Das aktuelle Wetter NRW 11°C
A40

A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt

30.09.2012 | 14:04 Uhr
Für drei Monate war die A 40 gesperrt - das befürchtete Verkehrschaos aber blieb aus.Foto: Sebastian Konopka / WAZ FotoPool

Essen.  Nach drei Monaten Vollsperrung ist die A 40 ab sofort wieder durchgehend befahrbar. Besser kann die Bilanz nicht sein. Der Umgang mit der A 40 hat gezeigt, dass es wirksame Methoden gibt, Jahre dauernde quälende Großbaustellen zu vermeiden.

Es war ein Wagnis – und durchaus schön: die A 40, Lebensader des Reviers, als romantischer Sunset-Boulevard? Lange werden wir so ein Bild nicht mehr sehen.

Nach drei Monaten Vollsperrung ist der Ruhrschnellweg wieder durchgehend befahrbar .

Mut wird belohnt, hat Landesverkehrsminister Michael Groschek ­gesagt. Besser kann die Bilanz nicht sein. Den größten Stau verursachten wohl die Aufräumarbeiten. Haufenweise lagen die jetzt nutzlosen gelben Umleitungsstreifen danach am Fahrbahnrand. Müll eines gelungenen Großversuchs.

Jahre dauernde quälende Großbaustellen vermeiden

Die Herausforderung geht weiter: In Duisburg ist der A 59-Brückenzug über Ruhr und Häfen ein Sanierungsfall, in Leverkusen muss die Autobahnbrücke der A 1 über den Rhein bis 2020 neu gebaut werden.

Der Umgang mit der A 40 hat gezeigt, dass es wirksame Methoden gibt, Jahre dauernde quälende Großbaustellen zu vermeiden . Die konzentrierte Vollsperrung ist ein Element. Ein zweites die großräu­mige Umleitung des Lkw-Verkehrs.

Vielleicht sollten die Verantwort­lichen da sogar über Dauerlösungen nachdenken. Mut wird ja belohnt.

A40-Baustelle voll im Zeitplan

 

Dietmar Seher



Kommentare
01.10.2012
17:26
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von thorsch | #11

Die Berichterstattung der WAZ erstaunt mich immer wieder.

Bei Bekanntwerden der A40-Sperrung wurden von der WAZ die schlimmsten Katastrophenszenarien heraufbeschworen. Der sogenannte "Experte" Dudenhöfer nannte die Planungen dilettantisch. Prophezeit wurden Megastaus, Chaos und der Untergang des Abendlandes.

Zu Beginn der Sperrung? Ein Live-Ticker, um hautnah vom Geschehen (und der Katastrophe) zu berichten. Als diese ausblieb, konnte man den WAZ-Berichten die Enttäuschung richtig anmerken.

Alles lief und (der Knaller!!!) die Sperrung wurde punktgenau beendet. Ein großes Lob hierfür an Planung und Ausführung.

Und die WAZ? Die dreht ihr Fähnchen im Wind. Sie lobt die Sperrung (was bleibt ihr auch übrig?) und schlägt sie für weitere Autobahnen vor. Von dem als Skepsis getarnten Krawall-Journalismus keine Spur mehr.

So setzt man seine Glaubwürdigkeit aufs Spiel. Etwas mehr Neutralität und etwas weniger Populismus in ihrer Berichtetstattung würde Ihnen gut zu Gesicht stehen.

01.10.2012
14:32
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von Grobian57 | #10

Ich bin bereits gestern Abend durch den Tunnel gefahren.Alle paar 10 Meter jeweils eine kleine Lampe links und eine rechts auf dem Boden, zusätzliche Notrufstellen (toll beleuchtet), die Fluchttüren schön beleuchtet und ein paar Dutzend zusätzliche Kontrollkameras. Dafür mußten wohl noch zusätzlich ein paar Meter Kabel verlegt werden.Habe ich etwas vergessen?
Und dafür wird die Autobahn 3 Monate gesperrt???
Mit genügend Leuten hätte man das m.E. auch an 4 Wochenenden schaffen können: 2 mal die linke und 2 mal die rechte Spur sperren und fertig!
Was haben die Leute dort bloß die ganze Zeit über gemacht???

3 Antworten
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von OmenEstNomen | #10-1

Und die Toiletten wurden auch nicht erneuert...

A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von Dr.Noetigenfalls | #10-2

Ja, es wurde etwas entscheidendes vergessen:
Vor Benutzung der Tastatur bitte unbedingt sicherstellen, dass die cerebralen Areale ausreichend durchblutet werden.
Das war hier dummerweise offenbar nicht der Fall.

@DrNoetingenfalls #10-2
von Grobian57 | #10-3

Tja, Dottore,

DEM Argument kann ich natürlich NICHTS entgegensetzen.
Bei SOVIEL Sachkompetenz muss ich wohl passen...

Dann nehme ich hiermit ALLES zurück und behaupte genau das Gegenteil! Gratuliere!

01.10.2012
13:15
Noch eine gute Nachricht!
von urmel123 | #9

Bin heute am späten Morgen da lang gefahren und habe mich ganz kurz darüber geärgert, dass Höhe GE-Süd die rechte Spur gesperrt war und es einen kurzen Rückstau gab - Und dann hab ich gesehen, aus welchem Grund das geschah: Die freundlichen Herren in ihrer grellorangenen Arbeitskleidung haben schwarze Säcke über die unsägliche Blitzerbatterie, die da direkt an der Geschwindigkeitsbegrenzungsanlage steht, gestülpt!!!
Damit ist die Verkehrssituation noch einmal deutlich entschärft worden.
Danke dafür!

2 Antworten
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von Dr.Noetigenfalls | #9-1

urmel123 legt eine frappierende Logik an den Tag.
Dadurch, dass die Blitzeranlage deaktiviert ist, werden noch mehr Raser unterwegs sein.
Das führt bestimmt zu einer deutlichen Entschärfung der Verkehrssituation!

Vielleicht führt das zu einer Erhöhung der Unfallstatistik, aber mehr wohl auch nicht!

A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von urmel123 | #9-2

Es steht Ihnen natürlich frei, auch auch weiterhin an dieser Stelle abrupt auf Tempo 50 herunterzubremsen und Stauungen zu verursachen, trotzdem empfehle ich Ihnen, sich erst einmal zu informieren, bevor Sie anderer Leute Logik beurteilen.

http://www.derwesten.de/region/verkehrsanlage-und-blitzer-sorgen-fuer-aerger-auf-a40-id6439907.html

Alternativ zur Blitzerdeaktivierung hätte man von mir aus auch die "Verkehrsanlage" an dieser Stelle abbauen können. Die Kombination dieser beiden Geräte an einer Stelle ist einfach verkehrsbehindernd, da es zu hektischen Reaktionen vieler Autofahrer führt.
Und wenn die Verkehrsanlage dann noch über Monate defekt ist, was sich im hin und her springen zwischen Tempo 100 und Tempo 60 geäußert hat - während vorher ständig Tempo 100 - weil wenig Verkehr - angezeigt wurde, führt das zu Verkehrsbehinderungen.
Und nein, ich bin an dieser Stelle noch nie geblitzt worden und ich verspüre auch kein Bedürfnis, da schneller als erlaubt zu fahren.

01.10.2012
13:04
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von tho_mse | #8

Wo sind eingentlich all die Stau Experten", allen voran Dr. F. Dudenhöfer geblieben die einen dreimontatigen Dauerstau vorhergesagt hatten?

Liebe WAZ, fragt doch mal den Herrn Prof warum er auf einmal seinen Namen nicht in der Zeitung lesen will?

01.10.2012
11:24
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von hdd7 | #7

Das Beispiel sollte Schule machen! Hier in Dortmund gibt es eine Baustelle am Ende der Brackeler Str/Kreuzung Spähenfelde: Dort werden bereits seit einem Jahr Rohre verlegt und man steht morgens oder auch Nachmittags 30 Minuten im Stau weil gleich zwei Spuren gesperrt sind. (Zuerst die linke, dann die rechte, der Verkehr muss also mehrmals einen Spurwechsel machen). Kommt man Nachmittags gegen 14 Uhr an der Baustelle vorbei, dann sieht man dort niemanden mehr arbeiten! Das gleiche war am Samstagmorgen der Fall: Kein Mensch am arbeiten, aber der Verkehr staut sich. Bin mal gespannt wir lang das noch so gehen soll!

01.10.2012
11:12
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von buttsche | #6

Die Sanierung ist beendet! Schön, aber die Stadt Essen hat viel Geld verschenkt! Hätte sie des Öfteren einen Radarwagen an der Ausweichstrecke aufgestellt, wäre das Stadtsäckel sicher prall gefüllt!!

01.10.2012
10:28
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von gumpicobra | #5

Warum wird die 2. Spur Richtung Düsseldorf ausgeschlossen?

Das muss doch möglich sein. Platz ist genug da.

Freiheit für die 2. Spur.

Bitte Strassen NRW.

Los gehts Leute: Auf die Strasse für die 2. Spur.

3 Antworten
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von amki | #5-1

Ist doch nicht notwendig, dort habe ich noch keinen Stau erlebt.

A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von Keie | #5-2

wie bitte ? dadurch das dort der verkehr nicht richtig abfliesst entsteht jeden morgen ein stau ab E-Kray. Dann noch die Kombi mit der AuffahrtFrillendorf :-( Ok, ist zwar morgens ab 7:30 gesperrt aber trotzdem Stau. Die Leute die bis knapp vor die Ausfahrt fahren und dann "noch mal eben" rechts abbiegen verursachen meistens das Chaos....

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

01.10.2012
08:46
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von meine_meinung76 | #4

war das die letzten 3 Monate schön leer auf der A40. Ab heute direkt erstmal wieder Stau. Schade Schade

01.10.2012
08:42
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von Keie | #3

Ich kann mich mar.go nur anschliessen:

Glückwunsch! War ja am Anfang auch kritisch, man muss aber neidlos anerkennen, dass es wohl die beste Lösung war.

Schade nur, dass die zweispurige Abfahrt von der A40 zur A52 wieder rückgängig gemacht wird. Somit werden wir JETZT wieder die Staus haben, vor denen wir in den letzten 3 monaten Angst hatten.

Warum wird das eigentlich kategorisch ausgeschlossen?

2 Antworten
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von js1 | #3-1

Auch ich kann nur sagen "Glückwunsch"!
Die zweispurige Anbindung der A52 war super. Verstehe auch nicht, dass das in Zukunft nicht möglich sein soll.
Mein Vorschlag: Die Bustrasse vor der Abfahrt Frillendorf nur einspurig(Ampelverkehr) gestalten.. Den gewonnenen Freiraum für entsprechenden zwei-/vierspurigen Ausbau nutzen. Die Auffahrt Frillendorf richtung Essen schliessen..

A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von Dr.Noetigenfalls | #3-2

Mein Vorschlag:
Die A 40 nur einspurig gestalten, den gewonnen Freiraum konsequent für den ÖPNV freigeben. Die Ausfahrten komplett sperren und das ganze nur noch als Durchgangsstraße betreiben!

01.10.2012
08:22
A40-Sanierung - Der Mut von Straßen.NRW wird belohnt
von mar.go | #2

Dann wird es jetzt Zeit den Beteiligten - und zwar allen Beteiligten - ein Lob auszusprechen. Trotz aller Schwarzmalerei vor und während der Bauarbeiten ist alles
problemlos über die Bühne gegangen.
Einzig die unmittelbaren Anwohner werden die Ruhe vermissen, mit der es jetzt vorbei ist.

Aus dem Ressort
Iranerin Dschabbari hingerichtet - Säureanschläge auf Frauen
Justiz
Die Iranerin Rejhaneh Dschabbari hat nach eigener Aussage ihren Vergewaltiger mit einem Messer getötet: Sieben Jahre später ist die 26-Jährige trotz aller Zweifel an einem fairen Prozess sowie internationaler Proteste hingerichtet worden.
Wie die AfD bei NRW-Wahl 2017 zehn Prozent holen will
AfD
Der Landesparteitag in Bottrop betont den programmatischen Dreiklang von Europaskepsis, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft. Die Führung will die neue Partei nicht nach rechtsaußen drängen lassen, setzt aber weiterhin gezielt auf den „Das wird man wohl noch sagen dürfen“-Effekt.
Kurden drängen IS wieder ab
Konflikte
Kurdische Kämpfer drängen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit Unterstützung internationaler Luftschläge in der syrischen Stadt Kobane wieder zurück.
Was die Revier-Schüler über Honecker und die DDR wissen
Mauerfall
Wer heute zur Schule geht, kennt die Mauer nur noch aus Erzählungen. Der Osten ist vielen Jugendlichen fremd, Kenntnisse über die DDR sind gering. Was wissen die nordrhein-westfälische Schüler eigentlich über den anderen Teil Deutschlands? Einer Studie zufolge: wenig.
Verfassungsschutz sieht starkes Wachstum der Salafistenszene
Extremismus
Mehr als 6300 vorwiegend junge Menschen haben sich nach Einschätzung des Verfassungsschutzes bereits der Salafistenszene angeschlossen. Und es werden immer mehr, sagt Verfassungsschutzchef Maaßen. Gemeinsam seien den meisten vier "M's".
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?