Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Politik

Kramp-Karrenbauer unterstützt Rot-Grün beim Mindestlohn

20.02.2013 | 07:48 Uhr
Foto: /dapd/Ronald Wittek

Das Saarland will die rot-grüne Bundesratsinitiative zu einem flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro unterstützen. "Das haben wir im Koalitionsvertrag festgelegt", sagte die Ministerpräsidentin des Saarlands, Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) der Zeitung "Die Welt".

Berlin (dapd). Das Saarland will die rot-grüne Bundesratsinitiative zu einem flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro unterstützen. "Das haben wir im Koalitionsvertrag festgelegt", sagte die Ministerpräsidentin des Saarlands, Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) der Zeitung "Die Welt". Die Politikerin führt im Saarland eine große Koalition mit der SPD. Mit ihrer Haltung stellt sie sich gegen die Position der schwarz-gelben Koalition im Bund.

Insbesondere die FDP hatte einen flächendeckenden Mindestlohn bislang kategorisch abgelehnt, aber jüngst Kompromissbereitschaft signalisiert.

Am Dienstag hatten die rot-grün beziehungsweise grün-rot regierten Bundesländer Baden-Württemberg, Bremen und Rheinland-Pfalz angekündigt, im Bundesrat eine Initiative zu starten. SPD und Grüne verfügen im Bundesrat über eine Mehrheit.

dapd

dapd

Kommentare
20.02.2013
09:15
Kramp-Karrenbauer unterstützt Rot-Grün beim Mindestlohn
von TVtotal | #1

Lach mich immer weg wenn ich das lese...Mindestlohn 8,50 €....sind bei 200 Std gerade 1700 € wer soll davon ne Familie ernähren und dazu noch die...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Wie Luft Neonazis stoppen soll
Bildgalerie
Protest
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Das sind die Gesichter der AfD
Bildgalerie
Rechtspopulisten
Einblicke in ein abgeschottetes Land
Bildgalerie
Nordkorea
7639091
Kramp-Karrenbauer unterstützt Rot-Grün beim Mindestlohn
Kramp-Karrenbauer unterstützt Rot-Grün beim Mindestlohn
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/politik/kramp-karrenbauer-unterstuetzt-rot-gruen-beim-mindestlohn-id7639091.html
2013-02-20 07:48
Arbeit,Mindestlohn,CDU,Saaland,Kramp-Karrenbauer,
Politik