Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fotostrecke

G-20-Gipfel in Seoul

Zur Zoomansicht 11.11.2010 | 10:57 Uhr
Unmittelbar vor dem offiziellen Beginn des G-20-Gipfels verleiht die größte Frauenuniversität der Welt der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihrem Besuch in der südkoreanischen Hauptstadt die Ehrendoktorwürde.
Unmittelbar vor dem offiziellen Beginn des G-20-Gipfels verleiht die größte Frauenuniversität der Welt der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihrem Besuch in der südkoreanischen Hauptstadt die Ehrendoktorwürde.

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in Seoul gelandet, wo sie am Gipfel der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G-20) teilnehmen wird. Im Vordergrund der Beratungen stehen die Währungspolitik und Handelsungleichgewichte.

Den Teilnehmerstaaten stehen auf dem Gipfel harte Verhandlungen bevor. Ökonomen warnen vor den Gefahren einer Abwertungsspirale von Währungen und vor wachsendem Protektionismus, der eine Gefahr für den Welthandel darstelle.

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Kämpfe in Nahost gehen weiter
Bildgalerie
Gaza-Konflikt
Trauer nach Flugzeugabsturz
Bildgalerie
Flugzeugabsturz
Flugzeugunglück in der Ukraine
Bildgalerie
MH17-Unglück
Paris feiert - Feuerwerk am Eiffelturm
Bildgalerie
Nationalfeiertag
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Heino rockt die Cranger Kirmes
Bildgalerie
Fotostrecke
"Genuss pur" ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Dorf im Heavy-Metal-Fieber
Bildgalerie
Wacken Open Air
Tödliche Explosionen in Taiwan
Bildgalerie
Katastrophe
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Zugunglück in Mannheim
Bildgalerie
Fotostrecke
RWE startet mit Remis
Bildgalerie
Fußball
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
Stille hören mitten in der Großstadt
Bildgalerie
Spaziergang
RWE mit Remis zum Auftakt
Bildgalerie
RWE
Facebook
Kommentare
05.01.2011
18:21
G-20-Gipfel in Seoul
von rote zora | #4

Hoffentlich bleibt sie da !

17.11.2010
18:33
G-20-Gipfel in Seoul
von Satzball56 | #3

Sie wäre gut beraten, wenn sie denn Klartext sprechen würde,
ohne diplomatisches Rumeiern !!
Denn es ist doch bitter nötig, eine härtere Gangart an den Tag zu legen, kombiniert mit einer Deutlichkeit, die erst gar keine Missverständnisse aufkommen lässt !!
Wenn sie es darüber hinaus dann noch fertig bringt, angesichts unseres doch gewaltigen Schuldenberges, nicht mit unseren Steuergeldern um sich zu werfen, könnte es vielleicht doch noch ein Erfolg werden, wenn auch ein kleiner !!!

13.11.2010
19:45
G-20-Gipfel in Seoul
von DerMerker1 | #2

Warum sitzt die nicht in einem A380, mit der gesamten Regierungsverwaltung?!
Alles Ungerecht!

ARMES DEUTSCHLAND

13.11.2010
13:20
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Aus dem Ressort
Gauck reagiert ungewöhnlich auf Kritik der Pfarrer
Kriegseinsätze
Normalerweise antwortet der Bundespräsident nicht auf offene Briefe. Doch die Kritik einer Gruppe ostdeutscher Pfarrer an seiner Rede ließ ihn offenbar nicht ruhen. Joachim Gauck rechtfertigte sein Ja zu deutschen Kriegseinsätzen – ließ aber jemand anderen schreiben.
Ukraine gestattet ausländisches Militär an MH17-Absturzort
Ukraine
An der MH17-Absturzstelle in der Ostukraine können Experten endlich die Ermittlungen fortsetzen. Gefechte gefährden aber weiter die Arbeit. Und der Aufenthalt bewaffneter ausländischer Sicherheitskräfte birgt neues Konfliktpotenzial.
Jäger setzt in NRW noch mehr Rocker-Symbole auf den Index
Verbote
Ein neuer Erlass des Innenministeriums sorgt dafür, dass sechs weitere Rocker-Clubs in Nordrhein-Westfalen ihre Symbole nicht mehr öffentlich zeigen dürfen. Die Polizei werde am harten Kurs gegen Rocker festhalten, sagte Innenminister Ralf Jäger. Selbst wegen Tätowierungen wird Anzeige erstattet.
Israel will nach Soldaten-Entführung hart zurückschlagen
Konflikte
Ungeachtet einer humanitären Waffenruhe haben militante Palästinenser einen israelischen Soldaten verschleppt. Als Reaktion darauf erklärte Israel die Feuerpause für gescheitert. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kündigte harte Gegenmaßnahmen an.
Grüne wollen Munition in Privathaushalten verbieten
Waffenrecht
Erfurt, Winnenden, Dossenheim: Seit 2002 gab es in Deutschland sieben Amokläufe mit 51 Todesopfern. Die meisten von ihnen starben durch eine legale Waffe. Die Grünen im Bundestag fordern daher nun strengere Gesetze. Im Blick haben sie, was bislang zumeist vergessen wurde: die Munition.