Das aktuelle Wetter NRW 15°C
EU-Finanzkrise

Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse

22.03.2013 | 09:21 Uhr
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt Zypern davor, die Geduld der Euro-Partner auszureizen.Foto: dapd

Moskau.  Russland möchte sich nicht an der Zypern-Rettung beteiligen. Der zyprische Finanzminister Michael Sarris muss nach zweitägigen Gesprächen mit leeren Händen auf die Insel zurückkehren. Unterdessen warnt Bundeskanzlerin Angela Merkel, Zypern solle nicht die Geduld der Euro-Partner ausreizen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den zyprischen Rettungsplan einer Belastung der Rentenkassen des Landes abgelehnt. Die EU dürfe auf keinen Fall ihre Prinzipien aufgeben, sagte Merkel nach Angaben von Teilnehmern am Freitagmorgen in einer Sitzung der FDP-Fraktion. Sie betonte, die Eurogruppe werde weiter darauf hinweisen, was für Zypern auf dem Spiel stehe. "Wir wollen, dass Zypern in der Eurozone bleibt", bekräftigte sie zugleich.

Merkel warnte Zypern davor, die Geduld der Euro-Partner auszureizen. Die Kanzlerin kritisierte zudem, dass die zyprische Regierung über Tage keinen Kontakt mit der Troika der internationalen Geldgeber gehabt habe.

Statt über eine Zwangsabgabe auf Bankguthaben will Zypern den von der Eurozone geforderten Eigenanteil zur Abwendung einer Pleite nun über einen Hilfsfonds aufbringen. Mit dem Plan soll sich am Freitag das zyprische Parlament befassen.

Russland hat kein Interesse an Gasförderung vor Zypern

Unterdessen verwehrt Russland dem krisengeschüttelten EU-Mitglied Zypern neue Finanzhilfen. "Die Verhandlungen sind beendet", sagte Finanzminister Anton Siluanow am Freitag der Agentur Interfax zufolge. Es gebe kein Interesse an den Vorschlägen des zyprischen Finanzministers Michalis Sarris.

Die Regierung der Mittelmeerinsel habe Russland vorgeschlagen, den Zugang zur Gasförderung vor Zypern zu ermöglichen. "Unsere Investoren haben sich die Frage angesehen. Ein Interesse gab es nicht", sagte Siluanow. Außerdem hätten die Zyprer Beteiligungen an ihren Banken offeriert. Aber auch hier habe sich kein einziges russisches Geldinstitut bereiterklärt.

Durch Verschärfung der Krise noch günstiger an Vermögen?

Die Frage eines neuen russischen Staatskredits werde ebenfalls nicht verfolgt, weil die Europäische Union die Aufnahme neuer Schulden verboten habe, sagte Siluanow. Kommentatoren gehen davon aus, dass Russland durch eine Verschärfung der Krise auf Zypern hofft, am Ende doch noch billiger an Vermögenswerte des Inselstaates zu kommen.

Der zyprische Finanzminister Michael Sarris fliegt damit noch am Freitag nach zweitägigen Gesprächen mit leeren Händen aus Moskau zurück. Bei den Verhandlungen ging es zudem unter anderem um eine Verlängerung eines Kredites im Volumen von 2,5 Milliarden Euro. Zypern muss bis Montag knapp sechs Milliarden Euro aufbringen, um ein Zehn-Milliarden-Euro-Hilfspaket der Troika aus EU, EZB und IWF zu erhalten und damit eine Staatspleite zu vermeiden.(afp,dpa/reuters)



Kommentare
22.03.2013
19:50
Die EU
von Kommma | #25

darf keinesfalls Ihre Prinzipien aufgeben....-

Was für Prinzipien - Banken mit UNSEREN Steuergeldern zusch.....
während hierzulande alles kaputtgespart wird ?

zum kotzen diese ganze Bande !

22.03.2013
19:12
@Pucky2
von Jorgel | #24

Das ist genau richtig. Das Problem dabei ist, dass die Regierung in Zypern auf Gedeih und Verderb an ihren Banken festhalten will. Banken die bisher wegen der niedrigen Steuern und laxen Kontrollen vielfach mit Geldwäsche ihre Geschäfte machen konnten.

Nachdem dies gescheitert ist und ihr Plan die Kleinanleger zu schröpfen ebenfalls, wollen sie jetzt lieber an die Renten ihrer Bürger gehen, als diesen Banken zu schaden und Anleger zu vergraulen. Offenbar ist die Realität bei der zyprischen Regierung immer noch nicht angekommen...

22.03.2013
18:31
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von Pucky2 | #23

1. Das Parlament in Nikosia hat richtig entschieden, dass der Rettungsplan abgelehnt wurde
Jetzt muss aber auch Punkt 2 kommen, nämlich die Banken ganz einfach in Insolvenz gehen lassen bei Garantien für Spareinlagen bis 100.000,00 EUR. Nur dann zahlen die, die vorher die satten Gewinne eingesteckt haben. Nämlich Banker und Großinvestoren.
Denn 3. ist auch klar, das Steuerparadies Zypern ist seit letztem WE. eh tot. Wenn Zypern die Großvermögen jetzt rettet, werden die Gelder trotzdem abgezogen und landen dann auf den Bahamas, Singapur oder sonst wo man Schwarzgeld bequem parken kann.
Zypern muss sich eh ein neues Geschäftsmodell suchen. Fragwürdige Schiffsregiester klappen ja wohl auch nicht mehr.

Wie wäre es, wenn die Regierung dort einfach mal ehrliche Hände Arbeit belohnt und solides Wirtschaften schützt, dann hätten die Zyprer endlich mal eine Regierung, die sie verdienen. Denn das Volk dort ist jetzt der Dumme und nicht der Täter in dem ganzen Spiel.

22.03.2013
17:43
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von rentnergangxxl1 | #22

ich habe heute angefangen meine sparguthaben von der bank zu holen bevor diese unfähige regierung anfängt auch dieses für ihren murks zu verbrauchen wer noch nicht kapiert hat wo merkel und co deutschland hinführt muss natürlich im sept diese leute wählen

1 Antwort
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von Doom13 | #22-1

ja leider ist dieses Volk zum Teil so bekloppt und lässt sich weiter blind zur Schlachtbank führen wie braves Vieh.

22.03.2013
14:40
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von Faltengesicht | #21

Wir haben es doch alle in der Hand.
Wählen wir die Nullen im September ab .
Nur wenn die derzeitige Koalition danach weiter bestehen bleibt,dann haben wir es doch nicht anders verdient
Also,nächste BT-Wahl überall das Kreuzchen machen,nur nicht bei Merkel,Rösler und Co .

2 Antworten
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von xxyz | #21-1

Rot und Grün sind doch dafür, dass wir uns solidarisch zeigen und allen Ländern noch mehr Geld zahlen. Schließlich kann die Bevölkerung doch nichts dafür, dass sie über Jahre Geld bekommen haben, dass im großen Umfang vom Ausland finanziert wird.

Da ist in dieser Beziehung schwarz/gelb das kleinere Übel.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #21-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.03.2013
14:08
Größenwahn
von matrix666 | #20

Merkels Psycho Spielchen (Drohungen, Erpressungen und letztlich doch zahlen) ist banal. Diesmal hat sie aber Eigentor geschossen mit dem Ergebnis- das Vertrauen in den Euro, in die Politik und in die Banken ist endgültig zerstört-
bei Zwangsenteignung da leuchten schon die Alarm Glöckchen im Westeuropa. Merkel hat auch Deutschland politisch geschadet:

„Deutschlands harter Kurs bei der Zypern-Rettung stößt manchen Euro-Politikern sauer auf: Die Rede ist von Dominanzstreben und überzogenen Forderungen. Finanzminister Schäuble wird als geradezu „besessen“ bezeichnet – weist aber alle Vorwürfe zurück."

„http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/wut-hinter-den-kulissen-euro-partner-wettern-gegen-deutsche-hegemonie_aid_946145.html

22.03.2013
13:47
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von dooplex | #19

Was soll dies rumgezappe. Mutti zahlt sowieso doch wieder, genau die selbe
Trickserei wie mit Griechenland. Wie waren da noch die Sprüche : Der Euro ist
sichen . Klar nur hat er bald keinen Wert mehr.
Greift sie nach den den Senkungen der Sparzinsen in Deutschland jetzt in die Rentenkasse, oder nimmt sie das Geld vom Aufbau des Ostens ? Und daraus resultiert der getrickste Armutsbericht vom Lehrmeister - Bübchen der Nation. Der Vermögensbericht für Europa hat gezeigt, wo der Hund begraben liegt.

22.03.2013
13:41
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von unwitz | #18

Da ist Merkel doch selber schuld. Wer ein "Scheitert der Euro, dann scheitert Europa"-Credo in die Welt setzt, der darf sich nicht wundern, wenn andere dies schamlos ausnutzen und für Erpressungsversuche nutzen. Die Naivität der deutschen Europapolitik und insbesondere die "Mehr Europa"-Doktrin schlägt jetzt wie ein Bumerang zurück.

Vielleicht zieht die deutsche Politik aus diesem Desaster mal die richtigen Schlüsse. Es kann nicht schaden, an Zypern ein Exempel zu statuieren - kein Geld, Pleite, Euro-Austritt, Klappe zu.

22.03.2013
13:25
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von paranoidus | #17

Ich kauf mir eine Tüte Popcorn und eine Cola und lehn mich entspannt zurück.

22.03.2013
13:23
Angela Merkel warnt Zypern - Russland hat kein Interesse
von michalek | #16

Gerade weil die Bürger auch den Eindruck haben das keiner mehr richtig durchblickt und die betroffenen europäischen Länder nicht mit helfen wollen steht eins jetzt schon fest, die heute in Deutschland lebenden Generationen werden die Schulden mit ins Grab nehmen. Da es ein Generation übergreifendes Problem ist, werden die meisten Menschen zukünftiger Generationen schon verschuldet und in Armut auf die Welt kommen. Frau Merkel hat sich nun einmal in den Kopf gesetzt, dass die Bevölkerung in unserem Land ungefragt die EU retten muss.
Als Dank dafür wird Sie und unser Land auch noch von den Verursachern niedergemacht und die Hand die sie füttert geschlagen.
Frau Merkel sollte sich lieber zurückhalten und ihren eigenen Weg im Interesse unseres Landes gehen. Da die anderen EU Staaten den Weg nicht wollen sollte sie die nationalen Interessen wieder in den Vordergrund stellen.
Mehr Kompetenz für Brüssel w#äre ein harter Schlag für unser Land und auch für Generationen von Steuerzahlern.

Aus dem Ressort
Justizminister verschärft Gesetze gegen Kinderpornografie
Kinderpornografie
Die Bundesregierung geht mit einem Entwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) härter gegen Kinderpornografie und Cybermobbing vor, doch die Pläne werfen bei vielen Eltern Fragen auf. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema.
Emir von Katar bestreitet Unterstützung für IS
Staatsbesuch
Der Emir von Katar besucht erstmals Deutschland. Das freut die Wirtschaft, weil die Scheichs verlässliche Investoren sind. Vorwürfe, sein Land helfe der mörderischen Terrormiliz IS, weist der Scheich zurück.
Wittgensteinerin beendet Karriere als Bildungsminsterin
Politik
Der Rücktritt der schleswig-holsteinischen Bildungsministerin Prof. Dr. Waltraud Wende ist auch Gesprächsstoff im Wittgensteiner Land. Die 56-jährige Literaturwissenschaftlerin hat ihre Kindheit und Schulzeit in Wittgenstein verbracht. Ihre politische Karriere endet nach nur 27 Monaten Amtszeit.
Die meisten Kommunen geben mehr Geld aus, als sie einnehmen
Pleite-Kommunen
Schlechte Finanzen und kein Ende: Die Kämmerer der Kommunen in NRW sehen keine Trendwende für ihre Haushalte. Ganz im Gegenteil, die Ausgaben wachsen stärker als die Einnahmen. Trotzdem hoffen viele Kommunen, aus eigener Kraft aus der Schuldenfalle zu entkommen.
Piraten-Politiker zieht Klage zu Türkei-Reise zurück
Barrierefreiheit
Der Abgeordnete der Piraten hat seine Klage gegen den NRW-Landtag wegen einer Busreise wieder zurückgezogen. Für die Tour durch die Türkei stand kein behindertengerechter Bus zur Verfügung. Der im Rollstuhl sitzende Pirat wollte das nicht akzeptieren. Seine Klage war "persönliche Angelegenheit".
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos