Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Wahlen

Bundeskanzlerin Merkel ermahnt Franzosen und Griechen

07.05.2012 | 18:20 Uhr
Bundeskanzlerin Merkel ermahnt Franzosen und Griechen
Francois Hollande in Siegerlaune. Doch am Montag erklärte Angela Merkel, ein Aufweichen des Fiskalpaktes sei mit ihr nicht zu machen. Foto: afp

Berlin/Athen/Paris.   Nach den Wahlen wächst die Furcht vor einer Ausweitung der Schuldenkrise. Bundeskanzlerin Angela Merkel stellte am Montag klar, dass Deutschland die Politik des Sparens in Europa weiter verfolgen werde: Eine Aufweichung des Fiskalpakts sei mit ihr nicht zu machen.

Die Wahlen in Frankreich und Griechenland haben die Furcht vor einer Ausweitung der Schuldenkrise neu entfacht. Nachdem die Aktienkurse am Morgen in den Keller sackten, beruhigten sich die Märkte im Laufe des Tages. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte am Montag, Deutschland werde die Politik des Sparens in Europa weiter verfolgen. Nach der Wahl des Sozialisten François Hollande zu Frankreichs neuem Präsidenten betonte sie, eine Aufweichung des Fiskalpakts sei mit ihr nicht zu machen.

Hollande richtete eine klare Botschaft an Europa: „Es wird viele Länder geben, die nun erleichtert und hoffnungsvoll sein werden, dass das Sparen kein unabwendbares Schicksal ist.“

Das Wahlergebnis in Griechenland nannte Merkel „nicht unkompliziert“ und mahnte ein striktes Festhalten am Sparkurs an. In Athen reicht es für die bisher dominierenden Konservativen und Sozialisten nicht mehr zu einer Mehrheit. Ins neue Parlament ziehen die linksradikalen Rettungsschirm-Gegner Syriza als zweitstärkste Partei ein. Sie lehnen das Sparpakt und die Begleichung der griechischen Schulden ab.

Kommentare
08.05.2012
12:44
Bundeskanzlerin Merkel ermahnt Franzosen und Griechen
von meinemeinungdazu | #1

Deutschland hat überhaupt nichts zu mahnen. Merkel will nur von ihrer verfehlten EU-Politik ablenken. Sie hat total unterschätzt, was die anderen 26 Mitglieder wirklich wollen. Nun steht sie allein da und wird sich belehren lassen müssen. Inzwischen labern ja auch Rösler und Schäuble von den französischen Wachstumsideen. Der Wind dreht die Fahne!

Funktionen
Aus dem Ressort
Tröglitz sucht nach Bürgermeister-Rücktritt einen Nachfolger
Rechte Gewalt
Der Rücktritt des Bürgermeisters nach Anfeindungen von Asylgegnern brachte das kleine Tröglitz in die Schlagzeilen. Nun sucht der Ort nach Auswegen.
Mörder von Fotografin Niedringhaus entgeht der Todesstrafe
Afghanistan
Der Mörder der deutschen Fotografin Anja Niedringhaus muss für 20 Jahre in Haft. Der Polizist hatte die Deutsche 2014 in Afghanistan erschossen.
Was sich durch den Maut-Beschluss für Autofahrer ändert
Maut
Der Bundestag hat das umstrittene Gesetz beschlossen, 2016 soll die Maut kommen. Hier steht, was sich für Autofahrer aus dem In- und Ausland ändert.
Lehrer gehen bei Tarifeinigung leer aus – Streiks möglich
Tarifstreit
Überraschende Einigung am späten Samstagabend: Die Angestellten der Länder bekommen mehr Geld. Die angestellten Lehrer gehen allerdings leer aus.
Gespannte Lage nach Präsidentenwahl in Nigeria
Wahlen
Afrikas bevölkerungsreichstes Land hat gewählt: Bei der Präsidentenwahl liefern sich wohl der Christ Jonathan und der Muslim Buhari ein Duell.
article
6633508
Bundeskanzlerin Merkel ermahnt Franzosen und Griechen
Bundeskanzlerin Merkel ermahnt Franzosen und Griechen
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/politik/bundeskanzlerin-merkel-ermahnt-franzosen-und-griechen-id6633508.html
2012-05-07 18:20
Politik