Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Heuschnupfen

Heuschnupfen gibt's nur im Frühling? Zehn Irrtümer über die Pollen-Allergie

18.03.2013 | 15:39 Uhr
Heuschnupfen gibt's nur im Frühling? Zehn Irrtümer über die Pollen-Allergie
Laut dem Deutschen Allergie- und Asthmabund leiden jährlich mehr als 15 Millionen Deutsche unter den Auswirkungen des Pollenflugs.Foto: dpa

Essen.  Die Nase läuft, die Augen jucken: Viele Menschen verspüren mit Beginn des Frühjahrs die ersten Symptome von Heuschnupfen. Sind Allergiker in der Wohnung vor Pollenflug geschützt? Oder wird es sowieso erst im Sommer richtig schlimm? Antworten auf zehn weit verbreitete Irrtümer über Heuschnupfen.

Wenn die Temperaturen milder werden, beginnt auch wieder die Hochsaison des Heuschnupfens. Laut dem Deutschen Allergie- und Asthmabund leiden mehr als 15 Millionen Deutsche unter den Auswirkungen des Pollenflugs und müssen sich mit lästigen Symptomen wie verstopfter Nase und gereizten Augen herumschlagen. Doch so verbreitet wie diese Allergie ist, so verbreitet sind auch die Irrtümer darüber. Die wichtigsten:

Zu Beginn der Pollensaison sind Allergiker nur gering betroffen.

Falsch. Auf die ersten Pollen nach dem Winter reagieren Heuschnupfen-Geplagte meist besonders stark. Den Grund erklärt Prof. Dr. Karl-Christian Bergmann, Leiter der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst: „Zum einen hatten Heuschnupfenallergiker dann mehrere Monate keinen Kontakt mit Pollen und sind diese Allergene nicht mehr gewohnt. Zum anderen kann die Empfindlichkeit der Nase durch vorausgegangene Infekte wie Erkältungsschnupfen oder Grippe stark erhöht sein.“

In geschlossenen Räumen sind Allergiker sicher.

Nicht unbedingt! Nur, wenn die Fenster bis auf kurzes Stoßlüften geschlossen bleiben - wie es der TÜV Rheinland empfiehlt - leiden die Heuschnupfen-Geplagten weniger unter den Pollen. Zudem sollten Allergiker Kleidung, die sie tagsüber getragen haben, nicht im Schlafzimmer lagern, empfehlen die Experten vom TÜV. Ein weiterer Tipp: Vor dem Schlafengehen kurz die Haare auswaschen, um restliche Pollen loszuwerden.

Mehr zum Thema
Allergiker: Bei Pollenflug auf Kontaktlinsen verzichten

Pollenallergiker sollten besser eine Brille tragen. Hierzu rät der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) in der aktuellen Ausgabe seiner Zeitschrift "Allergie konkret".

Bei Heuschnupfen muss man nicht zum Arzt

Quatsch. "Wer Symptome von Heuschnupfen hat, sollte auf jeden Fall zum Arzt gehen - gerade, wenn es zum ersten Mal passiert", sagt Anja Schwalfenberg, Patientenberaterin beim Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB). Nur so könnte Unkundige den Unterschied zwischen einer herkömmlichen Erkältung und einem Heuschnupfen überhaupt herausfinden. Sie empfiehlt, zu einem allergologisch geschulten Mediziner wie einem HNO-Arzt oder einem Lungenfacharzt zu gehen.

  1. Seite 1: Heuschnupfen gibt's nur im Frühling? Zehn Irrtümer über die Pollen-Allergie
    Seite 2: Kann man Heuschnupfen einfach ignorieren?
    Seite 3: Hat der Heuschnupfen im Winter Auszeit?

1 | 2 | 3



Kommentare
Aus dem Ressort
Ingwer und Limetten - Beim Glühwein sind Experimente erlaubt
Winterzeit
Wenn es draußen ungemütlich wird, wärmt man sich gerne mit leckeren Heißgetränken. Glühwein und Punsch sind die Klassiker. Sie lassen sich mit zum Teil überraschenden Zutaten abwandeln. Und einige Cocktails gibt es in der warmen Wintervariante auch.
Nicht mit mir – Wie Menschen das Nein-Sagen lernen
Psychologie
Das „Nein“ kann man lernen. Doch es auch wirklich auszusprechen, fällt oft schwer. Weil man nicht unfreundlich sein will, sich einfach nicht richtig traut oder gar Ablehnung befürchtet. Doch wer immer nur „Ja“ sagt, der sagt auf Dauer „Nein“ zu sich selbst.
Die Weihnachtsdeko wird kupfern und natürlich
Deko
Weihnachten ist der Höhepunkt eines Deko-Jahres. Seit Jahren schon beschränkt sich der Weihnachtsschmuck nicht allein auf das Wohnzimmer, die ganze Wohnung wird liebevoll gestaltet. Im Trend lieben dieses Jahr Kupfer- und Blautöne, Weiß und ganz viel Natürlichkeit. Stille Harmonie und eine...
Warum der Preis einer Jeans nichts über die Qualität aussagt
Verbraucher
Ein T-Shirt für 4,90 Euro und ein Shirt der Edelmarke für 49,50 Euro – kann man da auf Anhieb einen Qualitätsunterschied feststellen? Nein, sagen Experten. Gemessen an der Güte der Textilie ist das teure Shirt keinesfalls zehn Mal so viel wert. Die Kalkulation der Hersteller aber ist ein Geheimnis.
Mieter verursacht Brand - Vermieter muss Schaden zahlen
Urteil
Welche Rechte hat ein Mieter nach einem Wohnungsbrand? Der BHG hat am Mittwoch geurteilt: Der Vermieter muss die Beseitigung des Schadens übernehmen – und der Mieter darf unter bestimmten Umständen die Miete mindern. Auch, wenn er den Brand selbst verursacht hat.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Klassenbesuch in Oberhausen
Bildgalerie
SCHULE
Klassenbesuch in Essen
Bildgalerie
SCHULE
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014