Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Politik

Zeitung: Schäuble plant Haushalt 2014 ohne Finanztransaktionssteuer

24.02.2013 | 20:06 Uhr
Foto: /dapd/Michael Gottschalk

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) rechnet für den Haushalt 2014 nicht mit Einnahmen aus der EU-Finanztransaktionssteuer. Nach Informationen des "Handelsblatts" (Montagausgabe) hat man sich im Finanzministerium dazu entschlossen, die Steuer bei der derzeit laufenden Aufstellung der Haushaltseckwerte 2014, nicht einzuplanen.

Düsseldorf (dapd). Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) rechnet für den Haushalt 2014 nicht mit Einnahmen aus der EU-Finanztransaktionssteuer. Nach Informationen des "Handelsblatts" (Montagausgabe) hat man sich im Finanzministerium dazu entschlossen, die Steuer bei der derzeit laufenden Aufstellung der Haushaltseckwerte 2014, nicht einzuplanen. Laut mittelfristiger Finanzplanung vom Sommer waren Einnahmen in Höhe von zwei Milliarden Euro aus der Steuer veranschlagt.

Zwar setze man weiterhin auf eine zügige Einführung, hieß es dem Bericht zufolge in Regierungskreisen. Es gebe momentan aber keine ausreichende rechtliche Basis, um die Finanzsteuer bei der Haushaltsaufstellung 2014 zu berücksichtigen.

Deutschland will ab 2014 mit zehn weiteren europäischen Ländern Finanzgeschäfte besteuern. Dazu liegt seit wenigen Tagen ein Richtlinienentwurf der EU-Kommission vor. In der Berliner Koalition gibt es noch Klärungsbedarf. Die FDP steht den Plänen aus Brüssel skeptisch gegenüber.

Die Eckwerte zum Haushalt 2014 sollen am 20. März vom Kabinett verabschiedet werden. Die schwarz-gelbe Koalition will 2014 einen strukturell ausgeglichenen Haushalt aufstellen. Dazu müssen aber noch mehrere Milliarden Euro eingespart werden.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bundestag befasst sich erstmals mit Entwürfen zu Sterbehilfe
Sterbehilfe
Wie wird Sterbehilfe künftig in Deutschland geregelt? Der Bundestag debattiert jetzt erstmals über Gesetzentwürfe. Der Fraktionszwang ist aufgehoben.
Koalitionsspitzen einigen sich im Streit um die Energiewende
Energiepolitik
Die Spitzen der großen Koalition haben ihren Streit in der Energiepolitik grundsätzlich beigelegt. Die umstrittene Kohle-Abgabe ist vom Tisch.
Merkel lässt Griechenland-Premier Tspiras abblitzen
Griechenland
Die Schuldenkrise geht weiter. Aber Deutschland ist nicht bereit zu faulen Kompromissen. Diese Botschaft verbreitete Angela Merkel im Bundestag.
Entmachtung des Regierungspräsidenten verstimmt Genossen
Regierungspräsident
Angesichts der Kaltstellung des Regierungspräsidenten Bollermann war der Konflikt zwischen Teilen der SPD und der Landesregierung vorprogrammiert.
Empörung in NRW über bayerische Atommüll-Pläne
Atommüll
Grüne und Umweltschützer sind über geplante Transporte von Castoren mit Atommüll ab 2018 nach Ahaus empört. Dabei ist der Plan seit Jahren bekannt.
Fotos und Videos
7654798
Zeitung: Schäuble plant Haushalt 2014 ohne Finanztransaktionssteuer
Zeitung: Schäuble plant Haushalt 2014 ohne Finanztransaktionssteuer
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/politik/zeitung-schaeuble-plant-haushalt-2014-ohne-finanztransaktionssteuer-id7654798.html
2013-02-24 20:06
Haushalt,Finanztransaktionssteuer,
Politik