Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Beck gewinnt Juniorinnen-Einzel

10.06.2012 | 15:33 Uhr
Funktionen

Annika Beck aus Bonn hat als erste deutsche Tennisspielerin nach Anna-Lena Grönefeld 2003 das Juniorinnen-Turnier der French Open in Paris gewonnen.

Paris (SID) - Annika Beck aus Bonn hat als erste deutsche Tennisspielerin nach Anna-Lena Grönefeld 2003 das Juniorinnen-Turnier der French Open in Paris gewonnen. Die 18-Jährige setzte sich im Finale gegen die Slowakin Anna Schmiedlova 3:6, 7:5, 6:3 durch. Im Halbfinale hatte zudem in der erst 15-jährigen Antonia Lottner aus Düsseldorf eine zweite hoffnungsvolle Nachwuchsspielerin gestanden.

Für Beck geht es nun auf der Profitour weiter. Nachdem sie beim Turnier in Kopenhagen bereits einmal im Hauptfeld eines WTA-Turniers gestanden hatte und 4:6, 4:6 an der Kroatin Petra Martic gescheitert war, wird die 1,69 Meter kleine Rechtshänderin auf Platz 164 der Weltrangliste geführt. Sie startet nun beim Rasenturnier in 's-Hertogenbosch, danach in der Wimbledon-Qualifikation.

Die Tochter zweier Chemie-Professoren hat im vergangenen Jahr ihr Abitur mit einem Einserschnitt gemacht und kann sich nun ganz auf ihre Profikarriere konzentrieren. "Ich weiß schon seit ich 15 bin, dass ich Profi werden will", sagte die laufstarke Beck, die gemeinsam mit Lottner dem Stuttgarter Porsche-Team angehört und bereits ins Blickfeld von Bundestrainerin Barbara Rittner gerückt ist. Beide Talente trainieren in der Akademie des russischen Weltklassespielers Nikolai Dawidenko in Kerpen bei Köln.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Italien will zur kommenden Saison Torlinientechnik einführen
Torlinientechnologie
Am Mittwoch hat der italienische Fußball-Verband einstimmig beschlossen, die Torlinientechnik zur nächsten Spielzeit in der Serie A zu testen.
Gladbach-Manager Eberl erklärt Hinrunden-Erfolg
Gladbach
Borussia Mönchengladbach kann auch schon vor dem letzten Spieltag der Bundesliga-Hinrunde zufrieden sein mit einer "sehr schönen Halbzeit".
Bochum nimmt sich vor dem Aue-Spiel selbst in die Pflicht
Ausblick
Nach zuletzt zwei Nullnummern gibt es unter den Profis und Verantwortlichen beim VfL nur eine Meinung: Beim Heimspiel gegen Aue „muss ein Sieg her“.
Immobile überragend bei 2:2 des BVB gegen Wölfe - Note 1,5
Einzelkritik
Eine Torvorlage, ein Tor - Ciro Immobile war der überragende Mann beim 2:2 von Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg.
Erst mies, dann Matchwinner - Note 3,5 für Neustädter
Einzelkritik
Gut gekämpft, glücklich gewonnen. Mit 2:1 setzte sich Schalke bei Aufsteiger Paderborn durch. Den Schalkern genügte eine gute kämpferische Leistung.