Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Menschenrechte

Bruder von blindem chinesischen Dissidenten verschwunden

26.05.2012 | 14:03 Uhr
Bruder von blindem chinesischen Dissidenten verschwunden
Chen Guangcheng

Peking.  Der Bruder des chinesischen Bürgerrechtlers Chen Guangcheng wird nach Angaben eines Anwalts seit zwei Tagen vermisst. Es sei nicht auszuschließen, dass der Bruder des Bürgerrechtlers festgenommen worden sei. Er hatte bereits aus seinem Heimatdorf fliehen müssen.

Der Bruder des in die USA ausgereisten chinesischen Dissidenten Chen Guangcheng ist seinem Anwalt zufolge spurlos verschwunden. Chen Guangfu sei am Freitagabend nicht in sein Hotel in Peking zurückgekehrt, sagte der Anwalt am Samstag.

Wenige Tage zuvor war der älteste Bruder des Aktivisten aus seinem Heimatdorf geflohen, das er nach eigenen Angaben auf Anordnung der Behörden nicht verlassen durfte. Allerdings habe er sich in Peking um rechtliche Hilfe für seinen Sohn bemühen wollen, der kürzlich wegen versuchten Mordes angeklagt wurde.

Chen Guangfu hatte der Nachrichtenagentur Reuters vor drei Tagen Details über Repressalien der Behörden gegen seine Familie nach der Flucht seines Bruders geschildert. Der blinde Bürgerrechtler Chen Guangcheng war vor einer Woche in die USA ausgereist. Zuvor war er aus seinem Hausarrest geflohen und hatte in der Pekinger US-Botschaft Zuflucht gesucht. Seinem Neffen wird vorgeworfen, mit Messern gegen Polizisten vorgegangen zu sein, die in sein Haus eindrangen.

Der Polizei-Einsatz fand an dem Tag statt, an dem die Behörden feststellten, dass Chen Guangcheng auf der Flucht war. Die Familie des Bürgerrechtlers sieht die Anklage des Neffen ebenfalls als Teil der Behördenrache. (afp/reuters)



Kommentare
28.05.2012
17:43
Bruder von blindem chinesischen Dissidenten verschwunden
von SimonvonUtrecht | #1

Na und, bei weit über 1 Milliarde Einwohnern so ein Theater zu machen und diesen "Dissidenten" und sein Umfeld so hochzupuschen hat schon was von grosser Lächerlichkeit !

Aus dem Ressort
Kraft verteidigt Finanzcredo beim Politischen Forum Ruhr
Politisches Forum Ruhr
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich beim „Politischen Forum Ruhr“ zum Haushaltsansatz einer vorbeugenden Investition in Bildung bekannt - trotz des zu erwartenden Nachtragshaushalts. Eine Regierung, die nur spare, denke zu kurzfristig, sagte sie. „Wir brauchen einen langen Atem.“
Kraft verteidigt ihr Finanzcredo beim Politischen Forum Ruhr
Politisches Forum Ruhr
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich beim „Politischen Forum Ruhr“ zum Haushaltsansatz einer vorbeugenden Investition in Bildung bekannt - trotz des zu erwartenden Nachtragshaushalts. Eine Regierung, die nur spare, denke zu kurzfristig, sagte sie. „Wir brauchen einen langen Atem.“
AfD-Spitzenkandidatin Frauke Petry will mit CDU koalieren
Sachsen-Wahl
Die CDU-Spitze lehnt eine Koalition mit der in Sachsen erstarkten AfD ab. Angela Merkel sieht „ein großes Stück Protest“ im Erfolg der Rechtspopulisten.
Nato stellt schnelle Eingreiftruppe als Warnung an Moskau auf
Ukraine
Das nordatlantische Militärbündnis plant als Reaktion auf das russische Vorgehen in der Ukraine eine mobile Eingreiftruppe an seiner Grenze zu Russland. Die USA warnen Moskau: „Hände weg vom Baltikum.“ Präsident Obama reist nach Estland, das den russischen Nachbarn fürchtet.
Waffenlieferungen an Kurden - Wichtige Fragen bleiben offen
Irak
Warum bekommen die Kurden für den Kampf gegen IS-Terrroristen ausgerechnet panzerbrechende Waffen? Brauchen die Kurden sie tatsächlich für ihre Verteidigung? Fragen wie diese, hörte man heute im Bundestag nicht. Stattdessen stimmten die Abgeordneten den Regierungsplänen mit großer Mehrheit zu.
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?