Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Kurioses

Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe

10.10.2012 | 17:10 Uhr
Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe
Ein Komma an der falschen Stelle hat einer Französin Telefonrechnung in Billiardenhöhe beschert.Foto: Thinkstock

Bordeaux.  Ein verrutschtes Komma hat einer Französin eine horrende Telefonrechnung und einen dicken Schrecken beschert. Nach der Kündigung ihres Vertrags mit einem Telefonanbieter erhielt die Frau ein Schreiben mit der Aufforderung 11,7 Billiarden Euro zu zahlen. Tatsächlich sollte sie 117 Euro zahlen.

Ein Komma an der falschen Stelle hat einer Telefonkundin im Südwesten Frankreichs einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie der Telekom-Anbieter Bouygues Telecom am Mittwoch bestätigte, erhielt die Frau nach der Kündigung ihres Vertrags ein Schreiben mit der Aufforderung, 11.721.000.000.000. 000,00 Euro zu zahlen - also gut 11,7 Billiarden Euro.

"Es gab so viele Nullen, dass ich gar nicht wusste, wie viel das war", berichtete Solenne San Jose der Zeitung "Sud-Ouest" in Bordeaux. Mehrere Anrufe beim Service-Center seien erfolglos geblieben. Dort sei ihr nur gesagt worden, die Rechnungen würden automatisch ausgestellt und müssten bezahlt werden.

Ein Sprecher des Unternehmens Bouygues Telecom räumte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP den Irrtum ein. Ein Komma sei auf dem Brief verrutscht, der richtige Betrag sei 117,21 Euro. Immerhin zeigte sich der Anbieter nun großzügig: Er erließ der Kundin die ausstehende Summe. (afp)


Kommentare
11.10.2012
02:11
Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe
von Shinji-Chibi | #3

Was ein paar Nullen an der falschen Stelle anrichten können.

10.10.2012
20:09
Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe
von holmark | #2

Bei einem Telefonanbieter wundert einen erst mal gar nichts. Netter Versuch...

10.10.2012
18:22
Verrutschtes Komma beschert Frau Telefonrechnung in Billiardenhöhe
von Pucky2 | #1

Vielleicht ist sie persönlich für den gesamten ESM verantwortlich. Irgendjemand muss ja letztendlich die Rechnung bezahlen. - lach!!!

Da würde ich aber auch erst mal einen Magenbitter benötigen.

Aus dem Ressort
Abgestürztes Flugzeug entdeckt - wohl Deutsche an Board
Flugzeugabsturz
Über einem dünn besiedelten Gebiet im Norden Malis reißt am frühen Morgen der Kontakt zu einem Flugzeug der Air Algérie ab. Erst am Abend bestätigt Malis Präsident Keita, dass das Wrack gefunden sei. An Board der Maschine sollen vier Deutsche gewesen sein, hieß es bei der Fluggesellschaft.
"Schlimmer als die Hölle" - Paar verlor drei Kinder in MH17
MH17-Tragödie
Anthony Maslin und Marite Norris aus Australien verloren ihre drei Kinder beim MH17-Unglück vergangene Woche. Nach einem Urlaub in Europa reisten die Kinder mit ihrem Großvater zurück in die Heimat, um rechtzeitig zum Schulanfang zuhause zu sein. Der offene Brief der Eltern bewegt die ganze Welt.
Münchner Hebamme wegen Mordversuchen im Kreißsaal verhaftet
Mordversuche
Eine Hebamme soll versucht haben, werdende Mütter im Kreißsaal umzubringen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, bei Kaiserschnitt-Geburten heimlich blutverdünnende Mittel verabreicht zu haben. Das Motiv bleibt unklar. Die Kinder und Mütter sind wohlauf.
Warum Jan Delay nicht über Lampedusa singt
Musik
Im September geht Jan Delay auf große Deutschland-Tournee und kommt auch in den Westen: nach Dortmund und Düsseldorf. Wir sprachen mit dem Hamburger über die verschiedenen Mentalitäten deutscher Konzertbesucher, über Lokalpatriotismus und warum er keinen Song über Lampedusa-Flüchtlinge macht.
Buddha beleidigt? - Kritik an Boris Beckers Urlaubsfoto
Boris Becker
"Kein Stil...kein Respekt". Boris Becker muss sich harsche Kritik wegen eines Urlaubsfotos gefallen lassen. Das Bild zeigt den ehemaligen Tennisprofi auf einer Buddha-Figur sitzend. Er selbst postete den Urlaubsschnappschuss auf der Fotoplattform Instagram - und reagiert nun auf die Anschuldigungen.
Umfrage
Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?