Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Kindernachrichten

Schlimmer Unfall in London: Hubschrauber fliegt gegen Kran und stürzt ab

16.01.2013 | 21:13 Uhr
Foto: /AP/Vince Pol

In der Stadt London ist am Mittwoch ein schlimmer Unfall passiert: Ein Hubschrauber ist gegen einen Kran geflogen. Die Maschine ist abgestürzt.

London (dapd-kid). In der Stadt London ist am Mittwoch ein schlimmer Unfall passiert: Ein Hubschrauber ist gegen einen Kran geflogen. Die Maschine ist abgestürzt.

London ist die Hauptstadt von Großbritannien. Die Stadt liegt im Süden des Landes. Knapp acht Millionen Kinder und Erwachsene sind in London zu Hause. Der Hubschrauber verunglückte südlich des Stadtzentrums in der Nähe des Flusses Themse. Bilder zeigten, dass es nach dem Unfall brannte.

Menschen berichteten später, was sie beobachtet hatten. Demnach war der Hubschrauber gegen einen Kran auf dem Dach eines 50-stöckigen Hauses geflogen. Es heißt St. George Wharf Tower. Der Kran soll in Nebel gehüllt gewesen sein. Es soll einen lauten Knall gegeben haben, als der Hubschrauber an den Kran gekommen ist. Er stürzte ab. Auch Teile des Krans fielen hinab.

Nach dem Unfall eilten Krankenwagen und Polizisten herbei. Sie versuchten, zu helfen. Zwei Menschen aber haben das Unglück nicht überlebt. Es war der Pilot im Hubschrauber und ein Mensch am Boden, berichtete der Sender BBC. Zudem wurden 13 Menschen verletzt. Sechs mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Kran auf dem Dach des Hauses hängt nach dem Zusammenstoß nun von einer Seite des Gebäudes runter. Warum das alles passiert ist, war zunächst nicht klar. Es wurde aber ausgeschlossen, dass Terroristen verantwortlich sind. Terroristen kämpfen für ihre Ziele mit Gewalt. Sie verüben Anschläge und nehmen in Kauf, dass unschuldige Menschen sterben oder verletzt werden.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Klassenbesuch in Oberhausen
Bildgalerie
SCHULE
Klassenbesuch in Essen
Bildgalerie
SCHULE
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Tischlein, deck’ dich besser!
Gesundheit
Der Ernährungsminister hat das Essen an Schulen untersuchen lassen. Viele Mahlzeiten enthalten kaum Vitamine und die Mittagspausen sind zu kurz
Wenn der Senfautomat nervt ...
Wörter
Dann geht es nicht wirklich um Senf, sondern um jemanden, der ständig ungefragt Kommentare abgibt. Das „Jugendwort des Jahres“ wurde gewählt. Diesmal sind’s sogar drei Wörter: „Läuft bei Dir“. Die Sprache verändert sich ständig.
Schüler lauschten den Geschichten aus dem Möwenweg
Bildung
Am bundesweiten Vorlesetag besuchte Katrin Martens von der Kinderredaktion die Viertklässler der Rolandschule in Oberhausen. Dort las sie aus den Büchern „Weihnachten im Möwenweg“ und „Rosa, die rasende Reporterin“ vor. Außerdem gaben die Kinder Tipps für die Adventszeit ab.
Am Vorlesetag gibt es viele spannende Geschichten zu hören
Bildung
Am Freitag ist in ganz Deutschland Vorlesetag. Rund 80.000 Menschen gehen in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken und an andere Orte, um Kindern spannende, gruselige oder lustige Geschichten vorzulesen. Forscher sagen, dass regelmäßiges Lesen sehr wichtig ist. Man lernt dann in der Schule besser.
Endlich! Neunter Band von „Gregs Tagebuch“ kommt heraus
Buch
Darauf haben viele Kinder sehnsüchtig gewartet: Am Donnerstag erscheint der neunte Band von „Gregs Tagebuch“. Der Untertitel lautet: „Böse Falle!“ Gregs Geschichten sind so beliebt, dass sie ihren Autor Jeff Kinney reich und berühmt gemacht haben. Aber warum ist das so?