Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Eishockey

Devils folgen Kings ins Stanley-Cup-Finale

29.05.2012 | 18:38 Uhr

Die New Jersey Devils stehen zum fünften Mal im Stanley-Cup-Finale der NHL erreicht. Das Team von Coach Peter DeBoer gewann das sechste Duell gegen New York 3:2 nach Verlängerung.

Newark (New Jersey/USA) (SID) - Die New Jersey Devils haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zum fünften Mal das Stanley-Cup-Finale erreicht. Die Mannschaft von Cheftrainer Peter DeBoer gewann das sechste Duell mit den New York Rangers 3:2 nach Verlängerung und entschied die Best-of-seven-Serie im Finale der Eastern Conference mit 4:2 für sich. Damit kämpfen die Devils ab Mittwoch mit den Los Angeles Kings um den Stanley Cup.

Umjubelter Matchwinner war New Jerseys Adam Henrique. Der erst 22 Jahre alte Center schaufelte den Puck bereits nach 63 Sekunden der Overtime vorbei an Rangers-Goalie Henrik Lundqvist ins Tor. "Ich konnte den Puck gar nicht sehen. Ich wusste, dass der Torwart lag und habe gebetet, dass er unter seinem Schoner durchrutscht. Das ist ein Tor, von dem man sonst nur träumt", sagte Henrique, der anschließend von seinen Teamkameraden fast erdrückt wurde. Die Devils kämpfen nun um den vierten Stanley-Cup-Sieg nach 1995, 2000 und 2003.

Nach dem ersten Drittel hatte alles nach einem Durchmarsch von New Jersey ausgesehen. Ryan Carter (11.) und Ilja Kowaltschuk (14.) sorgten für die Führung der Gastgeber im Prudential Center in Newark, doch im zweiten Durchgang kamen die Rangers, im Osten an Nummer eins gesetzt, durch Ruslan Fedotenko (30.) und Ryan Callahan (34.) wieder heran. Großer Rückhalt für die Devils war erneut Martin Brodeur. Der 40 Jahre alte Torhüter parierte 33 von 35 Schüssen auf sein Tor.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Russische Eishockey-Legende Tichonow gestorben
Eishockey
Die russische Eishockey-Legende Viktor Tichonow ist im Alter von 84 Jahren in Moskau gestorben. Tichonow sei in der Nacht in einer Klinik einer langen Krankheit erlegen, sagte der Generaldirektor von Tichonows Heimatverein ZSKA Moskau, Igor Jesmantowitsch, der Agentur R-Sport.
Düsseldorfer EG biss sich an Krefeld die Zähne aus
Spielbericht
Im Straßenbahn-Derby kassierte die Düsseldorfer EG mit dem 0:1 bereits ihre elfte Niederlage in Serie gegen die Krefelder Pinguine. Auch eine drückende Überlegenheit im Schlussdrittel half der DEG nicht.
3:4 - Roosters gingen nach großem Kampf traurig vom Eis
Spielbericht
Die Roosters hatten den Sieg gegen den Tabellenführer Mannheim vor Augen, zweimal lagen sie mit zwei Treffern vorn. Doch sie versäumten es, den Sack zuzumachen, konnten schließlich dem enormen Druck der Adler Mannheim nicht standhalten und verloren 3:4.
Rückschlag für Eisbären - Mannheim und München siegen
Eishockey
Die Adler Mannheim haben die Tabellenspitze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) durch ein 4:3 nach Verlängerung in Iserlohn knapp verteidigt. Sinan Akdag machte den entscheidenden Treffer nach 2:52 Minuten der Overtime und schloss damit eine erfolgreiche Aufholjagd ab.