Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Kommentar

Ihre guten Vorsätze für das neue Reisejahr

28.12.2012 | 08:45 Uhr
Funktionen
Ihre guten Vorsätze für das neue Reisejahr
Unzählige Touristen machen sich Jahr für Jahr auf in den Urlaub.Foto: dapd

Essen.   Fast jeder macht sich für das neue Jahr ein paar gute Vorsätze. Das kann man aber nicht nur für das alltägliche Leben tun, sondern auch auf seine Reisegewohnheiten beziehen. Unser Autor hat sich zum Beispiel vorgenommen, auf Inlandsflüge zu verzichten.

Man lernt nie aus. Auch beim Reisen nicht. Wie auch? Passieren doch unterwegs oft Dinge, die so nicht geplant waren. Mal ist der Zubringer zu knapp geplant und man verpasst den Hauptflug. Mal geht unterwegs das Auto kaputt, obwohl man es doch gleich nach dem Urlaub in die Werkstatt bringen wollte. Oder auf einmal ist alles perfekt, obwohl man gerade diesmal nicht damit gerechnet hätte.

Darum ist es nur logisch, dass man sich für das neue Jahr ein paar gute Reisevorsätze macht. Allein, um sich selbst zu beweisen, dass man noch lernfähig ist. Ich habe mir zum Beispiel zwei Dinge vorgenommen. Erstens: Ob beruflich oder privat, innerhalb Deutschlands wird nicht mehr geflogen. Kein Billigticket soll mich mehr locken. Ich nehme die Bahn , das schont die Umwelt. Und meistens verliere ich nicht einmal viel Zeit. Nur Meilen und Prestige im Vielfliegerprogramm, aber da stehe ich ab 2013 drüber.

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“

Zweitens habe ich mir vorgenommen, wieder mehr ein Reisender zu sein, wenn ich in die Fremde ziehe. Und weniger Tourist. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied: Der Reisende ist leiser als der Tourist, ist ehrlich interessiert an Land und Leuten, fragt viel und trampelt nicht.

Ich habe in meinem Leben viele Touristen und viele Reisende kennengelernt. Keiner war besser oder schlechter, es gab bei beiden Junge und Alte, Ärmere und Reichere, Leute mit viel und weniger Bildung. Ob Kreuzfahrt , Fernreise oder Wanderurlaub, ich werde 2013 ein Reisender sein. Ohne Nachhaltigkeitssiegel , ohne oberflächliche Systemkritik am Gastland, ohne religiöse Scheuklappen. Ich werde die Augen aufmachen, um es zu halten wie Matthias Claudius: „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen des Reise Journal-Teams auch 2013 allzeit gute Reise.

Ihre Meinung? Was sind Ihre guten Reisevorsätze für das neue Jahr? Mailen Sie an: c.leetz@waz.de

Christian Leetz

Kommentare
Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines...
Entspannt läuft es einfach besser
Anzeige
Reise
Piste oder Palmenstrand, Kurztrip oder Daueraufenthalt: Immer mehr Deutsche packen jetzt kurz vor Weihnachten oder direkt zu Beginn des neuen Jahres...
Fotos und Videos
Eine faszinierende Reise um die Welt
Bildgalerie
Fotostrecke
Superlative im Advent
Bildgalerie
Fotostrecke
Leserkalender-Einsendungen Oktober
Bildgalerie
Reisebilder
Texanischer Sand für Meisterwerke
Bildgalerie
Tourismus