Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Politik

Senioren-Union Baden-Württemberg fordert Rücktritt von Schlarmann

16.08.2012 | 13:03 Uhr

Die Senioren-Union der CDU in Baden-Württemberg fordert Konsequenzen, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel aus der eigenen Partei scharf angegriffen worden ist. Der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Josef Schlarmann, müsse zurücktreten, verlangte der Senioren-Chef im Südwesten, Wolfgang Freiherr von Stetten, am Donnerstag.

Stuttgart (dapd). Die Senioren-Union der CDU in Baden-Württemberg fordert Konsequenzen, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel aus der eigenen Partei scharf angegriffen worden ist. Der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Josef Schlarmann, müsse zurücktreten, verlangte der Senioren-Chef im Südwesten, Wolfgang Freiherr von Stetten, am Donnerstag.

"Wer so unqualifiziert über die in der ganzen Welt anerkannte Kanzlerin wettert, disqualifiziert sich selbst", erklärte Stetten. Schlarmann sei als Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung untragbar geworden.

Schlarmann hatte der Kanzlerin in der "Leipziger Volkszeitung" vorgeworfen, sie lasse keinen potenziellen Nachfolger nach oben kommen. Außerdem gebe es keine grundsätzlichen Debatten mehr, weil alles in Merkels CDU als alternativlos angeboten werde. Alle Minister seien von der Kanzlerin unmittelbar abhängig, Karriere mache nur noch der, der auf Merkels Linie liege.

Von Stetten ist stellvertretender Vorsitzender der bundesweiten Senioren-Union. Sie ist den Angaben zufolge mit rund 57.000 Mitgliedern die zweitgrößte CDU-Vereinigung.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Aus dem Ressort
Haderthauer-Rücktritt - Seehofer muss Nachfolge klären
Regierung
Nach dem Rücktritt seiner Staatskanzleichefin Christine Haderthauer muss Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) möglichst rasch einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin präsentieren.
Mutmaßliche Mitglieder türkischer Terrorgruppe vor Gericht
Prozesse
Vier mutmaßliche Mitglieder einer türkischen Terrorgruppe müssen sich von heute an vor dem Oberlandesgericht Stuttgart verantworten.
Datenschutz-Beauftragte fordert mehr Befugnisse
Datenschutz
Der Bundesdatenschutzbeauftragten Andrea Voßhoff (CDU) gehen die Gesetzespläne zur Stärkung der Unabhängigkeit ihres Amtes noch nicht weit genug.
Kraft verteidigt Finanzcredo beim Politischen Forum Ruhr
Politisches Forum Ruhr
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich beim „Politischen Forum Ruhr“ zum Haushaltsansatz einer vorbeugenden Investition in Bildung bekannt - trotz des zu erwartenden Nachtragshaushalts. Eine Regierung, die nur spare, denke zu kurzfristig, sagte sie. „Wir brauchen einen langen Atem.“
Kraft verteidigt ihr Finanzcredo beim Politischen Forum Ruhr
Politisches Forum Ruhr
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich beim „Politischen Forum Ruhr“ zum Haushaltsansatz einer vorbeugenden Investition in Bildung bekannt - trotz des zu erwartenden Nachtragshaushalts. Eine Regierung, die nur spare, denke zu kurzfristig, sagte sie. „Wir brauchen einen langen Atem.“