Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Gesundheit

Fast jeder Zweite leidet unter Reisedurchfall

20.07.2012 | 17:02 Uhr
Fast jeder Zweite leidet unter Reisedurchfall

Die schönste Zeit des Jahres – für die meisten ist es der Urlaub. Doch schnell können uns Viren und Bakterien die Ferienfreude verderben: Fast jeder Zweite leidet unter Reisedurchfall.

Die Symptome: Magen- und Darmbeschwerden mit Durchfall, Erbrechen, Übelkeit, Fieber sowie blutigem, schleimigem Stuhl. In aller Regel klingen die Beschwerden nach wenigen Tagen ohne Medikation ab.

Das Risiko zu erkranken, ist unterschiedlich groß. In Nord- und Zentraleuropa, Nordamerika, Australien und Neuseeland zeigte sich in Untersuchungen ein geringes Infektionsrisiko. Im europäischen Mittelmeerraum, in Israel, Japan, Südafrika und auf vielen Inseln im Pazifik besteht ein mittleres Risiko. Das höchste Risiko findet sich in Mittel- und Südamerika, Afrika und Südostasien.

Meistens kommt es durch den Verzehr von Nahrungsmitteln und/oder Trinkwasser, die durch Fäkalien verunreinigt wurden, zu einer Infektion.

Auf körperliche Schonung achten

Im Erkrankungsfall sollte unbedingt auf körperliche Schonung geachtet werden. Eine „Diät“ mit gezuckerten Getränken (gezuckerter Tee, Coca Cola, etc.), Salzstangen (oder salziges Gebäck) und ggf. Elektrolytlösungen bei starken Flüssigkeitsverlusten kann zu einer Verbesserung der gesundheitlichen Situation beitragen. Ein langsamer, schonender Nahrungsaufbau sollte bei Nachlassen der akuten Beschwerden mit Haferbrei, Püree, Nudeln, Reis, Bouillon, Bananen und / oder abgekochter Milch erfolgen.

Vorsicht vor „stopfenden Medikamenten“

Sie führen zwar meist zu einer schnellen Besserung der Beschwerden, behindern aber auch durch ihre „stopfende“ Wirkung die Ausscheidung der Krankheitserreger durch Durchfälle. Auf diesem Weg wird die Vermehrung der Erreger im Körper begünstigt, was zu einer Verschlimmerung der Beschwerden führen und bei gefährlichen Erregern fatale Folgen haben kann. Kinder unter dem 12. Lebensjahr sollten nur unter ärztlicher Kontrolle mit stopfenden Medikamenten behandelt werden.

  • Weitere Kolumnen: Petra Koruhn, Hauptsache gesund! Klartext, 208 S., 11,95 Euro

Petra Koruhn

Kommentare
22.07.2012
18:07
Fast jeder Zweite leidet unter Reisedurchfall ....
von drengler2 | #1

.... und liest die BLÖD im Ausland.Vielleicht gibt es da ja einen Zusammenhang? wer weisss ......

Funktionen
Aus dem Ressort
So lacht das Revier – Von der Theke auf die Kabarett-Bühne
Comedy-Serie
Markus Krebs ist der Sprung in die erste Liga der Comedy gelungen. Weil er sein Publikum so unterhält, als wären es Freunde aus der Kneipe in Neudorf.
Familie Clever aus Gelsenkirchen braucht kein Auto
Auto
Die sechsköpfige Familie meistert das Leben ohne Pkw problemlos – von Alltag bis Urlaub. Die einen bemitleiden sie, die anderen können nur staunen.
Journalistin erzählt von ihrem Leben ohne Führerschein
Auto
Wir leben im Zeitalter der Mobilität. Doch um von A nach B zu kommen, braucht man keinen Führerschein. Menschen ohne Auto müssen aber kreativer sein.
Trampfelpfade sind ein Protest gegen aufgezwungene Wege
Wissen
Getrampelte Demokratie: Trampelpfade empfinden viele als Schandflecken. Dabei geben die Trittspuren nützliche Hinweise für die Planung von Städten.
So beginnt der Sekt aus dem Ruhrgebiet zu perlen
Genuss
Ingeborg Molitor stellt in ihrer Sektkellerei in Recklinghausen eigenen Schaumwein her. Dazu gehört auch, die Korken kräftig knallen zu lassen.
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie
article
6900492
Fast jeder Zweite leidet unter Reisedurchfall
Fast jeder Zweite leidet unter Reisedurchfall
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/panorama/wochenende/fast-jeder-zweite-leidet-unter-reisedurchfall-id6900492.html
2012-07-20 17:02
Wochenende