40 Jahre alte Torhüter parierte 33 von 35 Schüssen auf sein Tor.

sid

Facebook
Kommentare
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Ryan Button sorgt für Tiefe
Eishockey
Die Roosters haben sich entschieden, neben den bislang geplanten Verpflichtungen noch einen weiteren Neuzugang unter Vertrag zu nehmen und vom Calder-Cup-Sieger Texas Stars aus der nordamerikanischen AHL den 23-jährigen Ryan Button verpflichtet. Der Deutsch-Kanadier unterzeichnete einen...
DEG plant Japan-Transfer frühestens im nächsten Jahr
Japan-Transfer
Die Verpflichtung eines japanischen Eishockey-Profis wäre für die DEG vor allem aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll gewesen. Doch laut Trainer Christof Kreutzer sind die Verhandlungen noch nicht ausgereift. Am Sonntag landet Torwart Goepfert als vorerst letzter Kufenflitzer des Kaders.
Nationalspieler Festerling bis 2018 in Hamburg
Eishockey
Nationalspieler Garret Festerling hat seinen Vertrag mit den Hamburg Freezers vorzeitig verlängert. Der 28 Jahre alte Center unterschrieb einen bis 2018 gültigen Kontrakt, teilte der DEL-Club mit.
Davies und Turnbull - DEG-Freunde auf Titeljagd
Eishockey
Zur Saison 2004/05 trennten sich mit dem Weg auf’s College ihre Wege. Der Kontakt riss jedoch nie ab. Geimeinsam wollen DEG-Neuzugang Michael Davies und Travis Turnbull die Rot-Gelben wieder an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga bringen.
Harte Schale, weicher Kern
Tim Conboy
Vom Meister zum Tabellenletzten. Tim Conboy sucht in Düsseldorf eine neue Herausforderung und will die DEG zurück in die Play offs führen. Vermutlich erneut als Strafzeitenkönig seines Teams. Die Vergörßerung der Defensivenzone sieht er mit Bobby Goepfert im Tor nicht als Problem.