Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Kindernachrichten

Viele Menschen haben die Grippe

22.02.2013 | 15:51 Uhr
Foto: /dapd/Timm Schamberger

Hatschi! Zurzeit liegen viele Menschen flach. Sie haben die Grippe und fühlen sich elend. Fachleute sagen, in Mitteldeutschland ist es dieses Mal schlimmer als sonst.

Leipzig/Erfurt/Magdeburg (dapd-kid). Hatschi! Zurzeit liegen viele Menschen flach. Sie haben die Grippe und fühlen sich elend. Fachleute sagen, in Mitteldeutschland ist es dieses Mal schlimmer als sonst.

Untersuchen Ärzte die Menschen, dann unterscheiden sie zwischen einem grippalen Infekt und der echten Grippe. Die wird auch Influenza genannt. Die echte Grippe ist viel schlimmer als ein grippaler Infekt. Die Menschen haben dann nicht nur Husten, Schnupfen und Halsweh. Sie kriegen hohes Fieber. Außerdem frieren sie. Sie haben Schüttelfrost. Menschen, die die echte Grippe haben, fühlen sich richtig mies. Ein Virus sorgt dafür, dass die Menschen krank werden. Ein Virus ist ein Krankheitserreger. Er kann von einem Menschen zum nächsten hüpfen, zum Beispiel, wenn die Menschen husten oder niesen. Im Gegensatz zu einer Erkältung kommt die Grippe schlagartig. Von jetzt auf gleich sind die Menschen krank und müssen sich ins Bett legen.

Experten haben nun gesagt, dass es in Mitteldeutschland dieses Mal schlimmer ist als sonst. Sie haben Zahlen für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen genannt. Seit Oktober tritt die Grippe wieder auf. Seither hat es in Sachsen mehr als 4.900 Menschen erwischt. Das waren mehr als im Schnitt in den vergangenen Jahren. Auch in Sachsen-Anhalt und Thüringen gibt es mehr Kranke.

Gegen die Grippe können sich Menschen impfen lassen. Sind Menschen gegen eine Krankheit geimpft, dann können die Viren ihnen in den meisten Fällen nichts mehr anhaben.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Reporter Willi hilft den Sternsingern mit Philippinen-Film
Hilfe
Willi Weitzel kennt ihr bestimmt aus „Willi will’s wissen“. Für die Sternsinger ist er auf die Philippinen geflogen und hat einen Film darüber gedreht, wie schlecht dort die Ernährung von Kindern ist. Die Sternsinger sammeln diesmal Geld, um das Leben der Kinder auf den Philippinen zu verbessern.
Die junge Lydia Ko ist schon ein Star im Golfsport
Sport
Die Neuseeländerin ist gerade mal 17 Jahre alt, doch sie spielt Golf nicht nur als Hobby, sondern schon unter richtigen Profis. Sie hat bereits ein wichtiges Turnier in den USA gewonnen. Jetzt wartet sie auf ihren nächsten Sieg in Frankreich.
Für die Biene Maja zählt Freundschaft am meisten
Kino
Die kleine, freche, schlaue Biene Maja ist schon jahrzehntelang Star einer Fernsehserie, jetzt summt sie zum ersten Mal in 3D auf der Kino-Leinwand herum. Sie erlebt Abenteuer auf der Klatschmohnwiese und muss ihr Bienenvolk vor der bösen Gunilla beschützen, die die Macht an sich reißen will.
Zahnspangen: Das silberne Lächeln ist cool!
Zahnmedizin
Früher schämten sich die Kinder für die glänzenden Drähte in ihrem Mund. Mittlerweile sind die meisten Schüler sogar stolz auf ihre Spange
Bei Gewalt sollten Kinder Hilfe holen!
Gewalt
Das Kinderhilfswerk Unicef hat eine Studie zur weltweiten Gewalt gegen Jungen und Mädchen vorgestellt. Wer das selbst erlebt und Opfer wird, sollte mit jemandem darüber reden und in dringenden Fällen bei der Polizei anrufen