Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Prozesse

Betrugstrio landet erneut in U-Haft

02.08.2012 | 19:20 Uhr
Betrugstrio landet erneut in U-Haft

Essen. Wer genau hinhört, der kann bei der Essener Justiz ein wenig Schadenfreude registrieren. Denn ein mutmaßliches Betrügertrio, das seit zwei Jahren und gefühlten 200 Prozesstagen vor der XV. Strafkammer steht, hat die Freiheit offenbar zu neuen Straftaten genutzt. Jetzt sitzt es wieder in U-Haft.

Der alte Vorwurf in Essen: Die drei Männer aus Dortmund und Duisburg, 37 bis 44 Jahre alt, sollen von der Essener City aus am Telefon älteren Menschen vorgespiegelt haben, diese seien kostenpflichtig bei Glücksspielen im Internet regis­triert. Gegen eine geringe Gebühr von unter 100 Euro könnten sie aber gelöscht werden. Viele überwiesen den Betrag, obwohl sie nicht einmal einen Computer besaßen. Der Schaden ging in die Millionen.

Vor der Essener Strafkammer zeigte die Verteidigung mit zahllosen Beweis- und Befangenheitsanträgen wenig Sinn für Kooperation. Irgendwann waren die Haftfristen überschritten, so dass alle Angeklagten aus der U-Haft entlassen wurden. Sinnvoll scheinen sie ihre Zeit nicht genutzt zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft Hagen der WAZ bestätigte, soll das Trio mit einem Versicherungsmakler aus Herdecke mit derselben Masche ab Juni 2011 neue Geschäfte gemacht haben. Zunächst geht es um 97 Fälle, die Dunkelziffer sei aber sehr hoch. Am Mittwoch vergangener Woche seien die Haftbefehle vollstreckt worden.

Stefan Wette



Kommentare
Aus dem Ressort
Was die Revier-Schüler über Honecker und die DDR wissen
Mauerfall
Wer heute zur Schule geht, kennt die Mauer nur noch aus Erzählungen. Der Osten ist vielen Jugendlichen fremd, Kenntnisse über die DDR sind gering. Was wissen die nordrhein-westfälische Schüler eigentlich über den anderen Teil Deutschlands? Einer Studie zufolge: wenig.
Was die Revier-Schüler über Honecker und die DDR wissen
Mauerfall
Wer heute zur Schule geht, kennt die Mauer nur noch aus Erzählungen. Der Osten ist vielen Jugendlichen fremd, Kenntnisse über die DDR sind gering. Was wissen die nordrhein-westfälische Schüler eigentlich über den anderen Teil Deutschlands? Einer Studie zufolge: wenig.
A59-Sanierung in Duisburg kostet 17 Millionen Euro mehr
A59-Baustelle
Ein knappes halbes Jahr nach Beginn der A59-Bauarbeiten bekommt Duisburg spätestens Montagmorgen seine Stadtautobahn zurück. Das große Verkehrschaos sei ausgeblieben, so die Bilanz von Straßen NRW und Stadt. Durch die Mehrarbeit an der Berliner Brücke erhöhen sich jedoch die Kosten um ein Drittel.
Düsseldorfer Flughafen baut für den XXL-Flieger A380 um
Luftverkehr
Der Airbus A380 könnte schon bald in Düsseldorf landen. Mit großen Umbauarbeiten bereitet sich der Flughafen auf die Ankunft des größten Passagierflugzeugs der Welt vor. Bisher machte der Monsterjet im Linienbetrieb einen Bogen um die Landeshauptstadt. Ein neuer Verbindungsanbau wird derzeit gebaut.
Gelsenkirchen ist Vorreiter beim Klimaschutz
Auszeichnung
Dafür wurden nun sechs Projekte von der KlimaExpo.NRW Gelsenkirchen gemeinsam ausgezeichnet.Wir stellen vor, was die einzelnen Projekte ausmacht. Oberbürgermeister Frank Baranowski nahm die Auszeichnung stellvertretend entgegen.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete