Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Japan

Nach Fukushima besuchen weniger Touristen Tokio

23.01.2013 | 05:45 Uhr
Nach Fukushima besuchen weniger Touristen Tokio
Die Skyline von Shinjuku in Tokio. Foto: Michael Gottschalk

Berlin.   Auch ein Jahr nach der Katastrophe von Fuskushima hat sich der Tourismus in Japans Hauptstadt Tokio noch nicht wieder vollständig erholt. Rund 13 Prozent weniger Deutsche reisten im vergangenen Jahr nach Tokio.

Der Tourismus in Tokio hat noch nicht wieder das Niveau aus der Zeit vor der Katastrophe von Fukushima im März 2011 erreicht. Vor allem deutsche Touristen zögerten 2012, in die japanische Hauptstadt zu reisen, teilte die Tourismusabteilung am Montag in Berlin mit.

Weniger Deutsche besuchen Japans Hauptstadt

Zwischen Januar und November 2012 reisten etwas mehr als 100 000 Deutsche nach Tokio, das waren 13 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2010. Insgesamt kamen zwischen Januar und November 2012 fast 8 Millionen Gäste in die japanische Hauptstadt. Das sind fast 4 Prozent weniger als im Jahr vor der Katastrophe.(dpa)

Kommentare
23.01.2013
06:54
Nach Fukushima besuchen weniger Touristen Tokio
von weissnichts | #1

Nur 13 Prozent weniger? |Wo haben die anderen ihr Hirn gelassen ? Aber was kann man erwarten ,wenn fast 8 mill.diesen RTL Schei....Gucken

Funktionen
Spezial
Finnlines bringt Sie bequem nach Schweden und Finnland
Anzeige
Reise
Die Finnlines - Flotte besteht derzeit aus ca. 20 modernen Schiffen, die unter finnischer und schwedischer Flagge fahren.
Fotos und Videos
Nepal 2015, Teil 2
Bildgalerie
Fotostrecke
Sleeping Bear Dunes in Michigan, USA
Bildgalerie
Fotostrecke
Nepal 2015
Bildgalerie
Fotostrecke
150. Todestag von Abraham Lincoln
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7509693
Nach Fukushima besuchen weniger Touristen Tokio
Nach Fukushima besuchen weniger Touristen Tokio
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/reise/nach-fukushima-besuchen-weniger-touristen-tokio-id7509693.html
2013-01-23 05:45
Reise, Touristen, Tokio, Japan, Hauptstadt, Katastrophe, Fukushima, Gäste,Nippon,Tsunami,Kernkraftwerk
Reise