Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Kurioses

Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe

10.10.2012 | 17:10 Uhr
Funktionen
Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe
Ein Komma an der falschen Stelle hat einer Französin Telefonrechnung in Billiardenhöhe beschert.Foto: Thinkstock

Bordeaux.  Ein verrutschtes Komma hat einer Französin eine horrende Telefonrechnung und einen dicken Schrecken beschert. Nach der Kündigung ihres Vertrags mit einem Telefonanbieter erhielt die Frau ein Schreiben mit der Aufforderung 11,7 Billiarden Euro zu zahlen. Tatsächlich sollte sie 117 Euro zahlen.

Ein Komma an der falschen Stelle hat einer Telefonkundin im Südwesten Frankreichs einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie der Telekom-Anbieter Bouygues Telecom am Mittwoch bestätigte, erhielt die Frau nach der Kündigung ihres Vertrags ein Schreiben mit der Aufforderung, 11.721.000.000.000. 000,00 Euro zu zahlen - also gut 11,7 Billiarden Euro.

"Es gab so viele Nullen, dass ich gar nicht wusste, wie viel das war", berichtete Solenne San Jose der Zeitung "Sud-Ouest" in Bordeaux. Mehrere Anrufe beim Service-Center seien erfolglos geblieben. Dort sei ihr nur gesagt worden, die Rechnungen würden automatisch ausgestellt und müssten bezahlt werden.

Ein Sprecher des Unternehmens Bouygues Telecom räumte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP den Irrtum ein. Ein Komma sei auf dem Brief verrutscht, der richtige Betrag sei 117,21 Euro. Immerhin zeigte sich der Anbieter nun großzügig: Er erließ der Kundin die ausstehende Summe. (afp)

Kommentare
11.10.2012
02:11
Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe
von Shinji-Chibi | #3

Was ein paar Nullen an der falschen Stelle anrichten können.

10.10.2012
20:09
Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe
von holmark | #2

Bei einem Telefonanbieter wundert einen erst mal gar nichts. Netter Versuch...

10.10.2012
18:22
Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe
von Pucky2 | #1

Vielleicht ist sie persönlich für den gesamten ESM verantwortlich. Irgendjemand muss ja letztendlich die Rechnung bezahlen. - lach!!!

Da würde ich aber auch erst mal einen Magenbitter benötigen.

Aus dem Ressort
"Chili-Challenge" - Mross war vier Stunden lang bewusstlos
Moderator
Moderator Stefan Mross weiß jetzt, dass mit scharfen Soßen nicht zu spaßen ist. Eine "Chili-Challenge" knockte ihn mitten in einer Live-Sendung aus.
Vater überlebt mit Kindern elf Tage im australischen Outback
Autopanne
Autopanne mit Folgen. Ein Vater und seine Kinder saßen tagelang im australischen Outback fest. Eine Reifenspur rettete ihnen wohl das Leben.
Weihnachtsgrüße können WhatsApp-Sperre zur Folge haben
WhatsApp
Weihnachtsgrüße per WhatsApp verschicken? Eigentlich kein Problem. Doch das Unternehmen droht, User die zu oft den gleichen Text senden, zu sperren.
Spaniens Weihnachtslotterie schüttet Milliardengewinn aus
Glückspiel
Das Glück in Zeiten der Krise: Der spanische "El Gordo" ist die größte Lotterie der Welt. Es dauert Stunden, bis alle 160 Gewinner gezogen sind.
Autofahrer rast unter "Allahu Akbar"-Rufen in Menschenmenge
Tragödie
Unter "Allahu Akbar"-Rufen ist ein Mann mit seinem Auto im französischen Dijon in eine Menschenmenge gefahren. Er war offenbar psychisch gestört.